Peter Wilhelm von Zelking

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Schloss Sierndorf, heute - Hier hat sich Peter Wilhelm von Zelking häufig aufgehalten.

Peter Wilhelm von Zelking (* 1532; † 16. Jahrhundert, um 1562), auch Peter Wilhelm von Zelking-Sierndorf-Dürnstein, war ein Adeliger des Erzherzogtums Österreich ob der Enns[A 1].

Herkunft und Familie

Peter Wilhelm von Zelking stammte aus einer Adelsfamilie, die im Mittelalter Besitzungen in den heutigen Bundesländern Oberösterreich und Niederösterreich besaß. Er war er jüngste Sohn von Wilhelm (II.) von Zelking aus dessen Ehe mit Margaretha von Sandizell.[1] Verheiratet war er mit Justina von Polheim (zu Leibnitz), einer Tochter von Weikhard von Polheim aus dessen Ehe mit Helena von Hohenfeld. Sie war eine jüngere Stiefschwester seiner Verwandten Wandula von Polheim, der Ehefrau seines älteren Bruders Wolf Wilhelm von Zelking.[2] Aus dieser Ehe sind zwei Kinder belegt.[3]

Nach seinem Tod heiratete seine Witwe Justina einen Mann mit Namen Khuen von Belasy († 1572), über den nichts Näheres bekannt ist. Für weitere Ehen, die sie mit Daniel Auer und dem mährischen Hauptmann Stenko Lewen von Rosenthal geschlossen haben soll, gibt es keine Belege.[4]

Leben

Peter Wilhelm von Zelking hielt sich seit ca. 1549 mehrere Jahre außerhalb der Herzogtümer Österreich ob der Enns und unter der Enns auf. 1559 besuchte er seinen Bruder Carl Ludwig von Zelking in Brüssel. Daneben dürfte er sich häufig in Sierndorf aufgehalten haben.[2] Es hat den Anschein, dass er die Herrschaft Sierndorf einige Zeit alleine innehatte, ehe er sie gemeinsam mit Wolf Wilhelm von Zelking Carl Ludwig von Zelking überließ.[2] Kurz vor seinem Tod führte seine Ehefrau mit ihrer jüngeren Schwester Ypolita und ihrer älteren Halbschwester Wandula mit ihren Verwandten Georg Erhard und Hans von Polheim einen Streit um das Erbe ihres Vaters, nachdem dessen Erbe, ihr Bruder Victor Virgilius († April 1561) gestorben war. Jeder der Schwestern wurde schließlich eine Zahlung aus dem Erbe zugesichert.Nach seinem Tod heiratete seine Witwe Justina einen Mann mit Namen Khuen von Belasy († 1572), über den nichts Näheres bekannt ist. Für weitere Ehen, die sie mit Daniel Auer und dem mährischen Hauptmann Stenko Lewen von Rosenthal geschlossen haben soll, gibt es keine Belege.[4]

Literatur

  • Anton Harrer: Die Herren und Frauen von Zelking. Eine Spurensuche. Melk, 2016

Einzelnachweise

  1. vgl. Anton Harrer: Die Herren und Frauen von Zelking, 2016, S. 243
  2. 2,0 2,1 2,2 vgl. Anton Harrer: Die Herren und Frauen von Zelking, 2016, S. 325
  3. vgl. Anton Harrer: Die Herren und Frauen von Zelking, 2016, S. 447
  4. 4,0 4,1 vgl. Anton Harrer: Die Herren und Frauen von Zelking, 2016, S. 326

Anmerkungen

  1. Im 15. Jahrhundert spaltete sich das Herzogtum Österreich in zwei Teilherzogtümer auf: Österreich ob der Enns und Österreich unter der Enns. Das Herzogtum Österreich ob der Enns, das spätere Erzherzogtum und Kronland Österreich ob der Enns, umfasste im 16. Jahrhundert 5. Jahrhundert wesentliche Teile des heutigen Bundeslandes Oberösterreichs, ausgenommen das Innviertel.