Lucky Town

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lucky Town
Logo
Rechtsform Offene Gesellschaft
Gründung 1997
Sitz Großpetersdorf
Branche Gastronomie, Unterhaltung
Website Luky Town

Das Lucky Town ist eine Freizeiteinrichtung in Form einer Westernstadt, welche an den wilden Westen in Amerika erinnern soll. Der Komplex befindet sich in Großpetersdorf und wurde im Jahr 1997 von Familie Wurglits gegründet.

Lage

Die Anlage befindet sich in westlichen Teil von Großpetersdorf und liegt an der alten Hauptstraße. Diese kann von der B63 von Oberwart, von der Jabinger Landesstraße, aber auch von Großpetersdorf bei der Ortseinfahrt-L272 kommend erreicht werden. Die Zufahrten sind ebenfalls mit Hinweisschilder gekennzeichnet.

Geschichte

Ehemaliger Standort - Bahnhof Großpetersdorf

Die erste Version des Lucky Town wurde 1997 am Großpetersdorfer Bahnhof errichtet. Da sich dieses im Laufe der Zeit als zu klein erwies und ebenfalls die Anrainer sich von den Festlichkeiten beeinträchtigt fühlten, wurde ein neues Areal gesucht. Mehrere Gemeinden in der Umgebung boten an, kostenlos Bauplätze bereitzustellen, jedoch entschieden sich die Besitzer dafür, einen Bauplatz in Großpetersdorf zu erwerben, um in der Heimatgemeinde zu bleiben. Das heutige Lucky Town wurde dort 2001 errichtet.

Veranstaltungen

Eine Besonderheit des Lucky Towns ist, dass nur an Montagen im Sommer der Öffentlichkeit zugängliche Veranstaltungen stattfinden. Der Saisonauftakt folgt immer am letzten Samstag im Mai, welcher mit einem Einzug vom Großpetersdorfer Hauptplatzes in das Lucky Town traditionell erfolgt. Eine weitere Besonderheit ist der kostenlose Eintritt im Juni, während in den Monaten Juli und August Eintrittsgebühren verlangt werden. Für die musikalische Untermalung bei Veranstaltungen werden Musiker, meist aus den Bereichen der Volks-, Folk- und Country-Musik engagiert.

Die Anlage

Aussicht von Steg über dem Eingang über das gesamte Areal

Die Anlage steht auf einem 1,2ha großen Areal. Sie wurde größtenteils aus Holz errichtet und ist einem Fort im amerikanischen Westen des 19. Jahrhunderts nachempfunden. Am Eingang werden durchgehend, auch außerhalb der Öffnungssaison, Flaggen der ehemaligen Konföderierten Staaten von Amerika und Union der Vereinigten Staaten gehisst. Zusätzlich befinden sich aufgeschüttete Parkplätze gleich vor dem Eingang. Jedoch kommt es auch mehrmals in der Saison vor, das die Parkplätze nicht ausreichen, und man die daneben angelegen Wiesen nutzt.

Attraktionen

Die Attraktionen des Lucky Towns umfassen einen Saloon, in dem Getränke sowie kalte und warme Speisen serviert werden, ein Hotel mit Geheimgang für kleine Kinder, ein Gefängnis, in dem man sich nach Wunsch vom "Sheriff" einsperren lassen kann, einen Shop mit Cowboy-Franchise-Produkte und Süßigkeiten, einen Mechanischen-Bullen, einen Lagerfeuerplatz, eine große Bühne sowie eine Bar. Außerdem kann man auf einem Pony eine Runde durch das Fort ziehen. Gelegentlich gibt es auch eine Hüpfburg oder eine Hüpfburg-Rutsche.

Bilder

Weblinks

Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2014/15 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.