Liste der Straßen in Hartberg

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hartberg im Bezirk HB.png

Die Liste der Straßen in Hartberg beinhaltet die Straßen, Gassen, Plätze, sowie benannten Wege in Hartberg. Nach dem Straßennamen findet man die Koordinaten.

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z






A

  • Alfons-Paar-Straße
Alfons Paar (1903 - 1979)
Das Geschlecht der Paar hatte mit einigen Unterbrechungen von 1572 bis 1848 die Herrschaft in Hartberg inne. Die Grafen und Fürsten von Paar waren über 300 Jahre im österreichischen Postwesen führend tätig. Nach dem Tod von Alfons Paar wurde das Schloss Hartberg und der dazu gehörige Grundbesitz 1981 an die Stadtgemeinde Hartberg verkauft. [1]
Die Alleegasse ist eine der neueren Straßen in Hartberg. An dieser Straße befindet sich das neu erbaute Parkdeck der Stadt.
  • Alter Stadtpark
  • Altersheimgasse
An der Altersheimgasse befindet sich das Hartberger Seniorenheim Menda.
  • Am Brühlbach
Der Brühlbach ist ein Bach, der durch Hartberg fließt.
  • Am Eggfeld
  • Am Eschenweg
  • Am Greinbach
Diese Straße ist nach dem neben der Straße verlaufenden Bach benannt. Die Gemeinde Greinbach, die nördlich von der Gemeinde Hartberg liegt, wurde nach diesem Bach benannt.
  • Am Grillenhang
  • Am Hoffeld
  • Am Hofliß
  • Am Hohlweg
  • Am Kirchenweg
  • Am Lindenweg
  • Am Ökopark
Der Staßenname Am Ökopark bezeichnet den gesamten Komplex des Hartberger Ökoparks.
  • Am Ortsried
  • Am Paargrund
Wurde nach dem Geschlecht Paar benannt.
  • Am Parkweg
  • Am Quellgrund
Auf dem Grund auf dem heute diese Straße verlauft, existierte früher ein Feld mit einer kleinen Quelle.
Die Angerstraße wurde nach der Angersiedlung (Stadtteil von Hartberg) benannt. Sie ist gleichzeitig die größte Straße der Angersiedlung.

B

Ausschnitt der Baumschulgasse Richtung Nordwesten
  • Bachstraße
  • Bachwiesenweg
  • Bäckerwiesenweg
  • Bahnhofstraße
Die Bahnhofstraße führt zum Hartberger Bahnhof.
Diese Gasse wurde nach der Baumschule Bayer benannt.
Die Brühlgasse wurde nach dem Brühlbach benannt, der durch Hartberg fließt.
  • Brunnengasse


C

  • Christine Busta-Weg
Christine Busta war eine bedeutende Wiener Lyrikerin, Lehrerin und Bibliothekarin. Sie wurde durch ihre Gedichtbände "In mitten aller Vergänglichkeit", "Der Himmel im Kastanienbaum" und viele weitere berühmt. Sie pflegte eine gute Beziehung mit der Stadt Hartberg[1]

D

  • Dr.-Alfred Pacher-Weg
Dieser Weg wurde nach dem Grazer Dr. Alfred Pacher benannt. Er war der erste Oberarzt der chirurgischen Abteilung im Landeskrankenhaus Hartberg.[1]
  • Dr.-Friedrich Niederl-Straße
Diese Straße wurde nach dem ehemaligen Landeshauptmann der Steiermark Friedrich Niederl benannt. Dr. Friedrich Niederl ist Ehrenbürger der Stadt Hartberg.[1]
  • Dumpfentalstraße

E

  • Eckweg
  • Edelseegasse
  • Eggendorfer-Straße
Diese Straße führt zur Gemeinde Hartberg gehörenden Ortschaft Eggendorf.

