Liste der Straßen in Brunn am Gebirge

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Straßen in Brunn am Gebirge beinhaltet die Straßen, Gassen, Plätze, sowie benannten Wege in der Brunn am Gebirge. Nach dem Straßennamen findet man die Koordinaten.

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

  • Adolf Sterz-Straße :
Der Generalmajor Adolf Sterz war von 1934 bis 1938 Bürgermeister und ist an den Folgen der Haft im KZ Dachau gestorben.
  • Adolf Hruza-Straße :
Benannt nach dem Bürgermeister Adolf Hruza. Der Apotheker und Schulaufseher war, bevor er Bürgermeister wurde, bereits Gemeinderat. Er war auch Mitbegründer der Kinderbewahrungsanstalt.
  • Alexander Groß-Gasse :
Nach dem sozialdemokratischen Bürgermeister Alexander Groß.
  • Alfons Petzold-Gasse :
Der Straßenname rührt vom Arbeiterdichter Alfons Petzold, der in den Jahren 1915 und 1916 in Annenhof (Gattringerstraße 63) wohnte.
  • Alois Pummer-Gasse :
Benannt nach dem Lehrer und Bürgermeister Alois Pummer von 1926 bis 1933
  • Am Platengrund :
Der Platengrund war eine Parkanlage des Grafen Platen-Hallermund mit einer Schwefelquelle. In einer der zwei Villen befand sich ein artesischer Brunnen.
  • Am Rosendorn :
Flurname
  • Am Rosenstamm :
Flurname
Am Ried ist ein Flurname
  • Andreas Hofer-Straße :
Nach dem Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer. Die Straße ist geteilt.
  • Anrissenweg :
Der Name ist ein Flurname nach Anrist oder Anrissen
  • Arbeitergasse :
  • Anton Schlesinger-Gasse :
Anton Schlesinger war Oberlehrer und Komponist von Messen. Als Regenschori an der Pfarrkirche St. Kunigunde über 40 Jahre war er der 1. Brunner mit päpstlicher Auszeichnung)
  • Anton Seidl-Gasse :
Nach dem Stadtbeamten, Journalist und Wohltäter Anton Seidl
  • Anton Wildgans-Gasse :
Nach dem Dichter und Lyriker Anton Wildgans (1881-1932)
  • Auf der Schanz :
Nach den ehemaligen Schanzen aus den Schwedenkriegen (1645-1646) benannt.
  • Auf der Stierwiese :
?
  • August Gliederergasse :
Nach dem Bürgermeister und Feuerwehrhauptmann, im Hauptberuf Schuhmachermeister August Gliederer

B

  • Barmhartstalweg :
Der Flurname nach dem Barmesthal oder Perbesthal. Er führt zur Barmhartstalstraße, die schon in Maria Enzersdorf liegt.
  • Babenbergerstraße :
Nach dem Geschlecht der Babenberger
  • Heinrich Bablik-Straße :
Nach dem Firmengründer der Verzinkerei Brunner Verzinkerei Brüder Bablik
  • Bachleitenstraße :
Flurname, sie liegt nordwestlich der Außenringautobahn.
  • Bahnstraße :
Sie wurde am 20. Juni 1841 anlässlich der Eröffnung der Südbahn so benannt.
  • Bahnhofsplatz :
Der Platz östlich des ehemaligen Bahnhofes
  • Bardorfgasse :
Nach der Widerstandskämpferin Käthe Bardorf. Sie heiß früher Razkagasse und M.Vorhauergasse
  • Bismarkweg :
Nach dem deutschen Kanzler Fürst Otto von Bismark (1815-1898)
  • Blaumenweg :
Flurname
  • Brand-Nagelberg-Gasse :
Benannt nach der Partnergemeinde im Waldviertel Brand-Nagelberg.
  • Anton Bruckner-Gasse :
Nach dem Komponisten Anton Bruckner (1823-1896)
  • Brunnengasse :
  • Brunnerbergstraße :
Flurname nach den bedeutenden Brunnen, die auch für die Brunner Brauerei und der Ansiedlung notwendig waren
  • Burgenlandgasse :
Nach dem Burgenland.

D

Gedentafel an den Dompfarrer zu St. Stephan in Wien
  • Dahliengasse :
  • Danklstraße :
Benannt nach dem Armeekommandanten Generaloberst Viktor Dankl von Krásnik
  • Dreihäuserstraße :
Sie umfasste ursprünglich nur drei Häuser
  • Dr. Julius Wengraf-Straße :
Julius Wengraf war ehemaliger Gemeinde- und Schularzt in Brunn.
  • Dr. Karl Dorrstraße :
Benannt nach dem in Brunn geborenen Dompfarrer zu St. Stephan Prälat Karl Raphael Dorr (1904-1964)

E

  • Eisgrubengasse* :
?
  • Eisteichgasse :
?
  • Enzersdorferstraße :
Sie führt von Brunn nach Maria Enzersdorf
  • Erlengasse :
  • Europaring :
?

