Rietzer SK

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rietzer SK
Voller Name Rietzer Sportklub
Ort Rietz, Tirol
Gegründet unbekannt
17. Februar 1996
Vereinsfarben Rot-Weiß
Stadion Sportplatz Rietz
Plätze k. A.
Lage des Stadions: 47° 18′ N, 11° 2′ O
Obmann Simon Spirk
ZVR-Zahl 550281641 (BMI)
Trainer Hermann Plunser
Homepage Rietzer SK
Liga Bezirksliga West
2018/19 3. Platz
Datenstand 15. November 2019

Der Rietzer SK ist ein österreichischer Fußballverein aus der Gemeinde Rietz im Bezirk Imst in Tirol. Sein größter Erfolg war der Gewinn des Tiroler Fußballcups 1989. Die Kampfmannschaft spielt in der Gebietsliga West.[1]

Geschichte

Der Rietzer Sportklub wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet, die Fußballabteilung wurde am 17. Februar 1996 ausgelagert. Seinen größten Erfolg feierte der Sportklub mit dem Gewinn des Tiroler Pokals 1989. Anfang der 1990er Jahre spielte der Rietzer SK in der Gebietsliga West, und musste 1994 in die 1. Klasse West absteigen, in der er den sofortigen Wiederaufstieg mit einem Meistertitel schaffte. In der Saison 1997/98 wurden die Oberinntaler Letzter und stiegen in die 1. Klasse West ab. Nachdem er nach der Saison 2001/02 in die 1. Klasse Mitte umsteigen musste, erreichte er dort mit einem zweiten Platz den Aufstieg in die Gebietsliga West. Nach einem weiteren Meistertitel in der Gebietsliga West befand der Sportklub in der Landesliga West. In der Landesliga West war die Konkurrenz für den Klub zu groß und er stieg mit elf Punkten Rückstand auf den Vorletzten ab. Nach acht Jahren, 2015, stieg der Sportklub in die neu gegründete Bezirksliga West ab. 2019 feierten die Oberländer den Aufstieg in die Gebietsliga West auf.

Titel und Erfolge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rietzer SK, Mannschaften, Saison 2019/20, Tabellen. In: oefb.at. Abgerufen am 15. November 2019.