SK Brederis

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SK Brederis
Voller Name Sportklub Metzler Werkzeuge Brederis
Ort Brederis
Gegründet 26.8.1956
Vereinsfarben rot-gelb
Stadion Römerstadion
Plätze nicht bekannt
Lage des Stadions: 47° 17′ N, 9° 37′ O
Präsident Arno Huber, Martin Bitschnau, Thomas Kling
Vorstand 10 Mitglieder
Homepage https://www.skbrederis.at/
Liga Landesliga
2016/17 8
Heim
Auswärts

Der Sportklub Brederis ist ein Fußballclub in Vorarlberg, dessen Tätigkeit sich auf die Parzelle Brederis beschränkt. Seit der Saison 2016/17 spielt der SKB wieder in der fünftklassigen Landesliga.

Geschichte

Am 26. August 1956 wurde der Sportklub vom Gründerobmann Elmar Huber gegründet. Bereits ein Jahr später wurde das Grundstück, auf dem das Stadion steht, an der Kirchstraße gepachtet und für den Spielbetrieb vorbereitet. Zuerst spielte die 1. Kampfmannschaft in der Ersten Klasse Oberland Gruppe B. Bereits 1958 wurde der Meistertitel geholt. 1959 wurde ein Sporthaus errichtet und eine Jugendmannschaft gegründet. Immer wieder holten sich die Jugendmannschaften den Meistertitel.

Am 1. Juli 2010 übernahm die Firma Metzler Werkzeuge, einem Unternehmen der Hahn+Kolb-Gruppe, den Posten des Hauptsponsors. Bei der 58. Jahreshauptversammlung wurde ein Gremium bestehend aus vier Personen zum Obmann bestätigt.

Besonderheiten und traditionelle Veranstaltungen

  • Die Jahreshauptversammlung wird jährlich um 19:56 eröffnet
  • Die Schlachtpartie des SKB im Herbst
  • Das Preisjassen
  • Das Sie & Er Turnier
  • Das Elmar-Huber Gedächtnis-Turnier

Aufstieg in die Landesliga

In der Saison 2015/16, pünktlich zum 60-Jahr Jubiläum stieg der SKB als Meister von der 1. Landesklasse in die Vorarlberger Landesliga auf. Mit einem Punktestand von 54 Punkten und einem Torverhältnis von +25 war der Aufstieg besiegelt. [1]

60 Jahre Jubiläum

Für das 60-Jahre Jubiläum des SKB wurde ein dreitägiges Fest gefeiert. Auf dem Programm stand ein Altherren-Turnier, Kampfmannschaftsspiel, Legendenspiel, Frühschoppen und Live-Musik

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Vorarlberger Fußball Verband. Abgerufen am 11.6 (deutsch).