F

  • Falkensteinerweg :
Flurname
  • Feldstraße :
Führt über die Felder nach Wien. Führte ursprünglich den Namen Wienerweg oder Königsstraße. 1439 wurde sie als Magna Strata Regia erwähnt.
  • Ferdinand Hanusch-Gasse :
Nach dem sozialdemokratischen Politiker und Arbeiterdichter Ferdinand Hanusch.
  • Ferdinand Raimund-Gasse :
Der Name führt auf den Dichter Ferdinand Raimund zurück.
  • Franz Anderle-Platz :
Ist der Bereich des Hauptplatzes vor dem Gemeindeamt, benannt nach dem Widerstandskämpfer Franz Anderle (* 22. Juli 1898, justifiziert am 13. April 1944)
  • Franz Grillparzer-Gasse :
Der Dichter Franz Grillparzer verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Brunn (Hauptstraße 23).
  • Franz Keim-Gasse :
Die bis 1924 als Badgasse bezeichnete Straße wurde nach dem Mittelschullehrer und Dichter Franz Keim, der in Brunn starb benannt. Die Badgasse war nach dem früher vorhandenen Freibad benannt. Diese Straße bildet die Grenze zu Maria Enzersdorf.
  • Franz Rehmann-Gasse :
Benannt nach dem Schuhmachergehilfe und Widerstandskämpfer Franz Rehmann (* 25. Dezember 1891), der am 10. März 1943 im KZ Auschwitz umkam.[1]
  • Franz Schubert-Straße :
Die frühere Ghegagasse wurde nach dem Komponisten Franz Schubert umbenannt.
  • Franz Schuhmeier-Straße :
Franz Schuhmeier (1864-1913) war sozialdemokratischer Arbeiterführer.
  • Franz Weiss-Platz :
Benannt nach dem früheren Bürgermeister Franz Weiss (1915-2008) zum 100. Geburtstag 2015.[2]
  • Fridtjof Nansen-Gasse :
Der Polarforscher Fridtjof Nansen leitete nach dem Ersten Weltkrieg den Heimtransport von Kriegsgefangenen aus Rußland.
  • Friedrich Schiller-Straße :
Nach dem deutschen Dichter Friedrich Schiller.
  • Froschenauergasse :
Flurname nach der Froschenau
  • Fürst Johannes-Straße :
Nach dem Gönner der Gegend Fürst Johann von Liechtenstein, auch Patronatsinhaber der Brunner Pfarrkirche St. Kunigunde. Sie hieß früher auch Winzerhausgasse bzw. Schubertstraße.

G

  • Gewerbelagerweg :
Nach dem ehemaligen Gewerbelage, das im Ersten Weltkrieg ein Kreigsgefangenenlager war. Nach 1918 wurden hier Gewerbebetriebe, wie die Avis Flugzeug- und Autowerke, hier angesiedelt.
  • Goldtruhenweg :
Flurname
  • Grohestraße :
Nach dem Bürgermeister und Ziegeleibesitzer Pankraz Grohe.
  • Gießhüblerweg*:
Er führt entlang der Außenringautobahn nach Gießhübl.

H

  • Hamerlinggasse :
Nach dem Dichter Robert Hamerling (1830-1889)
Benannt nach der Brunner Heide.
  • Heinrich Albrecht-Gasse :
Namensgeber ist der ehemalige Schuldirektor und Brunner Gemeinderat Heinrich Albrecht (um 1900). Dieser war auch Ehrenbürger von Brunn.
  • Heinrich Lorenz Wassmuth-Gasse :
Nach dem akademischen Maler Heinrich Lorenz Waßmuth (1870-1959) lebte in Perchtoldsdorf und portraitierte auch hier viele Weinhauer.
  • Heinrich Waggerl-Weg :
Nach dem Schriftsteller Heinrich Waggerl (1897-1973).
  • Herzogbergstraße :
Flurname nach dem Herzogberg. Die Straße bildet die Grenze zu Perchtoldsdorf.
Flurname, in Abstimmung der mit der angrenzenden Nachbargemeinde Maria Enzersdorf
  • Hösslerweg :
Hößler ist ein Flurname
  • Hötzendorfstraße :
Benannt nach dem Heerführer im Ersten Weltkrieg Conrad von Hötzendorf, früherHohlweg, Gemeindegassl und Schlossergassl.
  • Hubatschstraße :
Nach dem Architekt Wilhelm Hubatsch (WP) (1904–1974).
  • Huttarystraße :
Adolf Huttary (*1885) sowie Karoline Huttary (*1887) waren wie ihr Sohn Albert Huttary Widerstandskämpfer starben jedoch 1945 im KZ Dachau bzw. im KZ Ravensbrück.[1]
  • Hyrtlstraße:
Nach dem Mediziner Joseph Hyrtl.

