Melchior Hütter

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melchior Hütter OCist (* 30. Juni 1740 in Gaaden in Niederösterreich; † 29. Jänner 1785 in Wien) war Zisterzienser, Pfarrverweser und Hochschullehrer

Leben und Wirken

Hütter legte im Jahr 1759 sein Mönchsgelübde ab und feierte die Primiz 1763. Konviktspräfekt war er in den Jahren 1764 bis 1766. Anschließend war er im Stift Heiligenkreuz als Theologieprofessor bis 1770 tätig.

Er wirkte in verschiedenen Pfarren als Pfarrverweser: in Mogersdorf (1770-1773), Podersdorf (1774-1780) und Alland (1780-1785).

Er starb im Alter von 45 Jahren in Wien, wo er auch begraben wurde.

Literatur

  • Florian Watzl: Eintrag über Melchior Hütter (725) in Die Cistercienser von Heiligenkreuz, S.190 (Online auf Wikimedia Commons)