Michael Satke

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

W. Michael Satke (geb. 1943 in Wien) ist ein ehemaliger Gastronom. Der Werbefachmann Satke gründete 1977 in der Marco-d'Aviano-Gasse, einer Seitengasse der Kärntner Straße im Stadtzentrum, die bis 2012 bestehende Reiss-Bar, die erste Champagnerbar Wiens. tripadvisor schrieb zuletzt: "Die Reiss" war durch Jahrzehnte eine Institution. Schade drum.

Im Wiener Bermudadreieck eröffnete er am 20. Mai 1981 am Rabensteig das von Coop Himmelblau gestaltete, für Livemusik bestimmte Lokal Roter Engel. Auch die ebenfalls im Bermudadreieck, in der Seitenstettengasse 5, eingerichteten Lokale, die Cocktailbar First Floor und das Lokal Ron con Soda, beide von Eichinger oder Knechtl gestaltet und 1994 eröffnet, waren Gründungen Satkes.

Satke trat als Veranstalter des Champagnerballs im Wiener Konzerthaus auf. Der erste dieser Bälle wurde 1986 von Christian Ludwig Attersee designt, es sang Charles Aznavour. Beim zweiten Ball, 1987 von Mario Terzic designed, trat Juliette Greco auf, beim Ball 1988 Zizi Jeanmaire.

1998 bis 2002 verkaufte Satke seine Lokale und übersiedelte nach Irland.

Veröffentlichungen

(Auswahl)

  • Mythos Bar. Wien: MS-Verlag, 1992
  • Ireland Glenkeen Garden. Fotoarbeiten von Ulrike Crespo, Oliver Jiszda, W. Michael Satke, Kurt-Michael Westermann, Gerald Zugmann; neun Bände, insgesamt 546 Seiten, Hirmer Verlag, München 2014, ISBN 978-3-7774-2308-1
  • Michael Satke (Hrsg.): Roter Engel: Wien 1981–1997, Falter Verlag, Wien 2018, ISBN 978-3854396253. Aus der Verlagsankündigung: Besitzer Michael Satke hatte sich für ein offenes Konzept entschieden und unsubventioniert 5840 Nächte voll Musik gestaltet.

Weblinks

 Michael Satke auf Wikidata