PSV Tirol

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PSV Tirol
Name Polizeisportverein Tirol
Gegründet 2005
Zusammenschluss von
PSV Innsbruck (1929) und
GSV Tirol (1968)
Gründungsort Innsbruck, Tirol
Sportplatz: 47° 16′ N, 11° 24′ O
Homepage psv-tirol.at
Datenstand 30. August 2020

Der Polizeisportverein Tirol ist ein österreichischer Sportverein aus der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck und wurde 1929 gegründet. Die Sektionen im Verein sind Schießen, Motorsport, Schi- und Alpinsport, Leichtathletik, Radsport, Triathlon, Schwimmen, (Kleinfeld)-Fußball, Selbstverteidigung, Eishockey, Tennis, Golf, Kegeln und Schach.

Geschichte

  • siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen[1]

Sektion Schießen

  • siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen[2]

Sektion Motorsport

Bei den Gendarmeriebundesmeisterschaften 1987, die in Tirol stattfinden, wurden KFZ-Geschicklichkeitsbewerbe in der Axamer Lizum organisiert und bei der es in der GSV Tirol in der Sektion zu Meinungsverschiedenheiten kam und die Sektion wurde aufgelöst, ein Jahr später, bei der Jahreshauptversammlung 1988 wurde Wolfgang Ortner beauftragt die Sektion wieder zugründen. Zusammen mit Georg Greil und Josef Peer warb Wolfgang Ortner für die Sektion und fand neun Interessierte, die an den Bundesligameisterschaften 1989 in Linz teilnahmen.[3][4]

Sektion Schi- und Alpinsport

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[5]

Sektion Leichtathletik

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[6]

Sektion Radsport

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[7]

Sektion Triathlon

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[8]

Sektion Schwimmen

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[9]

Sektion Fußball

  • siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen[10]

Sektion Selbstverteidigung

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[11]

Sektion Eishockey

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[12]

Sektion Tennis

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[13]

Sektion Golf

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[14]

Sektion Kegeln

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[15]

Sektion Schach

Über die Sektion liegen keine Informationen vor.[16]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen
  2. PSV Tirol, Schiessen. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  3. PSV Tirol, Motorsport. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  4. PSV Tirol, Motorsport. In: polizeimotorsport-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  5. PSV Tirol, Schi- und Alpinsport. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  6. PSV Tirol, Leichtathletik. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  7. PSV Tirol, Radsport. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  8. PSV Tirol, Triathlon. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  9. PSV Tirol, Schwimmen. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  10. PSV Tirol, Fußball. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  11. PSV Tirol, Selbstverteidigung. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  12. PSV Tirol, Eishockey. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  13. PSV Tirol, Tennis. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  14. PSV Tirol, Golf. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  15. PSV Tirol, Kegeln. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  16. PSV Tirol, Schach. In: psv-tirol.at. Abgerufen am 15. November 2019.


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist PSV Tirol.