F

Der Fasanenweg war und ist noch immer die Heimat einiger Fasane.
  • Feldweg
  • Ferdinand-Kraus-Gasse
Ferdinand Kraus war Rechnungsrat der Landesbuchhaltung für die Steiermark. Sein Buch "Die nordöstliche Steiermark. Eine Wanderung durch vergessene Lande" war auch für Hartberg von Bedeutung.[1]
  • Ferdinand-Leihs-Straße
Der Hartberger Ferdinand Leihs war Oberbaurat und leitender Ingenieur beim Bahnbau Hartberg-Friedberg und Friedberg-Aspang.[1]
  • Flurgasse
  • Forstgartengasse
  • Franz Schmidt-Gasse
Die Franz Schmidt-Gasse wurde nach dem berühmten Komponisten Franz Schmidt benannt. Er verbrachte 6 Jahre lang seinen Urlaub in Hartberg. Einige seiner Werke entstanden in Hartberg, wie zum Beispiel das "A-Dur Quartett" oder das "Kammermusikwerk".[1]
  • Friedhofsweg
Der Friedhofsweg wurde nach dem ansässigen Hartberger Friedhof benannt.
  • Fritz Posch-Straße
Hofrat Dr. Fritz Posch verfasste über 200 wissenschaftliche Publikationen zur Landeskunde. Sein bekanntestes Werk ist die dreibändige "Geschichte des Verwaltungsbezirkes Hartberg".[1]
  • Fritz Stachel-Platz
Fritz Stachel war von 1913 bis 1924 Bürgermeister der Stadt Hartberg.[1]
  • Fürstenfelder-Straße
Diese Straße war früher die einzige Straße, die nach Fürstenfeld verlief.

G

  • Galgenbachweg
Dieser Weg wurde nach dem Hartberger Galgenbach benannt.
Diese Gasse wurde nach dem Heiligen Georg benannt.
  • Gewerbepark
  • Grazer Straße
Diese Straße führt in Richtung Graz und war vor Zeiten der Autobahn der schnellste Weg nach Graz.
  • Grillparzerstraße
Diese Straße wurde nach dem bekannten österreichischen Dichter Franz Grillparzer benannt. Seine bekanntesten Werke waren "Der Traum, ein Leben" und "Die Ahnfrau".[1]
  • Grundackerweg
  • Grünfeldgasse
  • Gschirnweg

H

  • Habersdorfer Straße
Die Habersdorfer Straße führt nach Habersdorf, einem Ort welcher zu Hartberg gehört.
  • Hans-Fuchs-gasse
Der in Hartberg geborene Hans Fuchs war Sohn eines Landwirtes. Seine ganze Schaffenskraft gehörte der Feuerwehr. 22 Jahre lang war er Kommandant der Hartberger Feuerwehr und leitete nach dem Zweiten Weltkrieg den Aufbau der Stadtfeuerwehr, aber auch des Bezirksverbandes. Er war 31 Jahre lang der Oberbrandrat des Bezirksverbandes.[1]
1513 errichteten die niederösterreichischen Stände (Herren) hier ihr Landhaus. Seit 1547 heißt der Straßenzug Herrengasse.

I

Hier befindet sich das Hartberger Einkaufszentrum Hatric.

J

  • Jägersteig
  • Johann-gerlitz-gasse
Johann Gerlitz war Gastwirt und Mitglied des Gemeindeausschusses im steirischen Landtag. Im Landtag vertrat er die Bezirke Hartberg, Friedberg, Birkfeld, Pöllau und Vorau.[1]
  • Johann-zechner-gasse
Johann Zechner war 25 Jahre Pfarrer und Dechant in Hartberg von 1955 bis 1980. Er ist Ehrenbürger der Stadt Hartberg und hat sich große Verdienste um die Stadt und die Pfarre erworben.[1]
  • Johannes-simmler-gasse
Johannes Simmler war Fachlehrer an der Landesbürgerschule in Hartberg. Durch sein Buch "Die Geschichte der Stadt, der Pfarre und des Bezirkes Hartberg" hat er sich große Verdienste um Hartberg erworben.[1]
  • Josef-hallamayr-straße
Josef Hallamayr war Gründungsmitglied der Firma "Mild und Hallamayr" und war von 1924 bis 1926 und von 1931 bis 1939 Bürgermeister von Hartberg.[1]

K

  • Kalvarienbergstraße
Diese Straße führt den Kalvarienberg hinauf und an der Kalvarienbergkirche vorbei.
  • Kapellenstraße
  • Kernstockplatz
Der Kernstockplatz befindet sich vor der Kernstock-Volksschule. Beides wurde nach Ottokar Kernstock benannt. Er trat dem Chorherrenstift Vorau bei und war den Rest seines Lebens Pfarrer in Festenburg. Zu verschiedenen Persönlichkeiten und Vereinen in Hartberg hatte er gute Beziehungen.[1]
Dieser Weg ist nach dem ansässigen Kino benannt.
  • Kirchengasse
Diese Gasse verläuft neben der Stadtpfarrkirche Hartberg.
  • Kirchenweg
  • Klaffenaustraße
Diese Straße wurde nach dem Schloss Klaffenau benannt.
  • Kleindörflstraße
  • Klostergasse
  • Krankenhausplatz
Dieser Platz befindet sich vor dem Hartberger Krankenhaus.

