Regiowiki:Wikiprojekt Osttirol

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier soll ein umfassendes Wiki über den Bezirk Osttirol entstehen. Es wird durch die Zusammenarbeit von vielen Menschen durch die Vernetzung von Informationen, die wieder zur Zusammenarbeit mit anderen führen kann, einen wichtigen Beitrag zur regionalen Entwicklung leisten.

Stichwort Infor:Motion - bedeutet: nur Information plus Emotion bringt Motion (Bewegung - Veränderung)

Ich lade alle herzlich zur Mitarbeit ein: info(at)bildung-frieden.net

Bildung

Eine Zusammenstellung des Vereins "Bildung bringt Frieden" Auf der Webseite finden Sie auch alle Links zu den Institutionen.
Erstellt im Rahmen der Arbeitsgruppe "Bildung" des Vordenker für Osttirol Projektes

Kindergärten

45 Kindergärten - 6 Kinderkrippen - 1 Hort - 1 Eltern-Kind Zentrum

Schulen

43 Volksschulen – 9 Neue Mittelschulen – 3 Polytechnische Schulen - 4 Sonderschulstandorte – 4 Standorte schulische Tagesbetreuung – 1 Schulwerkstatt - 1 Fachberufsschule – 1 HTL und Fachschule für Mechatronik - 1 Hotelfachschule – 1 Fachschule für wirtschaftliche Berufe der Dominikanerinnen – 1 Landwirtschaftliche Lehranstalt – 1 Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe – 1 Handelsschule - 1 Handelsakademie - 1 Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium – 1 Oberstufenrealgymnasium - 1 Gesundheits- und Krankenpflegeschule – 3 Landesmusikschulen - 1 Schülerhilfe - 1 Lern- und Sprachzentrum Wallensteiner – 1 Aufbauwerk der Jugend in Schloß Lengberg - 1 Haas Akademie – 1 Regionales Bildungsmanagement der Pädagogischen Hochschule Tirol – 1 Lernstudio – 1 Medienzentrum des Landes - Kursangebote des Österreichischen Jugendrotkreuzes – ibis acam – Partner Lehrgang und „die Berater“ für arbeitsuchende Jugendliche - Jungen Uni in Außervillgraten - – Verein Arkus – Die Eule –

Erwachsenenbildung

6 Erwachsenenschulen – 20 Öffentliche Büchereien – 18 Standorte des Katholischen Bildungswerkes – 1 Ländliches Fortbildungsinstitut – 35 Landwirtschaftliche Bildungsverantwortliche – 1 WIFI - 1 BFI – 1 Bildungshaus der Diözese – 1 Volkshochschule – 5 Kneippkurs Veranstaltungsorte – 6 Ortsstellen „Freunde naturgemäßer Lebensweise“ - 6 Ortsstellen „Obst – Gartenbau Verein“ – 1 Schwimmschule – Schischulen – 3 Tanzschulen - 4 Ballettschulen – 5 Banken als Bildungsorganisatoren – 1 Kunst – Sommerakademie – 1 Kesslerstadl – 1 Kulturhaus Klanggestalt - 1 Kino Cine X – 1 Haus des Wassers – 1 Nationalparkakademie – Mini Med Veranstaltungen – 1 Naturwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft NAGO – Jägerausbildungen - 56 Selbsthilfegruppen – Qualifizierungsverbünde - AMS Kurse – Frau in der Wirtschaft – Junge Wirtschaft – Politische Fortbildungen – Veranstaltungen der Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer, Gewerkschaft, Landjugendgruppen, Landwirtschaftskammer, Standortagentur Tirol, Österreichisches Bundesheer – Regionale Kurse für Landes- und Gemeindebedienstete vom Grillhof – 1 Permakulturwerkstatt in Glanz – Verein „Trikont“ – Tauschkreis – Bildungsangebote im spirituellen / energetischen Bereich - Museumspädagogische Angebote (Schloss Bruck, Aguntum, Stadtführungen) – Schulungen des Tourismusverbandes – Firmeninterne Schulungen – Ausbildungskurse des Roten Kreuzes – 1 Alpinkompetenzzentrum – Alpenverein und Bergrettungskurse – andere sportliche Ausbildungsstellen – Feuerwehrkurse – Pflege- und Hospizausbildungen – Chorleiterschulungen und andere musikalische Ausbildungen - Flüchtlingsheim Lienz und der Verein Weltbüro – 2 Fahrschulen – 1 Krippenbauschule – Senior Aktiv Kurse - Bildungsreisen der Reisebüros – Bildungsarbeit in den Osttiroler Vereinen

