Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johanna II. (Neapel)

8 Bytes hinzugefügt, 09:55, 20. Mai 2018
K
Leben - Ergänzung
== Leben - Ergänzung ==
Nach der "[[Kleine Klosterneuburger Chronik|Kleinen Klosterneuburger Chronik]]" reiste Johanna 1403 nach [[Wien]], wo ihre Hochzeit mit Herzog Wilhelm von Österreich gefeiert wurde. Geleitet wurde sie dorthin von einer Gesandtschaft, zu welcher [[w:Berthold von Wehingen|Bischof Berthold]] von [[w:Liste der Bischöfe von Freising und der Erzbischöfe von München und Freising|Freising]], der Pfarrer [[Andreas von Grillenberg ]] (der Offizial des [[w:Georg von Hohenlohe|Bischofs]] von [[w:Hochstift Passau|Passau]] in der Stadt Wien) und der Wiener Bürger Niklas Vorlauf (vermutlich ein Verwandter des späteren Wiener Bürgermeisters [[Konrad Vorlauf]]) gehörten. Für ihren Einzug in die Stadt benutzte sie einen verglasten Wagen, der besonders beeindruckend war.<ref name ="opll109">vgl. [[w:Ferdinand Opll|Ferdinand Opll]]: ''Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien'': Zeitgenossen berichten. Böhlau Verlag, Wien / Köln / Weimar, 1995, ISBN 978-3-205-98372-9, S. 109</ref> Nach der "Chronica Austriae" von [[w:Thomas Ebendorfer|Thomas Ebendorfer]] soll Johanna nach Wilhelms Tod bereits am 22. September 1406 Wien verlassen haben. Angeblich wurde sie im Unterschied zu ihrer Hochzeitsreise in keineswegs ehrenvoller Weise in ihre Heimat zurückgeleitet.<ref>vgl. [[w:Ferdinand Opll|Ferdinand Opll]]: ''Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien'': Zeitgenossen berichten. Böhlau Verlag, Wien / Köln / Weimar, 1995, ISBN 978-3-205-98372-9, S. 112</ref>
== Einzelnachweise ==
19.862
Bearbeitungen

Navigationsmenü