L

Diese Straße wurde nach Josef Lang benannt. Er war von 1805 bis 1811 Stadtrichter in Hartberg.[1]
  • Lebingfeldgasse
Diese Gasse wurde nach der zur Gemeinde Hartberg gehörenden Ortschaft Lebing benannt.
Gleich wie die Lebingfeldgasse befindet sich auch die Lebinggasse in gleichgenannten Ortschaft Lebing.
Ignaz Lechner war Sohn eines Landwirtes. Er hat das erste Haus in Neusafenau (Ortschaft in der Gemeinde Hartberg) gebaut und ist somit der Gründer von Neusafenau.[1]
  • Leeackerweg
  • Lindenweg
  • Linsgärtenweg

M

Ausschnitt der Michaeligasse richtung Norden
Diese Gasse wurde nach der Heiligen Maria benannt.
  • Martin-Luther-platz
Dieser Platz ist nach dem Theologen Martin Luther benannt.
Dieser Weg hat seinen Namen vom Heiligen Martin.
  • Michaeligasse
Die Michaeligasse hat ihren Namen vom Karner, der in der Vergangenheit Michaelskapelle hieß, dem Erzengel Michael geweiht.[1]
  • Mühläckerweg

N

Ausschnitt der Neubaugasse Richtung Nordwesten
  • Neubaugasse:
Diese Gasse entstand vor vielen Jahrzehnten und wurde nach den neu enstehenden Bauten am Rande Hartbergs benannt.
  • Neubergweg:
  • Neusafenauer Straße:
Diese Straße führt von Hartberg nach Neusafenau.








O

  • Obere Steinbruchgasse
Hier befand sich früher der städtische Steinbruch.
  • Oberer Grillenhang
  • Öhlerwiesenweg
  • Ortsriedweg
  • Othmar Rieger-Straße
Othmar Rieger war Gutsverwalter des Fürsten Paar nach dem Zweiten Weltkrieg. Eines seiner bekanntesten Werke war das Buch "Es ist eine Stadt", worin viele Hartberger Originale verewigt sind.[1]
  • Otto Gerlitz-Platz
Otto Gerlitz war Tierarzt und 23 Jahre lang Bürgermeister der Stadt Hartberg. Im Jahr 1945 startete er den Wiederaufbau Hartbergs nach dem Zweiten Weltkrieg.[1]

P

  • Parkring :
  • Parkweg :
  • Pointstraße :
  • Preßlgasse :
Hans Preßl war Stadtschreiber im 17. Jahrhundert, der sich für die Rechte der Bürger einsetzte.[1]

Q

R

  • Raiffeisenstraße :
Diese Straße wurde nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen benannt. Er gründete Mitte des 19. Jahrhunderts landwirtschaftliche Darlehenskassenvereine. Er war der Gründer der Raiffeisenorganisation.[1]
  • Raimund-obendrauf-straße :
Raimund Obendrauf war von 1905 bis 1912 Bürgermeister in Hartberg. Er ließ die Ringwarte am Ringkogel erbauen.[1]
  • Rebenweg :
  • Rennweg :
  • Ressavarstraße :
Josef Ressavar war Apotheker und sein hervorragendes Wirken für Hartberg brachte ihm die Ehrenbürgerschaft Hartbergs. Sogar der Kaiser verlieh ihm das Goldene Verdienstkreuz mit Krone, sowie das Ritterkreuz des Franz-Josef-Ordens.[1]
  • Riegelweg :
  • Ringstraße :
Die Ringstraße verläuft beginnend in der Brühlgasse quer über den Ringkogel.
  • Rinnengasse :
  • Rochusplatz :
Dieser Platz wurde dem Heiligen Rochus von Montpellier gewidmet.
  • Rohrfeldstraße :
  • Rosa-fischer-gasse :
Rosa Fischer war die Tochter eines Kleinbauern. Sie wurde in ihrer schriftstellerischen Tätigkeit von Peter Rosegger gefördert. Zwischen 1897 und 1905 erschien ihre Zeitschrift "Der Heimgarten", in der sie einiges über Hartberg schilderte.[1]
  • Roseggergasse :
Diese Gasse ist nach dem Schriftsteller Peter Rosegger benannt. Seine Werke "Die Schriften des Waldschulmeisters", "Der Gottsucher" und viele weitere wurden sehr berühmt. Seine erste Frau Anna Pichler stammte aus Hartberg und er hatte deswegen eine Beziehung zur Stadt Hartberg.[1]
  • Rosengrabenweg :
  • Rotkreuzplatz :
Diese Straße wurde nach der ansässigen Bezirksstelle Hartberg des Roten Kreuzes benannt.

