Leiterweg (Dornbirn)

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leiterweg
Die für diesen Weg und das hier befindliche Flurstück namensgebende Leiter ist etwa 15 Meter hoch
Die für diesen Weg und das hier befindliche Flurstück namensgebende Leiter ist etwa 15 Meter hoch
Daten
Lage Vorarlberg, Dornbirn
Markierungszeichen keine
Startpunkt Mühlebach
47° 23′ 36″ N, 9° 44′ 38″ O47.3932599.743916
Zielpunkt Kühberg
47° 23′ 5″ N, 9° 44′ 58″ O47.3846129.749524
Typ nicht markierter Wanderpfad
Höhenunterschied etwa 220dep1
Höchster Punkt etwa 670
Niedrigster Punkt 450
Schwierigkeitsgrad mittel
Jahreszeit vorzugsweise Frühjahr bis Herbst
Besonderheiten Blick über das untere Alpenrheintal

Der Leiterweg in Dornbirn (Vorarlberg) ist ein kaum markierter Wanderweg, der vom Mühlebach zum Kühberg führt. Das Flurstück, an dem sich die Leiter befindet, trägt den Namen "Leiter", der wiederum von dieser hier seit vielen Jahrzehnten befindlichen Leiter abgeleitet ist.[1] Der Leiterweg führt über diese Stahlleiter, welche die längste einteilige Leiter eines Wanderweges im Bezirk Dornbirn ist.[2]

Ca. bei 670 m ü. A. mündet der Fallbachtobelweg in den Leiterweg und ganz in der Nähe, im obersten Teil des Fallbachtobelwegs, kann auch in das Feijatobel abgezweigt werden. Alle diese Wege sind wenig begangen und schlecht zu erkennen. Der Weg wird heute meist nur noch als Wanderweg von Einheimischen genutzt und ist in Wanderkarten der Region selten eingezeichnet. Das Gelände um den Breitenberg ist seit Jahrhunderten als geologisch unruhig bekannt. Felsstürze und umgefallene Bäume verlegen den Weg immer wieder. Der Leiterweg liegt zur Gänze auf Dornbirner Gemeindegebiet.[3][4]

Begehung

Im oberen Teil des Leiterwegs sind teilweise Seile und Halteeisen angebracht, auf deren Haltbarkeit nicht vertraut werden kann. Der Leiterweg ist kein offizieller Wanderweg mehr und der obere Teil des Weges sollte auch bei Regenwetter und Schneelage nicht begangen werden. Es sind sehr gutes Schuhwerk und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit erforderlich. Für größere Kinder ist der Weg grundsätzlich geeignet.

Der Weg führt vom Mühlebach (Landmaschinen Halbeisen) in Richtung Süden zuerst auf einem Güterweg immer nach oben. Der Weg wird immer schmaler und unwegsamer, bis er bei der etwa 15 Meter hohen Stahlleiter ankommt, welche dem Weg und dem hier befindlichen Flurstück "Leiter" den Namen gegeben hat. Ab der Leiter sind es nur wenige Meter bis zur Alpe Kühberg. Neben der Stahlleiter sind noch die Bügel der alten Leiter gut erkennbar, über die früher dieser Felsen überwunden wurde.

Fast der gesamt Weg führt durch Wald.

Der nächstgelegene Wanderstützpunkt ist das Gasthaus Haslach in Haslach bzw. das Gasthaus Kühberg auf der Kühbergalpe (Dornbirn) bzw. die Staufenalpe (Hohenems). Die Wanderung vom Mühlebach bis zum Kühberg dauert etwa eine Stunde.[3][4]

Eindrücke am Leiterweg

Weblinks

 Leiterweg (Dornbirn) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Gemäß Vorarlberger Flurnamenbuch von Werner Vogt, aufgenommen im Vorarlberger Geographisches Informationssystem.
  2. E-Mail-Auskunft des Österreichsichen Alpenvereins, Sektion Dornbirn, an Benutzer Asurnipal vom 30. Jänner 2020.
  3. 3,0 3,1 Wanderweg (Leiterweg und Wurzelweg) Dornbirn - Karren, Kühberg, Schuttannen, Kreiers Alp, Webseite:TFJ Turnen für Jedermann, Altstätten, Schweiz.
  4. 4,0 4,1 Karren Wanderweg, Webseite: wirwandern.ch.