SV Neustift

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SV Neustift
Name Sportverein Neustift
Gegründet 10. Juni 1954
Gründungsort Neustift, Tirol
Vereinsfarben Grün-Schwarz
Sportplatz: 47° 7′ N, 11° 20′ O
ZVR 054252396
Homepage WSV Neustift
Datenstand 15. November 2019

Der SV Neustift ist ein österreichischer Sportverein aus der Gemeinde Neustift im Bezirk Innsbruck Land in Tirol und wurde 1954 gegründet. Die Sektionen im Verein sind Ski Nordisch, Ski Alpin, Fußball, Taekwondo und Volleyball. Der SV Neustift untergliedert sich in den SSV Neustift (Sommersportverein Neustift), der alle Sommersportarten vereint, und den WSV Neustift (Wintersportverein Neustift), dem die Wintersportarten angehören.

Geschichte

Der Sportverein SV Neustift wurde am 10. Juni 1954 gegründet, der heute als Wintersportverein Neustift bekannt ist.

WSV Neustift - Sektion Ski Alpin

Diese Sektion bietet Schikurse für Kinder und Jugendliche an und richtete Wettkämpfe in diversen Schidisziplinen aus.

SSV Neustift - Sektion Fußball

Herbert Strickner, ein fußballbegeisterter Wattener, kam 1948 als Lehrer nach Neustift und fing an mit seinen Schülern und anderen Jugendlichen Fußball zu spielen. Er stellte in den 1950er Jahren eine Mannschaft zusammen, die 1962 in den Tiroler Fußballverband aufgenommen wurde. Er spielte in den 1960er Jahren in dieser Mannschaft, zumeist als Routinier oder Tormann. Er war 10 Jahre lang Obmann des Gesamtvereins und 20 Jahre Fußball-Sektionsleiter. Der Tiroler Fußballverband berief in 1966 in den Vorstand.[1][2]

Männerfußball

SV Neustift
Voller Name Sommersportverein Neustift
Gegründet 1957
Vereinsfarben Grün-Schwarz
Stadion Sportplatz Neustift
Kamplersee
Plätze k. A.
Lage des Stadions: 47° 7′ N, 11° 20′ O
ZVR-Zahl 936329693 (BMI)
Liga Landesliga West
2018/19 6. Platz

Die Fußballabteilung des SV Neustift wurde 1957 gegründet. In Kampl konnten Herbert Strickner und seine Fußballer einen geeigneten Schotterplatz des Habichtshof nutzen, der halbwegs eben war und dem Katholischen Tiroler Lehrerverein gehörte. Anfangs wurden die Fußballspieler geduldet und dann wieder vertrieben bis sie 1961 einen Pachtvertrag mit dem Lehrerverein ausverhandeln können. Die Fußballer kümmerten sich um den Bau von Umkleidekabinen und für eine Waschmöglichkeit. Sie spielten nur Freundschaftsspiele gegen Mannschaften aus dem Wipptal, Raum Innsbruck und dem Mittelgebirge. In der Zwischenzeit wurde die Fußballmannschaft an den bestehenden SV Neustift angegliedert.[3]

Der SV Neustift wurde am 20. Juni 1962 vom Tiroler Fußballverband aufgenommen und startete in der Saison 1962/63 in der 2. Klasse. Die Gegner und die Neustifter Fußballspieler kritisieren ihre eigene Heimstätte und versuchten einen Rasenplatz von der Gemeinde zu bekommen. Aber daraus wurde in dieser Zeit nichts. Mitte der 1970er Jahre wurden die Stubaitaler trotz widriger Bedingungen Meister der 2. Klasse und stiegen auf.[4]

Der Fußballplatz wurde mit einer Sandoberfläche überzogen, blieb aber ein ungeliebter Hartplatz. In der Saison 1978/79 schafften die Stubaitaler den Aufstieg in die Gebietsliga West, 1980/81 in die damaligen Amateurliga, die dann zwei Jahre später zweigeteilt und in die Landesliga West und Ost umbenannt wurde. 1986 feierten die Neustifter den Meistertitel in der Landesliga West und stiegen in die Tiroler Liga auf, der damaligen vierten österreichischen Spielklasse. Der Sportplatz forderte immer wieder verletzungsbedingte Ausfälle der eigenen Spieler und es kamen Kritiken von Spielern des Gästevereins und auch Beschwerden vom Tiroler Fußballverbandes.[5]