S

Sparkasse Hartberg-Vorau AG, Sparkassenplatz 1
  • Sackgasse :
  • Safenauer Straße :
Diese Straße führt zur Gemeinde Hartberg gehörenden Ortschaft Safenau.
  • Safentalstraße :
  • Sandweg :
Dieser Weg bezeichnet den in diesem Gebiet vorherrschenden sandigen Untergrund.
  • Sanklstraße :
Die Sanklstraße verdankt ihrem Namen dem "Santa Klaus", also dem Heiligen Nikolaus.
  • Sankt Johanner Straße :
Die Straße ist nach dem Heiligen Johannes benannt. Sie führt von Hartberg zum Ort Sankt Johann in der Haide.
  • Saumweg :
  • Stadtäckerweg :
  • Schönteichstraße :
  • Schubertgasse :
Diese Gasse ist nach dem Komponisten Franz Schubert benannt.
  • Siebenbrunn :
  • Siedlungsgasse :
  • Singergasse :
Ing. Karl Singer gründete Anfang des 20. Jahrhunderts die Baufirma "Singer u.Co.".[1]
  • Simmlerweg :
  • Sonnenweg :
  • Sonnleitenweg :
  • Sparkassenplatz :
Am Sparkassenplatz befindet sich die der Hauptsitz der Sparkasse Hartberg-Vorau.
  • Stefan-seedoch-allee :
Stefan Seedoch kam als Pfarrer nach Hartberg. Während seiner Amtszeit wurde der Karner, die Wallfahrtskirche Maria Lebing und auch der Kirchturm der Stadtpfarrkirche restauriert. Er wurde zum Ehrenbürger von Hartberg ernannt.[1]
  • Steinfeldgasse :
  • Steingasse :

T

  • Triumphweg :
An diesem Weg befanden sich die Werkstätten der Firma Triumph.

U

  • Untere Brühlgasse :
Diese Gasse wurde nach dem Brühlbach benannt.
  • Untere Sanklstraße :
Diese Straße wurde dem Heiligen Nikolaus, dem "Santa Klaus", gewidmet.
  • Untere Steinbruchgasse :
An dieser Straße gab es früher einen Steinbruch.
  • Unterer Grillenhang :
  • Unterer Hoffeldweg :
  • Unterer Hoflißweg :

V

  • Volksbankplatz :
Diese Straße ist nach der ansässigen Volksbank Filiale benannt.

W

  • Waldangerweg
  • Weidenstraße
  • Weinberggasse :
  • Weirafeldweg :
  • Welsplatz :
Der Welsplatz wurde nach Mathias Wels benannt. Mathias Wels war Stadtrichter in Hartberg von 1613 bis 1614. Er kämpfte um Privilegien und Bürgerrechte, die von den Herren Paar beschnitten wurden.[1]
  • Wiener Straße :
Diese Straße verläuft Richtung Wien und war zu früheren Zeiten der schnellste Weg von Hartberg nach Wien.
  • Wiesengasse :
  • Wolfgrubstraße :
Diese Straße verläuft vom Ort Eggendorf zur Ortschaft Wolfgrub.
  • Wüstenrotplatz :
Diese Straße ist nach der ansässigen Wüstenrot‎ Filiale benannt.

X

Y

Z

  • Ziegeleigasse :
Diese Gasse ist nach der ehemaligen Ziegelei bennant.

Einzelnachweise

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 1,16 1,17 1,18 1,19 1,20 1,21 1,22 1,23 1,24 1,25 1,26 1,27 1,28 1,29 Historischer Verein Hartberg: "Die Strassen in Hartberg"

Weblinks


Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2015/16 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.


Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2017/18 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.