Lukas Priller

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Portrait von Lukas Priller, 2021
Lukas Priller (2021)

Lukas Priller (* 7. Dezember 1998 in St. Pölten) ist Fernseh- und Filmeditor.

Ausbildung

Lukas Priller absolvierte eine Lehre zum Medienfachmann in der Berufsschule für Chemie, Grafik und gestaltende Berufe in Wien. 2020 beendete er die Ausbildung zum Medienfachmann mit ausgezeichnetem Erfolg.

Karriere

2017 begann er in einer Fernsehproduktion für diverse österreichische TV-Sender, wie ORF, PULS4, W24 und ATV Fernsehbeiträge wie 4GAMECHANGERS TV,[1] zu schneiden. Außerdem wirkte er bei zahlreichen Musikvideos mit. Darunter auch Videos[2] der österreichischen Songwriterin und Musikerin AVEC. Von 2020 bis 2021 leistete er seinen Zivildienst bei der Umweltschutzorganisation Global 2000 und produzierte dort Videoinhalte.[3]

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. PULS 4: 4GAMECHANGERS TV vom 10.11.2019. Abgerufen am 22. April 2021.
  2. AVEC - HOME (@ Posthof Linz 19.11.2019). Abgerufen am 22. April 2021.
  3. Wie Alu-Dosen Kühe töten - Ein Bauer und ein Tierarzt berichten. Abgerufen am 22. April 2021.
  4. PULS 4: 4GAMECHANGERS TV: Der neue "2 Minuten 2 Millionen"-Investor! Abgerufen am 22. April 2021.
  5. AVEC - MONA (Quarantine Session I). Abgerufen am 22. April 2021 (de-de).
  6. AVEC - HEAVY ON MY MIND (Quarantine Session II). Abgerufen am 22. April 2021.
  7. AVEC - HOMESICK FOR A DAY (Quarantine Session III). Abgerufen am 22. April 2021.
  8. PULS 4: Meine Erfolgsgeschichte: Hannes Jagerhofer. Abgerufen am 22. April 2021.
  9. PULS 4: Meine Erfolgsgeschichte mit Elisabeth Gürtler. Abgerufen am 22. April 2021.
  10. JETZT POSCHTS! | krone.at. Abgerufen am 22. April 2021.