Liste der Straßen in Riedlingsdorf

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste Straßen in Riedlingsdorf beinhaltet die Straßen, Gassen, Plätze, Bilder, sowie benannten Wege in der Marktgemeinde Riedlingsdorf.[1][2] Nach dem Straßennamen findet man die Koordinaten.

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Diese Straße ist nach der lokalen Ortsbezeichnung Massel benannt, wobei es sich bei dieser Bezeichnung nicht um einen der offiziellen Ortsriede handelt.[3]

  • Am Steinriegel

Bei dieser Straße handelt es sich um eine relativ neue Gasse, sodass sie in den Geo-Diensten im Internet oft noch nicht angezeigt wird. Sie ist eine Parallelstraße zum Unteranger in dessen südlichem Bereich. Ihr Bezeichnung erhielt sie vom angrenzenden Ortsried Steinriegel.[1]

  • Andlerstraße

Diese Straße trägt ihren Namen aufgrund des Ortsriedes Andlafeld.[3]

B

Ehemalige Haltestelle Riedlingsdorf
Diese Straße verläuft entlang der Pinka.
Diese Straße verläuft entlang der Pinkatalbahn. An ihrem südlichen Ende befindet sich die einzige ehemalige Haltestelle in Riedlingsdorf, wo früher auch ein Bahnwärterhäuschen stand.
Die Birkengasse verläuft im Süden der Ortschaft parallel zur Steinamangerer Straße B63 und führt in den Ortsried Haidenau.[3]
Die Blumengasse ist eine Seitengasse der Neudörfler Straße, sie endet als Sackgasse.
  • Brückengasse
Über die Brückengasse gelangt man zur mittleren von drei Brücken, die innerhalb des Ortsgebietes über die Pinka führen.
  • Brunnengasse
Diese Straße hat ihren Namen von dem Brunnenfeld, das sich an ihrem nördlichen Ende befindet.
Die Buchengasse ist ebenfalls eine Seitengasse der Neudörfler Straße. An ihrem nördlichen Ende kann man auf die Steinamangerer Straße auffahren, die umgangssprachlich im Ortsgebiet als Umfahrung bezeichnet wird, weil sie den Durchzugsverkehr östlich der Dorfmitte vorbeiführt.
  • Buchschachenerstraße
Diese Straße führt in den Nachbarort Buchschachen.

E

Die Eichengasse verläuft im Osten der Ortschaft parallel zur Bahnlinie und geht auf der Höhe des Riedlingsdorfer Friedhofes in die Bahngasse über.
Bei der Erlengasse handelt es sich um eine relativ neue Gasse, sodass sie in den Geo-Diensten im Internet oft noch nicht angezeigt wird.[1]

F

  • Fichtengasse
Die Fichtengasse ist eine weitere Seitengasse der Neudörfler Straße, auch sie endet als Sackgasse.
  • Fliedergasse
Die Fliedergasse ist eine Seitengasse der Andlerstraße. Ihr nördliches Ende mündet in die Wiesengasse.
  • Fußberggasse
Diese Straße ist nach der lokalen Ortsbezeichnung Fußberg benannt, wobei es sich bei dieser Bezeichnung nicht um einen der offiziellen Ortsriede handelt.[3]

G

Die Gartengasse ist eine relativ neue Straße, die in den verschiedenen Internetdiensten entweder nicht aufscheint oder fälschlicherweise als Gartenweg bezeichnet wird. Sie ist eine Seitengasse der Unteren Hauptstraße und führt südlich des Friedhofes zum Ortsried Hinteraus', damit ist jenes Gebiet gemeint, das sich "hinter den Häusern" auf der Ostseite der Ortschaft befindet.[1]

H

  • Holundergasse
Die Holundergasse ist eine weitere Seitengasse der Andlerstraße. Ihr südliches Ende geht in die Veilchengasse über.

I

Kalvarienbergkirche
  • Industriestraße
An dieser Straße befindet sich das Gebäude eines Unternehmens, das Elemente für Wintergärten produziert. Da hier ursprünglich Kerzen produziert wurden, wird das Gebäude umgangssprachlich als Kerzenfabrik bezeichnet. Gegenüber diesem Gebäude befindet sich auch die Spielstätte des ASKÖ Riedlingsdorf.

K

  • Kalvarienberggasse
Diese Straße ist nach dem zur Nachbarortschaft Pinkafeld gehörenden Kalvarienberg benannt, auf den die Straße von der Riedlingsdorfer Seite aus führt.
  • Kirschengasse
Die Kirschengasse ist eine Seitengasse der Neudörfler Straße und verläuft größtenteils parallel zur Parkgasse. An ihrem nördlichen Ende treffen beide Gassen zusammen.

L

Das Lampelfeld vom Fuße des Kalvarienberges in Richtung Pinkafeld.
  • Lampelfeldgasse
Diese Straße ist nach dem an Pinkafeld angrenzenden Ortsried Lampelfeld benannt.[3]
Die Lindengasse ist ebenfalls eine Seitengasse der Neudörfler Straße, ihr nördliches Ende mündet in die Ziegelgasse.

M

Diese Straße ist nach einer aufgelassenen Mühle benannt, der sogenannten Stukitz-Mühle.

