Siegfried Ludwig

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikipedia logo v3.svg
Überregionale Aspekte dieses Themas werden auch in der Wikipedia unter dem Titel Siegfried Ludwig behandelt.
Hier auf RegiowikiAT befinden sich Informationen sowie Ergänzungen, die zusätzlich von regionaler Bedeutung sind (siehe Mitarbeit).
Siegfried Ludwig im Sommer 2007

Siegfried Ludwig (* 14. Februar 1926 in Wostitz, Tschechoslowakei; † 16. April 2013 in St. Pölten, Niederösterreich[1]) war ein niederösterreichischer Politiker. Er war von 1981 bis 1992 Landeshauptmann von Niederösterreich und 1975 bis 1981 Bürgermeister von Perchtoldsdorf.

Ergänzungen, die nur von regionaler Bedeutung sind

In seiner Amtszeit in Perchtoldsdorf als Bürgermeister wurde das Gymnasium und das Pflegeheim errichtet. Auch die Sommerspiele auf der Burg von Perchtoldsdorf wurden unter ihm initiiert.

Neben der Ehrenbürgerschaft und dem Ehrenring des Landes Niederösterreich erhielt er beides von seiner Heimatgemeinde Perchtoldsdorf. Ehrenbürger ist er auch von der Landeshauptstadt St. Pölten.[2] und Burgschleinitz-Kühnring.

Seinen Dienst als Landesbediensteter im Land Niederösterreich bei der Bezirkshauptmannschaft in Horn bei Bezirkshauptmann Georg Schneider. Dort lernte er auch seine spätere Gattin Herlinde kennen, die er 1956 ebenfalls in Horn heiratete.[3]

Bestattet ist er in einem Ehrengrab am Friedhof von Perchtoldsdorf.[4]

Würdigung in Perchtoldsdorf

Der Platz rund um den Kreisverkehr an der Donauwörtherstraße wurde 2015 benannt. Auch die Halle des Freizeitzentrums erhielt bereits zu seinem 85. Geburtstag dessen Namen.[5]

Weblinks

 Siegfried Ludwig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

 Siegfried Ludwig auf Wikidata

Einzelnachweise