Trotz dieser Verhältnisse erreichten die Stubaitaler das Tiroler Cupfinale 1986 und mussten den damaligen Regionalligisten SC Imst mit 1:1 und 1:2 geschlagen geben. Im ÖFB Cup 1986/87 schlugen die Neustifter in der 1. Runde den SV Kundl mit 2:1 und in der 2. Runde den SV Rum mit 1:0, in der 3. Runde war der SV Salzburg vor 1.000 Zuschauern mit 0:4 Endstation. In den nächsten Jahren verlor der Verein ein paar Leistungsträger und der Verein musste den Abstieg in die Landesliga West 1990 hinnehmen. Im Herbst 1994 ging der provisorische Betrieb, am 22. Juni 1997 erfolgte die Übergabe der neuen Sportanlage mit Rasenplatz.[6]

Im Jahr 2000 erreichte der Verein mit dem Meistertitel in der Landesliga West den Aufstieg in die Tiroler Liga, 2002 stiegen die Neustifter in die Landesliga West ab, 2005 in die Tiroler Liga auf, 2006 in die Landesliga West ab, 2013 in die Tiroler Liga auf, 2014 in die Landesliga und 2016 in die Gebietsliga West ab. Seit 2017 spielen die Stubaitaler in der Landesliga West.[7] 2019 erfolgte der Zusammenschluss mit den anderen Vereinen aus dem Stubaital und die Mannschaft spielte unter FC Stubai in der Landesliga West weiter.[8]

Titel und Erfolge
  • 6 × Viertligateilnahme (Tiroler Liga): 1986/87 bis 1989/90, 2000/01, 2001/02

Frauenfußball

Die Frauenmannschaft von SV Neustift stieg in der Saison 2007/08 in die Frauen Landesliga West ein und war einer von jenen Teams die in der Saison 2013/14 neu gegründeten Frauen Tiroler Liga spielten. Ein Jahr später, 2015 gewannen die Neustifterinnen die Frauen Tiroler Liga. Ein In der Saison 2017/18 ging das Frauenteam eine Spielgemeinschaft mit dem SV Matrei ein und die Gemeinschaft wurde Tiroler Frauen-Landescup-Sieger 2018. 2018 gewann die Spielgemeinschaft TFV Frauen Cup. Im Sommer 2019 schlossen sich der SV Neustift mit TSV Fulpmes, SV Mieders und dem SV Schönberg zum FC Stubai zusammen. Seitdem spielt die Frauenmannschaft unter dem Namen SPG FC Stubai/Matrei.[9] Ab der Saison 2019/20 nennt sich die Mannschaft SPG FC Stubai/Matrei.[10]

Titel und Erfolge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Homepage der Fußballabteilung des SV Neustift. In: sv-neustift.at. Archiviert vom Original am 7. Februar 2002, abgerufen am 13. September 2019.
  2. Aus meinem Fußballerleben. In: sv-neustift.at. Archiviert vom Original am 31. Jänner 2002, abgerufen am 13. September 2019.
  3. Von den Anfängen des Fußballsports in Neustift. In: sv-neustift.at. Archiviert vom Original am 1. April 2002, abgerufen am 13. September 2019.
  4. ... die " Stars von Gestern”. In: sv-neustift.at. Archiviert vom Original am 24. Juli 2002, abgerufen am 13. September 2019.
  5. ... die " Stars von Gestern". In: sv-neustift.at. Archiviert vom Original am 24. Juli 2002, abgerufen am 13. September 2019.
  6. ... die " Stars von Gestern”. In: sv-neustift.at. Archiviert vom Original am 25. Juli 2002, abgerufen am 13. September 2019.
  7. SV Neustift, 2017/18, KM, Tabelle. In: fussballoesterreich.at. Abgerufen am 13. September 2019.
  8. FC Stubai (SV Neustift), Mannschaften, 2019/20, KM, Tabellen. In: fussballoesterreich.at. Abgerufen am 13. September 2019.
  9. SV Matrei, Mannschaften, 2017/18, Frauen, Tabellen. In: fussballoesterreich.at. Abgerufen am 13. September 2019.
  10. SV Matrei, Mannschaften, 2019/20, Frauen, Tabellen. In: fussballoesterreich.at. Abgerufen am 13. September 2019.