Liste der Grenzübertritte während der Flüchtlingskrise in Südösterreich 2015

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Grenzübertritte während der Flüchtlingskrise in Südösterreich 2015 enthält die tagesgenaue Anzahl der Einreisen von Flüchtlingen an den Grenzübergängen von Bad Radkersburg und Spielfeld sowie Kärnten.

Dabei ist zu beachten, dass die hier präsentierten Zahlen aus Sekundärquellen wie Zeitungen und dem Internet stammen, und somit von den offiziellen Zahlen abweichen können. Außerdem ist zu beachten, dass es nicht immer möglich war, exakte Werte für die einzelnen Grenzübergänge zu ermitteln. In diesen Fällen wurde nur die Summe für die gesamte Steiermark angegeben.

Zu erwähnen ist außerdem noch, dass im Gegensatz zu den Zahlen im Burgenland, vor allem gegen Monatsende hin in den Medien oft keine exakten täglichen Einreisezahlen mehr genannt wurden. Oft gab es nur Angaben über die Zahl der Abtransporte von den Grenzübergängen oder über die Anzahl von Personen, die sich zu einer bestimmten Tageszeit an den Grenzübergängen befunden hatten. An einzelnen Tagen veröffentlichte die slowenische Polizei Angaben über die Ausreisen nach Österreich, die dann oft um ein Drittel höher lagen als die Anzahl der von den österreichischen Grenzübergängen mit Bussen abtransportierten Personen. Eine Erklärung für diese Lücke könnte das Wirken vieler privater Taxis sein, die Flüchtlinge, die es sich leisten konnten, losgelöst vom Transportmanagement des österreichischen Staates, und somit an den österreichischen Zählstatistiken vorbei, in Richtung Deutschland transportierten.