I

  • Industriestraße A :
Östlich dem Gewerbelagers im Industriegebiet.
  • Industriestraße B :
Östlich dem Gewerbelagers im Industriegebiet.
  • Industriestraße D :
Östlich dem Gewerbelagers im Industriegebiet.
  • Illnergasse :
Nach dem Flugpionier Karl Illner (1877-1933)
  • In den Schön-Mauern :
Schön-Mauer als Riedname.

J

  • Jakob Fuchs-Gasse :
Nach dem Glasarbeiter und Widerstandskämpfer Jakob Fuchs (* 1911, am 26. April 1944 hingerichtet)
  • Johann Steinböck-Straße :
Nach dem ehemaligen Landeshauptmann Johann Steinböck (1894-1962). Sie findet die Fortsetzung in der gleichnamigen Straße in Maria Enzersdorf.
  • Josef Haydn-Gasse :
Nach dem Komponisten Joseph Haydn. Dechant Pfarrer Schlechl war Haydn's Präfekt im Kapellhaus St. Stephan.
  • Josef Hesoun-Straße :
Nach dem Politiker Josef Hesoun (1930-2003).
  • Josef Hof-Gasse :
Benannt nach dem ehemaligen Bürgermeister Josef Hof.
  • Josef Strebl-Gasse :
  • Jubiläumsstraße :
Wurde wie in vielen anderen Orten anlässlich des Thronjubiläums des Kaisers Franz Jseph im Jahr 1908 benannt.
  • Julius Raab-Straße :
Die ursprüngliche Römerstraße wurde nach dem ehemaligen Bundeskanzler Julius Raab nahe der gleichnamigen Siedlung, die von einer ÖVP nahen Siedlungsgenossenschaft errichtet wurde.

K

  • Kaiserried, Am Kaiserried oder Kaiserriedweg* (soll Nähe Kesslerweg sein)
Flurname
  • Kesslerweg :
Kessler war ein Flurname.
  • Kirchengasse :
Sie führt vom Hauptplatz (Franz Anderle-Platz) zur Pfarrkirche. Sie ist zugleich die Laaber Straße B13.
  • Kressgasse :
Benannt nach dem Flugpionier Wilhelm Kreß.
  • Krotenbachgasse :
?
  • Külberweg :
Flurname.

L

  • Leopold Gattringerstraße :
Sie wurde im Jahr 1897 nach dem Bürgermeister Leopold Gattringer benannt. Frühere Namen waren für den oberen Teil Haupt- bzw. Perchtoldsdorferstraße und für den unteren Teil Kotgasse. Sie ist zugleich die Laaber Straße B13.
  • Liebermannstraße (auch Prof. Liebermannstraße[3]) :
Die Liebermannstraße ist im Gewerbezentrum Campus 21.
  • Ludwig Anzengruber-Gasse :
Nach dem Volksschriftsteller Ludwig Anzengruber (1839-1889)
  • Ludwig Fischer-Gasse :
Benannt nach dem ehemaligen Bürgermeister, Zimmermeister und Realitätenbesitzer Ludwig Fischer.
  • Ludwig van Beethoven-Straße :
Nach dem Komponisten Ludwig van Beethoven (1770-1827)

M

  • Max Schrems-Gasse :
Max Schrems war Widerstandskämpfer (* 23. April 1892) wurde am 7. April 1944 hingerichtet.
  • Musterhofgasse :
Der Musterhof war ein nach dem Bürgermeister von Wien Hans Musterer benanntes Landgut. Später war war es eine Vergnügungsstätte und danach eine Schießstätte.

N

  • Nelkengasse :
  • Nestroyweg :
Benannt nach dem Wiener Dichter Johann Nestroy.

O

  • Ottokar Kernstockgasse :
Der Namensgeber Ottokar Kernstock war Mönch in Vorau und später Pfarrer im Schloss Festenburg.

P

  • Pechhüttenbrunnengasse :
Benannt nach den Pechhüttenbrunnen der Brauerei zum Auspechen der Fässer.
  • Peter Rosegger-Gasse :
Der Name führt auf den Schriftsteller Peter Rosegger, einen Freund von Franz Keim, zurück.
  • Pfirsichgasse :
  • Pöllangraben :
Pöllan - Flurname
  • Primelgasse :
  • Prof. Rieger-Gasse :
Franz J. Rieger war ein Weinbaufachmann. Er errichtete für verarmte Weinhauer im Andenken an seine Mutter die Barbara Riegerstiftung.