Campus Osttirol - Wissenschaft und Weiterbildung in der Region

Managerausbildung mit der Uni Klagenfurt in Lienz – Ausbildungslabor von Dr. Walder und die Universität im Dorf in Außervillgraten – Namenkundliches Symposium Kals – Soziologie Seminare Matrei – Ärzteweiterbildungen im Lienzer Krankenhaus

Uni zu Hause

Die Osttiroler können unzählige kostenlose Kurse MOOCs von Universitäten aus aller Welt zur Weiterbildung nutzen.


Geschichte

Ein ausführlicher Artikel dazu findet sich auf Wikipedia: Geschichte Osttirols

Familienforschung, Genealogie

Familienforschung hat viel mit persönlicher Identität zu tun aber auch mit den Verbindungen zwischen den Mitgliedern von Familien über Generationen hinweg. z.B. könnte man einen Wirtschaftskreislauf im Familienclan aufbauen. Es gibt schon Familienforschungsprogramme, die mit speziellen Funktionen dazu ausgerüstet sind.

Eine große Erleichterung für Familienforscher ist die Datenbank mit über 80.000 Einträgen zu Verstorbenen aus Osttirol, Südtirol und Nordtirol. Es gibt enge Familienverbindungen zwischen den Landesteilen. Besonders durch die Zeit der Option in Südtirol von 1939 - 1943 sind viele von dort nach Osttirol übersiedelt. Heute erinnert noch die Südtiroler Siedlung in Lienz an diese schwierige Zeit für die Familien.

Kunst

Kataloge und Bücher über Osttiroler Künstler und Bücher zum Thema Kunst von heimischen Autoren sammelt die Stadtbücherei Lienz zum Verleih und für Ausstellungen in ganz Österreich. Eine Liste siehe Library Thing Datenbank

Jos Pirkner

Weltbekannt durch die Werke für Dieter Mateschitz und Red Bull Jos Pirkner

Landwirtschaft

Die Landwirtschaft in Osttirol kämpft mit vielen Herausforderungen, hat aber auch viele Chancen. Ein Forschungsprojekt zur Frage, wie Produzenten und Konsumenten besser vernetzt werden können, wurde gerade gestartet Osttirol autark Von Apfelsaft bis Ziegenkäse gibt es eine große Anzahl von Erzeugnissen, zur Versorgung der Bevölkerung und der Gäste. Heimische Schmankerln sind auch ein beliebtes Souvenier bei den Gästen.

Literatur

Osttirol ist ein reicher Bezirk in Bezug auf Literatur. Derzeit finden Sie mehr als 1070 Medien in der Stadtbücherei Lienz. Osttirol Bibliothek

Beda Weber

Fanny Wibmer-Pedit

Johann Troyer

Medien

Printmedien

Osttiroler Bote

Die größte Wochenzeitung im Bezirk hat eine lange Tradition und ist für viele Auslandsosttiroler eine wichtige Verbindung zur Heimat.

Osttirol Journal

Monatsmagazin kostenlos

Bezirksblätter

Bezirksausgabe der Bezirksblätter, Kostenlose Wochenzeitung

Kleine Zeitung

Die Kleine Zeitung mit eigener Osttirol Redaktion, Abonennten ca 4.500[1]

Tiroler Tageszeitung

Eigene Redaktion in Osttirol,

Dolomitenstadt Magazin

Gemeindezeitungen

Assling
Gaimberg

Radio

Radio Osttirol

Radio Tirol

Fernsehen

Ein eigenes Fernsehteam steht im Bezirk bereit, um für verschiedene ORF Sendungen Berichte aus dem Bezirk ganz aktuell liefern zu können. z.B. Tirol heute, Österreich heute,u.a.

Online Medien

Dolomitenstadt

Ein beliebtes Medium für Osttiroler Studenten u.a.

Osttirol online

Online Projekt des Osttiroler Boten

Osttirol heute

ein Projekt des Journalverlages als Ergänzung zum Osttirol Journal

Musik

Auch Musik CDs und Bücher über heimische Interpreten sind in der Datenbank aufgelistet.