Liste der Grenzübertritte

Liste der Grenzübertritte von Flüchtlingen in Südösterreich 2015
Datum Kärnten Bad Radkersburg Spielfeld Summe Steiermark Bemerkung
17. Okt, Sa 1.000 1.000[1]
18. Okt, So 360[2] 1.240[2] 1.600[2] Im Artikel ist von 360 Menschen die Rede, die bei Bad Radkersburg über die Grenze kamen. Für die gesamte Steiermark wurde für diesen Tag die Zahl von 1.600 Ankünften angegeben.[2]
19. Okt, Mo 2.000[3] Laut Meldung der Landespolizeidirektion Steiermark war dies der Wert bis 22 Uhr.[3]
20. Okt, Di mind. 600[4] mind. 4.500 5.500[5] Laut Meldung der Landespolizeidirektion Steiermark kamen 1000 bis zu Mittag an, am Abend standen dann plötzlich etwa 4.500 vor dem Grenzübergang Spielfeld.[5]
21. Okt, Mi 4.000?[6] 4000? Für den Vormittag wurde eine Zahl von 2000 genannt, dann wurde um die Mittagszeit eine Absperrung von bis zu 3000 Personen durchbrochen.[6]
22. Okt, Do 600[7] 6.000[8] 6.000 Die Zahl bezog sich auf den Zeitraum von Donnerstag 7 Uhr früh bis Freitag 7 Uhr früh[8]
23. Okt, Fr 1.100[8] rd. 5.000[8] rd. 6.000 Anderen Quellen zufolge könnten es auch mehr als 7.000 gewesen sein.[9]
24. Okt, Sa 600[10] 900[10] rd. 3.500[11] rd. 4.500[11] In Kärnten kam ein Zug mit 600 Personen in Rosenbach in den Morgenstunden an. In Bad Radkersburg betreute das Rote Kreuz 900 Menschen in der Sammelstelle im Stadtgraben.[10] Für die gesamte Steiermark wurden für diesen Tag rund 4.500 Ankünfte gemeldet.[11]
26. Okt, Mo 720[12] 3.000[12] rd. 4.000 Die Zahl für Bad Radkersburg bezog sich für den Zeitraum von Mitternacht und 10 Uhr, die für Spielfeld von Mitternacht bis zum Nachmittag.[12]
20. bis 26. Okt 58.000?[13] Laut einem Bericht der slowenischen Polizei waren im Zeitraum 20. bis 26. Oktober über Slowenien 58.000 Menschen nach Österreich weitergereist. Diese Zahl war somit um einiges höher als die von österreichischer Seite getätigten Angaben.[13]
27. Okt, Di 600[14] 1.700[15] 5.600[15] 7.300
28. Okt, Mi 600[14] 1.900[16] 6.000?[17] rd. 8.000? Eine Zahl für die Ankünfte in Spielfeld an diesem Tag war aus den diversen Medien nicht herauszulesen. Gegen 3 Uhr früh überschritten 1.100 Menschen die Grenze, um 6 Uhr früh waren etwa 3.800 am Grenzübergang anwesend. Gegen 17 Uhr waren es nur mehr 2.500, dann kam es zu zwei größeren Übertritten, sodass bis 19.00 Uhr schließlich 6.000 Personen sich im Raum des Grenzüberganges Spielfeld versammelt hatten.[17] Laut einem Bericht der slowenischen Polizei reisten an diesem Tag 9.850 Menschen nach Österreich weiter.[16]
29. Okt, Do 2.100[18] 7.300?[18] rd. 9.400?[18] Die Zahlen für Bad Radkersburg waren mit 2.100 relativ genau nachzuvollziehen. Die slowenischen Behörden meldeten für Donnerstag einen Abgang von 9.400 Flüchtlingen in Richtung Österreich, während die österreichischen Behörden lediglich von 4.600 von Spielfeld abtransportieren Personen sprachen. Da etwa 4.000 Menschen sowohl die Nacht von 27. auf 28. Oktober als auch die darauffolgende Nacht am Grenzübergang Spielfeld verbracht hatten, klaffte zwischen österreichischen und slowenischen Angaben eine Lücke von mindestens 2.500 Personen.[18] Eine Erklärung für diese Abweichung könnte sein, dass viele Flüchtlinge nicht die staatlichen Transportmöglichkeit nutzten, sondern sich auf eigene Faust mit einem der vielen Taxis sich auf den Weg in Richtung Deutschland machten, und so in der österreichischen Transportstatistik nicht aufschienen.
30. Okt, Fr 2.000[19] > 4.500?[19] > 6.500?[19] Halbwegs gesichert waren wieder die Zahlenangaben für Bad Radkersburg mit 2.000 Personen. Die Zahlen für Spielfeld konnten hingegen nur ungefähr errechnet werden. An diesem Tag gab es 6.000 Abtransporte von diesem Grenzübergang, die von Bussen durchgeführt wurden. Die Zahl der sich dort befindlichen Flüchtlinge nahm von 4.200 am frühen Morgen auf 2.700 am Abend ab. Somit wären theoretisch 4.500 unterm Tag dort angekommen. Nicht berücksichtigt sind bei diesen Zahlen vermutlich die mit privaten Taxis weggebrachten Flüchtlinge.
20. bis 30. Okt 92.666[20] Diese Zahl wurde von den slowenischen Behörden bekanntgegeben und umfasste jene Personen, die seit dem 20. Oktober nach Österreich weitergeleitet worden waren. Daraus lässt sich die Anzahl der in den vier Tagen nach Österreich gekommenen Personen mit ca. 35.000 festlegen. Dies entspricht ungefähr den in dieser Liste angeführten Werte für diesen Zeitraum.[20]
31. Okt, Sa 3.600?[21] Für diesen Tag konnten keine verlässlichen Zahlen aus den Tageszeitungen ermittelt werden. Gesichert war eine Aussage, dass in der Früh etwa 3.600 in Slowenien auf den Übertritt nach Österreich warteten.[21]
1. Nov, So 700?[22] ? Auch für diesen Tag konnten keine verlässlichen Zahlen aus den Tageszeitungen ermittelt werden. Gesichert war eine Aussage, dass in Bad Radkersburg 700 Flüchtlinge betreut worden waren.[22]
2. Nov, Mo 9.400[23] Die slowenischen Behörden gaben bekannt, dass an diesem Tag 9.400 Personen das Land in Richtung Österreich verlassen hätten.[23]
3. Nov, Di 1.200[24] 1.100[24] 4.300[24] 5.400
4. Nov, Mi 900[24] 2.300?[24] 4.560[24] 6.860? Laut Zeitungsberichten waren an diesem Tag 7.800 Personen an diesem Tag von Slowenien nach Österreich weitergereist, davon mindestens 900 nach Kärnten und 4.560 in Spielfeld. Die Zahl für Bad Radkersburg ergab sich aus der Differenz.[24]
5. Nov, Do 1.521[25] ? ?
16. Okt bis 5. Nov 150.000[20] Laut Angaben der slowenischen Polizei hatten seit der Grenzschließung zu Ungarn etwa 150.000 das Land in Richtung Österreich passiert..[20]
6. Nov, Fr ? ? ? Für diesen Tag konnten keine konkreten Angaben über die Anzahl der eingereisten Flüchtlinge ermittelt werden.
7. Nov, Sa ? ? ? Für diesen Tag konnten keine konkreten Angaben über die Anzahl der eingereisten Flüchtlinge ermittelt werden.
8. Nov, So 2.100[26] 2.100
9. Nov, Mo 5.500[27] Im Gegensatz zu den 5.500 der slowenischen Kollegen meldete die österreichische Polizei 2.700 Neuankünfte in Spielfeld und 1.200 in Bad Radkersburg.[28]
16. Okt bis 9. Nov 171.000[27] Laut Angaben der slowenischen Polizei hatten seit der Grenzschließung zu Ungarn etwa 171.000 das Land in Richtung Österreich passiert..[20]
10. Nov, Di 3.300?[29] Gemeldet wurde der Abtransport von 3.300 Personen von den steirischen Grenzübergängen.[29]
11. Nov, Mi ? ? ? Für diesen Tag konnten keine konkreten Angaben über die Anzahl der eingereisten Flüchtlinge ermittelt werden.
12. Nov, Do ? ? ? Für diesen Tag konnten keine konkreten Angaben über die Anzahl der eingereisten Flüchtlinge ermittelt werden.
13. Nov, Mi ? ? ? Für diesen Tag konnten keine konkreten Angaben über die Anzahl der eingereisten Flüchtlinge ermittelt werden.
16. Okt bis 13. Nov 171.000[27] Laut Angaben der slowenischen Polizei hatten seit der Grenzschließung zu Ungarn etwa 171.000 das Land in Richtung Österreich passiert.[20]
23. Nov 375[30] [30]
16. Okt bis 23. Nov 45.000[30] Laut Angaben der österreichischen Behörden waren seit der Grenzschließung zu Ungarn etwa 45.000 über den Grenzübergang Bad Radkersburg nach Österreich eingereist.[30]
16. Okt bis 14. Dez 95.000[31] Seit Mitte Oktober waren etwa 95.000 Flüchtlinge über Slowenien nach Kärnten eingereist.[30]

Einzelnachweise

  1. Flüchtlingsankünfte verlagern sich in die Steiermark, Webseite derstandard.at, abgerufen am 20. Oktober 2015
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Rund 2.600 Menschen kamen aus Slowenien über Grenze, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 20. Oktober 2015
  3. 3,0 3,1 2000 Flüchtlinge erreichten bis Montagabend die Steiermark, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 20. Oktober 2015
  4. Flüchtlingskrise: Lokalaugenschein in Bad Radkersburg abgerufen am 21. Oktober 2015
  5. 5,0 5,1 Steiermark: Überraschender Flüchtlings-Andrang in Spielfeld, Webseite diepresse.com, abgerufen am 20. Oktober 2015
  6. 6,0 6,1 Bis zu 3000 Flüchtlinge auf steirischen Straßen unterwegs, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 21. Oktober 2015
  7. Slowenischer Zug bringt 600 Flüchtlinge nach Kärnten, Webseite diepresse.com, abgerufen am 22. Oktober 2015
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Flüchtlinge am Bahngleis von Zug überrascht, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 22. Oktober 2015 Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „klz4850224“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  9. Spielfeld: Polizei setzt Registrierung aus, Webseite diepresse.com, abgerufen am 24. Oktober 2015
  10. 10,0 10,1 10,2 Liveticker - Flüchtlingskrise 24. Oktober 2015, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 25. Oktober 2015
  11. 11,0 11,1 11,2 Polizei dementiert Gerüchte zu Plünderungen, Webseite derstandard.at, abgerufen am 25. Oktober 2015
  12. 12,0 12,1 12,2 Tausende Flüchtlinge an der Grenze, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 28. Oktober 2015
  13. 13,0 13,1 58.000 Flüchtlinge kamen binnen einer Woche nach Österreich, Webseite derstandard.at, abgerufen am 28. Oktober 2015
  14. 14,0 14,1 600 Flüchtlinge angekommen, weitere 600 erwartet, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 28. Oktober 2015
  15. 15,0 15,1 Mikl-Leitner plant kilometerlangen Zaun bei Spielfeld, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 28. Oktober 2015
  16. 16,0 16,1 Liveticker Kleine Zeitung - 29. Oktober 2015, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 29. Oktober 2015
  17. 17,0 17,1 Liveticker Kleine Zeitung - 28. Oktober 2015, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 29. Oktober 2015
  18. 18,0 18,1 18,2 18,3 Liveticker Kleine Zeitung - 30. Oktober 2015, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 29. Oktober 2015
  19. 19,0 19,1 19,2 Liveticker (Nachmittag) Kleine Zeitung - 30. Oktober 2015, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 29. Oktober 2015
  20. 20,0 20,1 20,2 20,3 20,4 20,5 Liveticker Kleine Zeitung - 31. Oktober 2015, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 31. Oktober 2015
  21. 21,0 21,1 Liveticker (Nachmittag) Kleine Zeitung - 31. Oktober 2015, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 2. November 2015
  22. 22,0 22,1 Liveticker (Nachmittag) Kleine Zeitung - 31. Oktober 2015, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 2. November 2015
  23. 23,0 23,1 Liveticker Kleine Zeitung - 3. November 2015
  24. 24,0 24,1 24,2 24,3 24,4 24,5 24,6 Liveticker Kleine Zeitung - 4. November 2015
  25. Liveticker Kleine Zeitung - 7. November 2015
  26. 430.000 Flüchtlinge seit Anfang September mit Bussen befördert, Webseite derstandard.at, abgerufen am 9. November 2015
  27. 27,0 27,1 27,2 Slowenien errichtet "technische Barrieren" an Grenze zu Kroatien, Webseite derstandard.at, abgerufen am 9. November 2015
  28. Jugendliche Flüchtlinge kommen nach Leoben, Webseite www.kleinezeitung.at, abgerufen am 10. November 2015
  29. 29,0 29,1 Spielfeld bereitet sich auf nächsten Ansturm vor, Webseite derstandard.at, abgerufen am 11. November 2015
  30. 30,0 30,1 30,2 30,3 30,4 Flüchtlinge: „Mini-Spielfeld“ Bad Radkersburg, Webseite steiermark.orf.at, abgerufen am 25. November 2015
  31. [1], Webseite , abgerufen am 10. Jänner 2016