Sieggraben

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sieggraben ist eine Gemeinde im Bezirk Mattersburg im Burgenland.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia
Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Sieggraben .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

47.649722222216.3805555556Koordinaten: 47° 39′ N, 16° 23′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Sieggraben47.649722222216.3805555556


Gemeindegliederung

Sehenswürdigkeiten

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

Die Polizeiinspektion wurde im Jahr 2014 im Zuge der Umorganisation der Polizeidienststellen geschlossen.
OF Sieggraben

Schulen

Wirtschaft

Vereine

Personen

Bürgermeister

2017 wurde Andreas Gradwohl von der SPÖ zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt.

Ehrenbürger[2]

  • Engelbert Dollfuß (1892–1934), Österreichischer Politiker, Begründer des austrofaschistischen Ständestaats
  • Otto von Habsburg (1912–2011), 1916–1918 Kronprinz von Österreich-Ungarn, Publizist, ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments für die CSU, Journalist und Schriftsteller; 1922 bis 2006 Oberhaupt des Hauses Habsburg-Lothringen
  • Thomas van der Haude, Pfarrer
  • Rudolf Komjati, Volksschuldirektor, Chorleiter und Kapellmeister
  • Johanna Steiner, geb. Höttinger, Volksschullehrerin
  • Paul Steiner, Volksschuldirektor
  • Dominikus Werfring, Bürgermeister
  • Georg Fuchs, Gemeindearzt
  • Josef Prieler, Pfarrer
  • Rupert Löschnauer – Volksschuldirektor, Feuerwehrfunktionär, Musiklehrer, u.a.
  • Johann Plank, Bürgermeister
  • Willibald Schuh, Bürgermeister
  • Vinzenz Jobst, Bürgermeister[3]

Ehrenringträger [4]

  • Albert Taschner – Dem langjährigen SPÖ-Vizebürgermeister (1967–1985) wurde 1993 der Ehrenring der Gemeinde überreicht. Taschner hat durch seine profunden kommunalpolitischen Kenntnisse zum Aufschwung von Sieggraben beigetragen. Taschner ist zudem Träger des Ehrenzeichens des Landes Burgenland.
  • Günter Engelbrecht – Sekretär von Landeshauptmann Theodor Kery, dann Vorstand der Sozialabteilung beim Amt der burgenländischen Landesregierung, ab 1994 Bezirkshauptmann des Bezirks Mattersburg.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Verbandsorganisation des burgenländischen Landesfeuerwehrverbandes abgerufen am Einstellungsdatum (Siehe Versionsgeschichte)
  2. Sieggraben 1302–2002, Festschrift zur 700-Jahr-Feier der Gemeinde Sieggraben, hrsg. von der Gemeinde Sieggraben, Strichpunkt Verlag, Hornstein und Ebreichsdorf 2002, S. 126ff.
  3. Vinzenz Jobst ist Ehrenbürger der Gemeinde Sieggraben. In: Gemeindenachrichten Sieggraben Nr. 78, Dezember 2017, S. 1 und 5.
  4. Sieggraben 1302–2002, Festschrift zur 700-Jahr-Feier der Gemeinde Sieggraben, hrsg. von der Gemeinde Sieggraben, Strichpunkt Verlag, Hornstein und Ebreichsdorf 2002, S. 129–130.

Weblinks

 Sieggraben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons