Liste der Bürgermeister von Sieggraben

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Bürgermeister von Sieggraben listet die Bürgermeister der Gemeinde Sieggraben auf. Ebenso sind die Dorfrichter aus der Zeit bis zur Revolution im Jahr 1848 und der Gemeindevorsteher bis zur Volksabstimmung im Jahr 1921 und damit Sieggraben eine eigenständige Gemeinde in Österreich wurde.

Dorfrichter

Dorfrichter[1] Erwähnung
Bartlmä Taschner 1582, 1585, 1588
Ruepp Sparnranfft 1594
Mathes Fraunschiechl 1662,1625
Thomas Spornranfft 1635
Stefan Taschner 1647
Andreas Taschner 1667, 1669, 1670
Hans Taschner 1681, 1682, 1688–1695
Jacob Giefing 1699, 1700
Hans Rohl 1701–1704, 1707,1708
Georg Taschner 1708, 1709
Jacob Giefing 1709
Hans Rohl 1709–1733
Matthias Pernhart 1733–1753
… Kurz 1755
Michael Daschner 1797
Michael Manninger 1809
Martin Klauninger 1828, 1831
Josef Klauninger 1846
Johann Bernhardt 1848
Martin Holzer 1848–1850

Gemeindevorsteher

Name[1] Jahr(e)
Josef Fürsatz 1856, 1858
Matthias Kurz 1873
Josef Kurz 1886
Anton Werfring 1889–1897
Anton Löffler 1887–1902
? 1902–1907
? 1907–1909
? 1909–1912
Josef Reisner 1912–1919
Anton Werfring (April–Juli) 1919
Josef Reisner 1919–1921

Bürgermeister

Bürgermeister von Sieggraben[1][2][3][4]
Name Beruf Partei/Bemerkungen Amtszeit
Karl Schuh CSP 1923-1927
Anton Grubitsch CSP 1927-1931
Josef Bauer SDAPDÖ 1931
Josef Reisner GWP[5] 1933-1936
Karl Reisner 1936-1938
Josef Schwacha NSDAP 1938
Josef Schuh[6] 1939-1945
Martin Schuh ÖVP[7] 1945-1947
Albert Taschner ÖVP 1947-1950
Josef Reisner ÖVP 1950-1951
Jakob Giefing ÖVP 1951-1954
Dominikus Werfring ÖVP 1955-1967
Johann Plank ÖVP 1967-1984
Willibald Schuh ÖVP 1984-1992
Vinzenz Jobst ÖVP 1992-2017
Andreas Gradwohl SPÖ seit 2017

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Sieggraben 1302–2002, Festschrift zur 700-Jahr-Feier der Gemeinde Sieggraben, hrsg. von der Gemeinde Sieggraben, Strichpunkt Verlag, Hornstein und Ebreichsdorf 2002, S. 43.
  2. ÖVP verliert in Sieggraben den Bürgermeistersessel Artikel auf meinbezirk.at, Online-Version vom 2. Oktober 2017
  3. Sieggraben auf atlas-burgenland.at
  4. Die Bürgermeister der ÖVP Sieggraben auf oevp-sieggraben.at
  5. „GWP“ steht hier für „Gemeindewirtschaftspartei“, vgl. atlas-burgenland.at
  6. In der Festschrift zur 700-Jahr-Feier der Gemeinde Sieggraben wird Josef Schuh nicht explizit als Mitglied der NSDAP ausgewiesen, es ist jedoch naheliegend, dass er Parteimitglied gewesen ist. Nach dem Krieg wirkte er in der Gemeinde wieder als Totengräber. Vgl. Sieggraben 1302–2002, Festschrift zur 700-Jahr-Feier der Gemeinde Sieggraben, hrsg. von der Gemeinde Sieggraben, Strichpunkt Verlag, Hornstein und Ebreichsdorf 2002, S. 114f.
  7. Martin Schuh wurde von der sowjetischen Besatzungsmacht als Bürgermeister eingesetzt, vgl. atlas-burgenland.at