Philip Preuss

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philip Preuss (alias Phil Pruce und Pruce Bass; * 22. August 1974[1] in Hamburg) ist ein deutsch-österreichischer Sounddesigner, DJ und Musikproduzent.

Leben

Preuss stammt aus Hamburg. Als Kind zog er mit seinen Eltern nach Sankt Martin bei Lofer und wuchs im Salzburger Pinzgau auf. Er erwarb an der HTBLuVA Salzburg einen Maschinenbau-Abschluss, arbeitete dann als Snowboardlehrer und begann an der Universität Linz ein Studium der Handelswissenschaft.

Zwischenzeitlich arbeitete er als Musiker in Leipzig, kehrte dann nach Österreich zurück und betreibt seit 2004 unter dem Namen „Preuss Projekt” sein Tonstudio.[2] 2009 gründete er mit dem aus Wien stammenden Günther Bernhart und weiteren Musikern die Band Allen Alexis. Zusammen mit den New Yorker Luqman Brown arbeitet er auch im Duo unter dem Namen Dope Sagittarius.[3] Er produziert auch Musik für Werbespots.[4]

Diskografie

Mastering:

  • Swaan – Fucking Day (Estrela)
  • Schmiede05 Worksampler (Schmiede)
  • Beta Bow – Second Streets Have No Name
  • Pinzgauer Musikkollektiv – Act Up[5][6]

Produktion:

  • Party Chaos
  • Allen AlexisThe Other Side ‎(Freakadelle)

Komposistion:

  • Party Chaos

Remixes:

  • Beta Bow – Second Streets Have No Name

Filmmusik (Mixing)

  • Login 2 Life (Dokumentarfilm; Regie: Daniel Moshel), 2011[7]
  • MeTube: August sings Carmen `Habanera' (Kurzfilm; Regie: Daniel Moshel), 2013[8]
  • Spielberg Musikfestival (Dokumentarfilm; Regie: Christian Kurt Weisz), 2013
  • Spielberg Musikfestival 2014': Ostrowski - Nächste Ausfahrt Volksmusik (TV-Miniserienepisode; Regie: Christian Kurt Weisz), 2014

Weblinks

Ehrungen

Im Jahr 2013 war er für den Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie „Best Engineered Album“ für Different Believers von Allen Alexis nominiert.

Einzelnachweise

  1. ICI Projektentwicklungsgesellschaft Preuss-Projekt GmbH, firmenbuchauszug.at
  2. Philip Preuss und die Salzburg-New-York-Connection, Salzburg 24, 18. Dezember 2013.
  3. Silke Burgsteiner: Pinzgauer mit Wumms! platzhirsch – Das Regionalmagazin, Juni 2012, S. 54–55.
  4. Ein DJ aus Lofer erobert die großen Tanzflächen der Welt, Salzburger Volkszeitung, 14. Jänner 2009, S. 10.
  5. J. Harms: Die Musikszene im Pinzgau – ein Projekt, Akzente Salzburg, 2013.
  6. Pinzgauer Musikkollektiv präsentiert 1. Sampler!, meibezirk.at, 28. Oktober 2013.
  7. Login 2 Life. Ein Dokumentarfilm von Daniel Moshel. Das kleine Fernsehspiel, ZDF, 18. Oktober 2011.
  8. MeTube: August sings Carmen 'Habanera', Underdox, 9. Filmfestival für Dokument und Experiment, 2014, S. 46.