Mittersill

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bramberg am WildkogelBruck an der GroßglocknerstraßeDienten am HochkönigFusch an der GroßglocknerstraßeHollersbach im PinzgauKaprunKrimmlLendLeogangLoferMaishofenMaria Alm am Steinernen MeerMittersillNeukirchen am GroßvenedigerNiedernsillPiesendorfRaurisSaalbach-HinterglemmSaalfelden am Steinernen MeerSankt Martin bei LoferStuhlfeldenTaxenbachUnkenUttendorfViehhofenWald im PinzgauWeißbach bei LoferZell am SeeSalzburg (Bundesland)
Lage der Gemeinde Mittersill im Bezirk Zell am See (anklickbare Karte)

Mittersill ist eine Stadt im Bezirk Zell am See im Land Salzburg.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Mittersill .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

47.266666666712.4666666667Koordinaten: 47° 16′ N, 12° 28′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Mittersill47.266666666712.4666666667


Gemeindegliederung

Sehenswürdigkeiten

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

Polizeiinspektion Mittersill
FF Mittersill

Schulen

Wirtschaft

Seit dem Jahr 1975 werden im Untertagbau von der Firma Wolfram abgebaut. Der 1967 entdeckte Erzgehalt ist verhältnismäßig gering, sodass die Wirtschaftlichkeit lange Zeit in Frage stand. Aber bei steigendem Bedarf und der damit steigende Preis, der von China als größten Lieferanten diktiert wird, kam das Unternehmen wieder in die Gewinnzone. Weiterverarbeitet wird das Erz in [ [St. Martin im Sulmtal]].[1][2]

Vereine

Personen

Bürgermeister

Ehrenbürger

Literatur

Einzelnachweise

  1. 35 Jahre Wolfram Bergbau Mittersill in meinbezirk.at vom 23. Juli 2011 abgerufen am 19. Jänner 2019
  2. Erfolgreicher Wolfram-Abbau am Felbertauern auf ORF-Salzburg vom 19. Jänner 2019 abgerufen am 19. Jänner 2019
  3. Dr. Franz KeilMitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, Jahrgang 1909, S. 574 (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/slk

Weblinks

 Mittersill – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons