Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Zeile 2: Zeile 2:     
== Die Familie der Falkensteiner ==
 
== Die Familie der Falkensteiner ==
Aufgrund einer schlechten Quellenlage ist die Familie der Falkensteiner nicht besonders gut erforscht. Nicht geklärt ist zum Beispiel ihre ursprüngliche Zugehörigkeit als Gefolgsleute. Vermutet wird, dass die Ministerialen von Falkenstein verwandtschaftliche Beziehungen mit den [[Mistelbach (Familie)|Ministerialen von Mistelbach]] hatten. Unter dem Markgrafen [[Leopold III. (Österreich)|Leopold (III.) von Österreich]] ("''Leopold dem Heiligen''") († 1136) sind Ulrich (der Ältere) und Wernhard belegt, die sich beide erstmals nach der [[Burgruine Falkenstein (Niederösterreich)|Burg Falkenstein]] (heute Teil der [[Falkenstein (Niederösterreich)|gleichnamigen Gemeinde]]) benannten. Die Linie der Falkensteiner wurde von einem weiteren Ulrich (dem Jüngeren) und dessen Söhnen Ulrich und Albert fortgesetzt. Albert führte erstmals den Beinamen Streun. Der Marschall Ulrich Streun († vor / um 1230) und sein Bruder Wernhard dürften die Enkel des jüngeren Ulrich gewesen sein. Mit Marschall Ulrich Streun starb die Familie in "männlicher" Linie(?) aus. Um 1260 kam es zu einem Prozess um die Herrschaft Rabenstein, den Heinrich von Liechtenstein für sich entscheiden konnte.<ref name ="Weltin229">vgl. [[w:Maximilian Weltin|Maximilian Weltin]]: ''Landesfürst und Adel'', 1999, S. 229</ref>
+
Aufgrund einer schlechten Quellenlage ist die Familie der Falkensteiner nicht besonders gut erforscht. Nicht geklärt ist zum Beispiel ihre ursprüngliche Zugehörigkeit als Gefolgsleute. Vermutet wird, dass die Ministerialen von Falkenstein verwandtschaftliche Beziehungen mit den [[Mistelbach (Familie)|Ministerialen von Mistelbach]] hatten. Unter dem Markgrafen [[Leopold III. (Österreich)|Leopold (III.) von Österreich]] ("''Leopold dem Heiligen''") († 1136) sind Ulrich (der Ältere) und Wernhard belegt, die sich beide erstmals nach der [[Burgruine Falkenstein (Niederösterreich)|Burg Falkenstein]] (heute Teil der [[Falkenstein (Niederösterreich)|gleichnamigen Gemeinde]]) benannten. Die Linie der Falkensteiner wurde von einem weiteren Ulrich (dem Jüngeren) und dessen Söhnen Ulrich und Albert fortgesetzt. Albert führte erstmals den Beinamen Streun. Der Marschall Ulrich Streun († vor / um 1230) und sein Bruder Wernhard dürften die Enkel des jüngeren Ulrich gewesen sein. Mit Marschall Ulrich Streun starb die Familie in "männlicher" Linie(?) aus. Um 1260 kam es zu einem Prozess um die Herrschaft Rabenstein, den [[w:Heinrich I. von Liechtenstein|Heinrich von Liechtenstein]] († 1265) für sich entscheiden konnte.<ref name ="Weltin229">vgl. [[w:Maximilian Weltin|Maximilian Weltin]]: ''Landesfürst und Adel'', 1999, S. 229</ref>
    
== Die Familie der Rabensteiner ==
 
== Die Familie der Rabensteiner ==
41.927

Bearbeitungen

Navigationsmenü