R

  • Radetzkystraße :
Sie wurde nach dem Heerführer Graf Radetzky benannt.
  • Reihenhausweg :
Nahe der Siedlung bei der Pummergasse.
Der Flurname weist auf römischen Ursprung hin.
Benannt nach dem Erfinder der Schiffsschraube Josef Ressel (1793-1857)
  • Richard Wagner-Gasse :
Nach dem Komponisten Richard Wagner (1813-1883)
  • Röntgengasse :
Der Namensgeber war der Physiker Wilhelm Röntgen (1845-1923).
Der Name weist auf die Römerfunde im Jahr 1792 hin. Sie bestanden aus 24 Steinkistengräber hin.
  • Rosenstammgasse :
Am Rosenstamm ist ein Flurname
  • Roter Kreuzbaumweg :
Der Name rührt vom dort befindlichen rot gestrichenen Holzkreuz unter einem Kastanienbaum. In den Jahren 1741 bis 1768 stand nebenan die Donatikapelle.
  • Rudolf Steiner-Straße :
Rudolf Steiner (1861-1925), Religionsphilosoph und Goetheforscher, wohnte in Brunn im Gliedererhof , wo Steiner 1884 sein Erstlingswerk Einleitung der hist. Ausgabe von Goethes naturwissenschaftlichen Schriften, schrieb.

S

  • Scheibengasse :
Flurname
  • Schinterteichgasse :
nach dem Zeigelteich namens Schinterteich
  • Schöffelgasse :
Benannt nach Josef Schöffel, dem Retter des Wienerwaldes.
  • Schönefeldtgasse :
Oberst August Edler von Schönefeldt verfasste 1906 die erste Ortsgeschichte von Brunn.
  • Schrebergasse :
Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861) war Arzt und zwar nicht Gründer aber Namensgeber der Schrebergärten
  • Sieghartsbergweg :
Flurname.
  • Siebendirnweg :
Siebendirn: Flurname.
  • Siedlergasse oder -weg* ?
  • Sonnenrosengasse :
Flurname
  • Sonnnentrügenweg* ?
Flurname
  • Sportplatzweg :
  • Sulzfeldgasse :
Flurname
  • Steinfeldgasse* :
?

T

  • Theodor-Körner-Weg :
Der Name leitet sich vom Schriftsteller Theodor Körner her.
  • Teichgasse* ?
?
  • Tierarzt Müllnerweg :
Nach dem Tierarzt Ludwig Müllner (1900-1974), der der erste Kustos und Obmann des Brunner Heimathauses war. Er war auch Goetheforscher und Antroposoph.
  • Turnergasse :
?

V

  • Vesperkreuzstraße :
Die Vesperkreuzstraße bildet die Grenze zu Perchtoldsdorf. Das Vesperkreuz oder auch Brauhauskapelle erinnert an die Brunner Brauerei.
  • Vierbatzstraße :
Flurname Vierpaz oder Vierparz.
  • Viktor Adler-Straße :
Nach dem Politiker und Führer der österreichischen Sozialdemokratie Viktor Adler.
  • Vogelweiderweg :
Nach dem mittelhochdeutschen Lyriker Walther von der Vogelweide (1170-1230), der zeitweise auch auf der Burg Mödling wohnte.

W

  • Wällischhofstraße :
Nach dem Wällischhof (früher Wällscher Hof), der zuerst Kaltwasserheilanstalt, später Erholungsheim der Bediensteten der Stadt Wien war.
  • Waldmüllergasse :
Nach dem Biedermeier-Maler Ferdinand Georg Waldmüller (1793–1865). Waldmüllersd zweite Gattin Anna wohnte in Brunn und ist da auch begraben.
  • Wasserwerkstraße :
Nach dem sich hier befindlichen Wasserwerk der Gemeinde Brunn.
  • Weidengasse :
  • Wienerstraße :
  • Wiesenweg :
  • Wolfholzgasse :
Wolfholz: Flurname

Z

  • Ziegelofengasse

Anmerkung

Die Schreibweise der Straßennamen entsprechend NÖGIS und kann in anderen Karten oder Werken abweichen. Mit * versehene Straßennamen scheinen in NÖGIS nicht auf, das aber zurückzuführen sein kann, dass keine Hausnummern in dieser Straße vergeben wurden.

Literatur

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Widerstand im Bezirk Mödling S.354 abgerufen am 16. April 2017
  2. Eröffnung des Franz Weiss Platzes vulgo BRUNO Freiluft auf NOe24.at vom 30. Mai 2015 abgerufen am 5. Juni 2015
  3. Brunn auf StreetDir.com abgerufen am 10. Februar 2015

Weblinks