Robert Lobovsky

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Robert Lobovsky (* 17. Dezember 1904 in Kindberg; † 11. März 1987 in Feldbach) war Komponist, Musikpädagoge und Dirigent.

Leben

Lobovsky studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz unter anderem unter Roderich Mojsisovics von Mojsvár und Karl Krehahn.

Von 1928 bis 1974 leitete er die Stadtmusik Feldbach. Gleichzeitig leitete er von 1939 bis 1970 Musikschule der Stadt und hatte viele Jahre die Leitung des Gesangsvereines über.

Nicht nur in Feldbach war er für die Belebung des Kulturlebens ein wesentlicher Bestandteil. Er war auch maßgeblich am Aufbau des "Bund der Blasmusiken Steiermarks", der Vorgängerorganisation des Steirischen Blasmusikverbandes, beteiligt. Er leitete auch die Kapellmeisterkurse, die der Bunde veranstaltete. Im Jahr 1954 wirde er zum Landeskapellmeister bestellt.

Eine Reihe von Kompositionen und Arrangements von Lobovsky wurde von verschiedenen österreichischen Musikverlegern editiert.

Wann Lobovsky den Berufstitel Professor geht aus den Quellen nicht hervor.

Werke

  • Das Dachsteinlied, 1959
  • Festlicher Aufzug (nach einer alten Volksweise), 1959
  • Erzherzog Johann-Marsch, 1963

Literatur

Weblinks

VorgängerAmtNachfolger
Hans PflugerLandeskapellmeister des Steirischen Blasmusikverbandes
1954 - 1966
Hans Zettner