N

  • Narzissengasse
Diese Gasse ist eine Seitengasse zur Andlerstraße und stellt eine Verbindung zwischen dieser und der Sandgasse dar.
Die Nelkengasse ist eine Parallelgasse zur Narzissengasse und somit verbindet auch sie die Andlerstraße mit der Sandgasse.
  • Neudörflerstraße
Neudörflerstraße, Riedlingsdorf
Diese Straße ist nach dem Ortsteil Neudörfl benannt.

O

Diese Straße ist nach dem Ortsried Oberanger benannt.[3]
  • Foto vom Blochziehen vom 11. Feber 1934, wo die Reitschule der Ausgangspunkt war.
    Obere Hauptstraße
Über diese Straße erreicht man den Nachbarort Pinkafeld, an ihrem südliches Ende geht sie beim Gemeindezentrum in die Untere Hauptstraße über.
  • Oberschützenerstraße
Diese Straße führt im Süden der Ortschaft über einen Güterweg in den Nachbarort Oberschützen.
  • Oberwarterstraße
Diese Straße führt vorbei an der Kläranlage Oberes Pinkatal in den Bezirksvorort Oberwart.

P

Parkgasse, Riedlingsdorf
Spielplatz, Parkgasse Riedlingsdorf
An dieser Straße befindet sich ein Park mit Spielplatz. Umgangssprachlich wird der Park Reitschule genannt.
Diese Straße ist nach der Pinka benannt, welche die Ortschaft in Nord-Süd-Richtung durchfließt.
Ihren Namen erhielt die Gasse aufgrund der Tatsache, dass es sich bei ihr nicht um eine öffentliche Straße handelt.

R

  • Rohrbachgasse
Diese Straße ist nach dem Ortsried Rohrbach benannt.

S

Diese Straße ist nach einem Sägewerk benannt, das nicht mehr existiert.
Die Gasse erhielt ihren Namen aufgrund einer aufgelassenen Sandgrube, die vor über 40 Jahren auch vom Jägerbataillon 19, von dem einige Kompanien in der ehemaligen Turba-Kaserne in Pinkafeld stationiert waren, als Schießplatz genutzt wurde. In diesem Bereich fand jahrzehntelang auch das sogenannte Waldfest des ASKÖ Riedlingsdorf statt.
Die Schulgasse ist eine Seitenstraße der Oberen Hauptstraße, die zur Volksschule und zum örtlichen Kindergarten führt. Das Vorgängergebäude der jetzigen Schule wurde 1971 als sogenannte Zentralschule an diesem Standort eröffnet, nachdem zuvor die einzelnen Klassen der Volksschule auf mehrere Gebäude innerhalb der Ortschaft verteilt waren.
Diese Gasse ist eine Seitenstraße der Unteren Hauptstraße, die zu den sogenannten Seniorenbungalows 50+ führt, einem speziellen Wohnprojekt der Marktgemeinde Riedlingsdorf, das in Zusammenarbeit mit der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) realisiert wurde.[4]
  • Sternengasse
Bei der Sternengasse handelt es sich um eine relativ neue Gasse, sodass sie in den Geo-Diensten im Internet oft noch nicht angezeigt wird.[1]

T

U

Katholische Filialkirche hl. Urban in Riedlingsdorf
Foto vom südlichen Ende der Unteren Hauptstraße aus den 1930er-Jahren, links das ehemalige Gasthaus Lang.
Diese Straße ist nach dem Ortsried Unteranger benannt.[3]


  • Untere Hauptstraße
Am nördlichen Ende der Unteren Hauptstraße befindet sich das Ortszentrum mit Gemeindeamt, Volksschule, Friedhof sowie der evangelischen und der katholischen Kirche. Bei der katholischen Filialkirche Riedlingsdorf, die dem heiligen Urban geweiht ist, handelt es sich um das einzige denkmalgeschütze Objekt der Ortschaft.

V

  • Veilchengasse

W

Am Ende dieser Straße befindet sich die Müllsammelstelle der Ortschaft sowie der 2020/2021 neu errichtete Bauhof.[5]

Z

Diese Straße wird nach dem Ziegelwerk benannt, das sich hier befindet und seit 1992 zur Firma Wienerberger gehört.[6] Umgangssprachlich wird dieses Werk als Ringofen bezeichnet, weil sich hier einst ein hoher Schornstein befand, der zu diesem Werk gehörte.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Straßenverzeichnis Marktgemeinde Riedlingsdorf - PDF. In: riedlingsdorf.at. Abgerufen am 23. Jänner 2021.
  2. Straßenverzeichnis Riedlingsdorf. In: strassensuche.at. Abgerufen am 23. Jänner 2021.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 Hottergrenzen (Ortsriede von Riedlingsdorf). In: mgvriedlingsdorf.heimat.eu. Abgerufen am 19. Jänner 2021.
  4. Marktgemeinde Riedlingsdorf. In: soj.at. Abgerufen am 19. Jänner 2021.
  5. Bettina Homonnai: Neuer Bauhof in Riedlingsdorf. In: meinbezirk.at. 14. August 2020. Abgerufen am 19. Jänner 2021.
  6. Werke der Wienerberger Österreich GmbH. In: www.ziegel.at. Abgerufen am 19. Jänner 2021.


Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2020/21 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.