SV Radfeld

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SV Radfeld
Name Sportverein Radfeld
Gegründet 23. März 1965
Gründungsort Radfeld, Tirol
Sportplatz: 47° 27′ N, 11° 54′ O
ZVR 230820153
Datenstand 15. November 2019

Der SV Radfeld ist ein österreichischer Sportverein aus der Gemeinde Radfeld im Bezirk Kufstein in Tirol und wurde 1965 gegründet. Die einzige Sektion des Vereins ist Fußball. Eine frühere Sektion ist Stocksport.

Geschichte

Der SV Radfeld wurde am 23. März 1965 gegründet. Weitere Informationen über die Gründung liegen keine vor.

Obmänner des Sportverein Radfeld
  •  ????–????: unbekannt
  •  ????–2018: Christoph Neuhauser
  • seit 2018: Andreas Stöger

Sektion Stocksport

Über die Gründung der Sektion Stocksport liegen keine Informationen vor. Im September 2015 veranstaltete die Sektion Stocksport im Rahmen des 50-Jahr-Jubiläum des Vereins eine Dorfmeisterschaft.[1]

Sektion Fußball

SV Radfeld
Voller Name Sportverein Radfeld
Gegründet 23. März 1965
Vereinsfarben Rot-Schwarz
Stadion Sportplatz Radfeld
Plätze k. A.
Lage des Stadions: 47° 27′ N, 11° 54′ O
Obmann Andreas Stöger
ZVR-Zahl 230820153 (BMI)
Trainer Andreas Stöger
Homepage SV Radfeld
Liga Bezirksliga Ost
2018/19 14. Platz
Datenstand 15. November 2019

Die Fußballabteilung des SV Radfeld wurde 1965 gegründet. Die Kampfmannschaft spielt in der Bezirksliga Ost.[2]

Obmänner der Fußballabteilung
  •  ????–????: unbekannt
  •  ????–2017: Roland Huber
  • seit 2017: Andreas Stöger

Männerfußball

Die Sektion wurde mit der Gründungsversammlung des Vereins am 23. März 1965 gegründet. (...) In der Saison 1968/69 spielte der Verein in der 1. Klasse Ost und wurde Letzter. (...) In den 1990er Jahren spielte der Verein in der 2. Klasse Zillertal oder in der 2. Klasse Ost. Die Unterländer feierten in der Saison den Meistertitel und stiegen in die 1. Klasse Ost auf, in der er bis zur Saison 2000/01 den vorletzten Platz belegte und abstieg. Zwei Saisonen später, 2002/03 wurden die Radfelder wieder Meister der 2. Klasse Ost und stiegen in die 1. Klasse Ost, eine Saison später mit einem zweiten Platz in die Gebietsliga Ost auf.[3] Nach einer Saison Gebietsliga Ost mussten die Unterinntaler in die 1. Klasse Ost absteigen. Für die Saison 2007/08 wurde der Sportverein für die neu eingeführte Bezirksliga West eingeteilt. Nach sieben Saisonen in der Bezirksliga wurde der Verein in der Saison 2013/14 Vizemeister und stieg in die Gebietsliga West auf. Die Konkurrenten der Gebietsliga West waren für die Radfelder zu stark und sie müssten sich mit dem letzten Platz begnügen. Seitdem spielen die Unterländer in der Bezirksliga West.

Titel und Erfolge
  • 1 × Sechstligateilnahme (Gebietsliga): 2004/05

Frauenfußball

Ein Frauenteam vom SV Radfeld ging mit dem SK Jenbach eine Spielgemeinschaft ein und stieg in der Saison 2019/20 in die Frauen Landesliga Ost ein.[4]

Titel und Erfolge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 50 Jahre Sportverein Radfeld - Dorfmeisterschaften der Sektion Stockschützen. In: meinbezirk.at. 24. September 2015, abgerufen am 15. November 2019.
  2. SV Radfeld, Mannschaften, Saison 2019/20, Tabellen. In: oefb.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  3. SV Sparkasse Radfeld, Jahreshauptversammlung Sportverein. In: oefb.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  4. SV Radfeld, Mannschaften (Frauen), Saison 2019/20, Tabellen. In: oefb.at. Abgerufen am 15. November 2019.