Mixam-Kreuz

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Mixam-Kreuz ist eine wichtige Station der Prozessionen der Pfarrkirche Zammelsberg "zum Heiligen Georg".

Die Beschreibung des Mixam-Kreuzes

Das Mixam-Kreuz ist ein breites, mit Holzbrettern gedecktes Strahlenkreuz.[1]

Der Standort

Das Mixam-Kreuz ist in Zammelsberg (heute Teil der Gemeinde Weitensfeld) in der Nähe der dortigen Pfarrkirche]] aufgestellt. Es ist nach Westen ausgerichtet und befindet sich direkt an der Straße.[1]

Geschichte

Das Mixam-Kreuz gehörte früher zum gleichnamigen Hof, der sich etwa 500 Meter südlich des Kreuzes befand und im Jahr 1972 abgerissen wurde.[1] Heute ist es eine Hauptstation der Prozessionen der Pfarrkirche Zammelsberg, so bei der Fronleichnam-Prozession und beim Erntedankfest. Am Bruderschaftsmontag erfolgt der Umzug mit einer Muttergottesstatue ebenfalls zum Mixam Kreuz, wo der Pfarrer den Wettersegen erteilt, ehe es wieder zur Pfarrkirche zurückgeht. Bis 1971 führte die Bittprozession am Bittmontag von der Pfarrkirche in Zammelsberg ebenfalls über das Mixam-Kreuz zum Trattenbauer und Sabitzer Kreuz und von dort bis zum Potesser Kreuz nach Oberort. Seit 1972 führt die Prozession nur mehr bis zum Mixam-Kreuz. Ursprünglich diente das Kreuz außerdem als Totenrast bei Beerdigungen. Seit einigen Jahren ist es auch eine Station auf Pilgerfahrten zur Heiligen Hemma nach Gurk.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Mixam-Kreuz, Kleindenkmaeler.AT, abgerufen am 22. Jänner 2020