Rameiskapelle

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes:
Rameiskapelle (2019)

Die Rameiskapelle ist eine Kapelle in der Marktgemeinde Ternberg in Oberösterreich.

Sie steht an der Adresse Hammerstraße 45 in der Katastralgemeinde Trattenbach, neben dem Rameishaus im Osten und dem Rameishammer im Südwesten. Die ursprüngliche Rameiskapelle wurde 1891 an einer anderen Stelle errichtet. Sie hat ihren Namen nach Katharina Rameis und Josef Rameis, den Besitzern des Rameishauses. Die Kapelle wurde Mitte der 1960er Jahren abgerissen, als Güterwege ausgebaut wurde. Die Neuerrichtung erfolgte im Jahr 1995. Die heutige Rameiskapelle steht an der Stelle des im selben Jahr demolierten Neuhäusls oder Zimmermannshäusls, das vor 1820 erbaut worden war.[1]

Das Gebäude befindet sich im „Tal der Feitelmacher“ am Themenweg des Museumsdorfs Trattenbach. Das Museumsdorf ist der Trattenbacher Taschenfeitel-Erzeugung gewidmet,[2] die seit 2015 zum immateriellen UNESCO-Kulturerbe in Österreich zählt.[3]

Weblinks

 Rameiskapelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1.  Helmut Begsteiger: Große Ternberger Haus-Chronik. Teil 1: Trattenbach – Kienberg – Wendbach. Marktgemeinde Ternberg, Steyr 1998, S. 53–54, 74–75.
  2. Museumsdorf Trattenbach. Kulturverein Heimatpflege Ternberg – Trattenbach, abgerufen am 10. September 2019.
  3. Trattenbacher Taschenfeitel-Erzeugung. Österreichische UNESCO-Kommission, abgerufen am 10. September 2019.

47.9202914.33724Koordinaten: 47° 55′ 13″ N, 14° 20′ 14″ O