Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Kammerhofer

445 Bytes entfernt, 15:21, 20. Feb. 2015
K
keine Bearbeitungszusammenfassung
<noinclude>{{Löschantragstext|tag=18|monat=Januar|jahr=2015|titel=Christian Kammerhofer}}Relevanz nach [[WP:RBK]] nicht im Artikel dargestellt.----</noinclude>--[[Benutzer:Robertsan|Robertsan]] ([[Benutzer Diskussion:Robertsan|Diskussion]]) 10:31, 18. Jan. 2015 (CET) {{Export|RAT|--[[User:Karl Gruber|K@rl]] 15:35, 18. Jan. 2015 (CET)}}'''Christian Kammerhofer''' (* [[1972]] in [[Hainfeld (Niederösterreich)|Hainfeld]], [[Niederösterreich]]) ist ein österreichischer Maler, [[w:Grafiker|Grafiker]] und Bildhauer. Sein Werk zeichnet sich durch [[w:Gesellschaftskritik|gesellschaftskritische]] sowie [[w:Systemkritik|systemkritische]] Inhalte aus. Eine markante Reihe stellen die Teerarbeiten dar.
[[Bild:Chrisitan Kammerhofer.jpg|thumb|Christan Kammerhofer]]
== Leben und Werk ==
Christian Kammerhofer absolvierte von 1987 bis 1991 eine Ausbildung zum [[w:Buchbinder|Buchbinder]]. Im Rahmen von Studienreisen durch Süd- und Westeuropa erstellte er in dieser Zeit den Werkszyklus „Fernweh“. Im Jahr 1999 studierte er in [[Wien]] Malerei, in den Jahren 2005 und 2006 setzte er sein Studium fort.
Unter dem Titel „Wenn Liebe zur Qual wird“ stellte Kammerhofer 2009 zusammen mit seiner Ehefrau unter dem [[w:Pseudonym|Pseudonym]] ''KP Mau'' eine Werksserie zum Thema [[sexueller Missbrauch von Kindern|Kindesmissbrauch]] in der ''Philosophischen Ateliersgalerie R2'' in Wien aus. 2010 beteiligte er sich an einer Ausstellung der „Wiener Szene“, die sich als [[w:Korrektiv|Korrektiv]] zu einer Ausstellung in der [[w:Kunsthalle Wien|Wiener Kunsthalle]] sah. 2011 folgte die Reihe „Die neue Generation – Energiekinder“ eine kritische Sicht der Energiepolitik und die Folgen von [[w:Kernenergie|Kernenergie]]; für dieses Werk wurde Kammerhofer durch die [[w:Nuklearkatastrophe von Fukushima|Nuklearkatastrophe von Fukushima]] inspiriert.
Im Jahr 2011 machte Kammerhofer Bekanntschaft mit [[Robert Hammerstiel]].<ref>http://www.kammerhofer-christian.com/fotos-mit-künstlerkollegen/</ref> Nach dem Umzug in ein neues Atelier setzte er sich intensiv und experimentell mit der Arbeitstechnik der [[w:Druckgrafik|Druckgrafik]] auseinander. Kammerhofers graphisches Werk thematisiert „Die neue Wirklichkeit“, eine kritische Sicht auf die [[w:Gesellschaft (Soziologie)|Gesellschaft]].
2012 lernte er den italienischen Künstler [[w:Italo Bolano|Italo Bolano]] kennen und verbrachte einige Zeit auf [[w:Elba|Elba]]. Im selben Jahr wurden seine Werke erstmals im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung bei der Galerie ''[[w:Display (Galerie)|Display]]'' in [[Köln]] gezeigt. Fungiert hat Kammerhofer als [[w:Kurator (Museum)|Kurator]] und Jurymitglied <ref>http://www.tatortkunst.at/events/ausschreibung-zur-teilnahme-an-der-ausstellung-entrecote</ref> bei der Ausstellung „Entrecote“ in ''[[Palais Kabelwerk]]'' in Wien. Es folgte eine Ausstellung in der [[Galerie R2]] mit dem Titel „Künstler klagen an“, die das [[w:Wirtschaftssystem|Wirtschaftssystem]] kritisierte. Im Atelier Kurt Leidl Wien ließ sich Kammerhofer in Druckgrafik und [[w:Lithographie|Lithographie]] unterrichten.Seit 2013 wird der Künstler von dem Wiener Verlag [[w:Renata Rollfinke Verlag|RRV]] vertreten.
Im Jahr 2014 lernt Kammerhofer den Kärntner Künstler [[w:Peter Krawagna|Peter Krawagna]] kennen, woraufhin ihn diese Verbindung noch im selben Jahr nach Kärnten führt.<ref> http://www.kammerhofer-christian.com/fotos-mit-künstlerkollegen/</ref>
Kammerhofer ist verheiratet und hat zwei Söhne.
[[Bild:The Passion.jpg|thumb|The Passion]]
Die ersten Teerarbeiten entstanden im Jahr 2010. Die daraus entstandene Werksserie wurde am 1. Oktober 2011 in der Wiener Zeitung <ref> http://www.willypuchner.com/de/wiener_zeitung_archiv%202004%20-%202012.html</ref> vorgestellt.
Parallel dazu entstanden ab 2010 [[w:Kollage|Kollagen]]n und im gleichen Jahr Arbeiten auf [[w:Computertomographie|Computertomographie]]n <ref>http://www.aktuelle-veranstaltungen.at/wort-und-bildreiche-tagebuchtage-in-ottakring-und-der-brigittenau/</ref>, Übermalungen sowie dem Überdrucken von Druckgrafiken. Bei seinen [[w:Monotypie|Monotypie]]n bedient sich Kammerhofer eines selbst erfundenen Druckverfahrens.Kammerhofer fertigt Skulpturen aus verschiedenen Materialien darunter auch Sandstein. zB z.B. Zyklus Tonköpfe
== Einzelausstellungen (Auswahl)==
{{SORTIERUNG:Kammerhofer, Christian}}
[[Kategorie:Maler (Österreich)]][[Kategorie:Grafiker (Österreich)]][[Kategorie:Bildhauer (Österreich)]][[Kategorie:Österreicher]]
[[Kategorie:Geboren 1972]]
[[Kategorie:Mann]]
 
{{Personendaten
|NAME=Kammerhofer, Christian
|ALTERNATIVNAMEN=
|KURZBESCHREIBUNG=österreichischer Maler, Grafiker sowie Bildhauer
|GEBURTSDATUM=1972
|GEBURTSORT=[[Hainfeld (Niederösterreich)|Hainfeld]], [[Niederösterreich]]
|STERBEDATUM=
|STERBEORT=
}}

Navigationsmenü