Pfaffing (Oberösterreich)

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pfaffing ist eine Gemeinde im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Pfaffing (Oberösterreich) .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

48.019444444413.4833333333Koordinaten: 48° 1′ N, 13° 29′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Pfaffing (Oberösterreich)48.019444444413.4833333333


Gemeindegliederung

Sehenswürdigkeiten

  • Bauernkriegsdenkmal Haushamerfeld: Das Denkmal erinnert an die Opfer des Frankenburger Würfelspiels, das am 15. Mai 1625 auf dem Haushamerfeld bei Frankenburg stattgefunden hat. Es wurde 1925 errichtet.[1] [2]

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

FF Oberalberting
FF Pfaffing

Schulen

Wirtschaft

Vereine

Personen

Auszeichnungen

Die Gemeinde wurde in den beiden Jahren 2017 und 2018 in einer jährlichen Untersuchung zur finanzstärksten Gemeinde Österreichs in einem Bonitätsranking erklärt. [4]

Pfaffing in Legende und Sage

Das Würfelspiel auf dem Haushammerfeld(!)

Das Haushamerfeld in Pfaffing war am 15. Mai 1625 Schauplatz des berüchtigten "Frankenburger Würfelspiels"[A 1], das zum Auslöser des "Oberösterreichischen Bauernkrieges" unter Stefan Fadinger im Jahr 1626 wurde.[5] Im Zusammenhang mit dem Frankenburger Würfelspiel berichtet eine Sage von zwei Brüdern, die versuchen sich gegenseitig zu retten, indem keiner der beiden es zulassen will, dass sein Wurf beim Würfeln mehr Augen hat.[6]

Siehe auch: Kategorie:Sage aus Oberösterreich

Literatur

Weblinks

 Pfaffing (Oberösterreich) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. vgl. http://www.ooegeschichte.at/themen/wir-oberoesterreicher/wir-oberoesterreicher/land-der-bauernkriege.html, eingesehen am 27. Juni 2017
  2. vgl. http://www.pfaffing.at/Gemeindeamt/Wissenswertes/Bauernkriegsdenkmal_Haushamerfeld (Website der Gemeinde Pfaffing), eingesehen am 27. Juni 2017
  3. Struktur des OÖ Landesfeuerwehrverbandes abgerufen am Einstellungsdatum (Die Mitgliederzahl kann variieren und soll nur eine Größenordnung aufzeigen)
  4. Das sind die finanzstärksten Gemeinden Österreichs im Standard vom 10. Juli 2019 abgerufen am 12. Juli 2019
  5. vgl. http://www.pfaffing.at/Gemeindeamt/Wissenswertes/Bauernkriegsdenkmal_Haushamerfeld und http://www.ooegeschichte.at/themen/wir-oberoesterreicher/wir-oberoesterreicher/land-der-bauernkriege.html, beide eingesehen am 26. Juni 2017
  6. vgl. Leander Petzoldt (Hrsg.): Das Würfelspiel auf dem Haushammerfeld. In: ders.: Sagen aus Österreich. Wiesbaden: MarixVerlag 2007, ISBN 978-3-86539-118-6, S. 193f.

Anmerkungen

  1. Die Bezeichnung "Frankenburger Würfelspiel" hängt damit zusammen, dass der Schauplatz, das Haushamerfeld, um 1625 zur Herrschaft Frankenburg gehörte.