Roman Barth

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roman Barth (* 1934 in Braunau; † 30. Jänner 2014) war ein österreichischer Hauptschullehrer und bildender Künstler.

Leben und Werk

Er unterrichtete nach seiner Ausbildung an der Lehrerbildungsanstalt in Salzburg zunächst in Gleink, Mattighofen und Riedersbach sowie schließlich bis 1989 in der Hauptschule in Braunau am Inn. Er war ab 1959 mit Helga verheiratet und hatte einen Sohn.

Ermutigt und gefördert von Hans Plank entwickelte er erst spät seine künstlerischen Talente und wurde schließlich 1987 Mitglied der Innviertler Künstlergilde. Prägend für seine Entwicklung als Maler waren die Werke der Expressionisten. Er schuf farbenkräftige Holzschnitte, die auch im Mittelpunkt einer Ausstellung im Jahr 2013 standen.[1]

Ausstellungen (Auswahl)

  • Roman Barth. Farbholzschnitte, Galerie am Fischbrunnen, Braunau am Inn (2013)[2]

Auszeichnungen

  • Ehrenring der Stadt Braunau (2005)

Einzelnachweise