Chöre

Lienzer Sängerbund 1860

Schon seit dem Jahr 1860 machen die Männer des Lienzer Sängerbundes den Zuhörern Freude mit ihren Liedern. Die Vereinschronik können Sie auf der Homepage der Stadtgemeinde Lienz nachlesen.

Natur

Berge

Großglockner

Der wichtigste Berg Osttirols und der höchste in ganz Österreich Der Großglockner

Großvenediger

Immer eine Wanderung wert, der Großvenediger (Quelle Wikipedia]

Keeskopf

Genau an der Grenze zwischen Osttirol und Kärnten liegt Keeskopf

Gösnitzkopf

Im Nationalpark Hohe Tauern liegt der Gösnitzkopf

Alkuser Rotspitz

In der Schobergruppe Alkuser Rotspitz

Eiskögele

Hier treffen sich die Nachbarn Osttirol-Salzburg-Kärnten am Eiskögele

Flüsse

Drau

Der Name der Drau wird auf das pannonische zurückgeführt (lat. Dravus); vgl. altindisch dravati für laufen.

Die Drau entspringt oberhalb des Toblacher Feldes im Pustertal in Südtirol (Italien). Fünf Hauptquellen bilden erst in der Talsohle ein richtiges Bachbett. Der Höhenunterschied auf den ersten zehn Kilometern beträgt über 430 Meter. Nicht weit von Innichen erreicht sie die Grenze zu Osttirol. Bei Tassenbach wurde ein Stausee errichtet, um Strom erzeugen zu können. Am östlichen Ende von Lienz nimmt die Drau den zweiten Hauptfluss von Osttirol, die Isel, auf. Die Drau mündet in die Donau und somit im Schwarzen Meer. (Quelle Wikipedia)

Isel

Die Isel entspringt in 2400 Meter Höhe am Gletscher Umbalkees und fließt zuerst durch das Umbaltal das Virgental weiter bis Matrei in Osttirol. Bis Lienz, wo sie in die Drau mündet, erreicht die Isel eine Gesamtlänge von 57,26 Kilometern und eine Gefälle von 1730 Metern.

Täler

Iseltal

Ein Fluss, ein Tal viele Gemeinden Iseltal

Pustertal

Östlich von Sillian verlässt das Pustertal die Periadriatische Linie (die ins Gailtal hinüberwechselt) und fließt hinunter nach Lienz. Eine ausführliche Beschreibung der Etymologie findet sich auf Wikipedia

Debanttal

Das längste Tal des Bezirkes ist das Debanttal

Kalsertal

Am Fuße des Großglockners Kalsertal

Villgratental

Ein besonderes Stück Osttirol, das Villgratental

Sprache

Obwohl der Bezirk Osttirol relativ klein ist, gibt es starke Unterschiede in den Dialekten zwischen einzelnen Gemeinden und Tälern. In den letzten Jahren gab es mehrere Forschungen der Akademie der Wissenschaften zu Almnahmen und im Rahmen von Landjugendprojekten. Sammlungen von Dialektwörtern gibt es auch von Privatpersonen (Frau Anni Gruber) und von Ortschronisten. Weiterführende Links:

Tourismus

Beschäftigte 2012: 20,1%, 2483 unselbstständig Beschäftigte in 376 Betrieben.[2]


Themenwege

Friedensweg in Thurn auf das Helenenkirchl -> Friedensweg (Thurn)

Statistische Daten 2014

Auf 21 Seiten erfahren Sie viele interessante Daten zu Osttirol: Fläche, Naturschutzgebiete und Verkehrsnetz, Bauentwicklung und Bevölkerung, Privathaushalte, Wirtschaft und Beschäftigung, Land und Forstwirtschaft, Tourismus, Seilbahnwirtschaft, Grundversorgung, Gemeindefinanzen. Erstellt von Landes und Bundesstellen. Regionalmanagement Osttirol

Vorbilder - Osttiroler und Osttirolerinnen

Wissenschaftler

Meinrad Pizzinini

Die Geschichte Osttirols ist seine Leidenschaft und begeistert die Zuhörer bei Vorträgen. Meinrad Pizzinini


Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Kleine Zeitung Osttirol
  2. Strategische Leitlinien für den Tourismus in Osttirol, Hrsg. WKO Lienz 2013

Weblinks