Laxenburg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laxenburg ist eine Marktgemeinde im Bezirk Mödling in Niederösterreich.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Laxenburg .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

48.068333333316.3575Koordinaten: 48° 4′ N, 16° 21′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Laxenburg48.068333333316.3575


Gemeindegliederung

Sehenswürdigkeiten

  • Schloss Laxenburg, Sommerresidenz der Habsburger
  • Schlosspark mit Franzensburg und verschiedenen Brücken und Pavillons
  • Pfarrkirche mit barocker Fassade am neu gestalteten Schlossplatz
  • diverse Adelssitze, wie das ehemalige Palais Kaunitz
  • ehemaliger Kaiserbahnhof, heute Restaurant
  • Rossschwemme aus dem 18. Jahrhundert

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Neben dem Schlosspark mit der Franzensburg gibt es einen Fussball-, Tennis- und Minigolfplatz, einen Badeteich und Spielplätze.

Blaulichtorganisationen

Polizeiinspektion Laxenburg
FF Laxenburg

Schulen

Volksschule Laxenburg

Der Schulsprengel umfasst die gesamte Gemeinde Laxenburg. 2013 werden fünf Klassen geführt. Es gibt auch einen Hort, der in der Schule untergebracht ist.

Musikschule

Die Gemeinden Laxenburg und Biedermannsdorf betreiben gemeinsam eine Musikschule.

Unternehmen

Im Ort selbst gibt es von Gastronomiebetrieben bis zur Apotheke die verschiedensten Firmen.

Im Laxenburger Teil des Industriezentrum NÖ-Süd sind noch weitere Firmen, meist Handels-, Gewerbe- und Transportfirmen, angesiedelt.

Vereine

allgemein

  • Elternverein der VS
  • Freunde faszinierender Fortbewegungsmittel
  • Kleingartenverein Laxenburg
  • Kultur- und Museumsverein Laxenburg
  • Kulturverein Alt-Laxenburg
  • NÖ Seniorenbund
  • NÖ Pfadfinder
  • Pensionistenverband Laxenburg
  • VW-Käfer und Bulli Liebhaberclub Laxenburg

Sportvereine

  • F.C. Laxenburg (Fußball)
  • Österreichische Turn- und Sportunion
  • Tennisclub Laxenburg
  • Union Reitclub Laxenburg

Personen

Bürgermeister

Ehrenbürger

Gedenktafel am Haus Elisabeth

Ehrenringträger

Sonstige

Prominentester gebürtiger Laxenburger ist sicherlich Kronprinz Rudolf, weniger bekannt ist der Naturforscher Johann Natterer.

Veranstaltungen

Neben vielen regelmäßigen und unregelmäßigen Veranstaltungen wird auch der Schlosspark für Lager verschiedener Organisationen genutzt. So wurde der Park von den Niederösterreichischen Pfadfinder genutzt um ihre Jamborees abzuhalten. Diese wurden in den Jahren 1934, 1961, 1990, 2010 und 2016 veranstaltet.[3] Auch die niederösterreichische Feuerwehrjugend veranstaltete bereits eines ihrer Landeslager, so im Jahr 1988.[4]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Der Bürgermeister informiert am 22. Jänner 2016 abgerufen am 22. April 2016
  2. Judith Jandrinitsch: Leben für Gemeinde, in der NÖN, Ausgabe Mödling, 16/2018 S.31
  3. Pinakarri auf der Seite der Schloss Laxenburg Betriebsgesellschaft abgerufen am 9. Juli 2016
  4. Feuerwehrjugend Laxenburg auf der Seite der FF Laxenburg abgerufen am 9. Juli 2016

Weblinks

 Laxenburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons