Sportclub Bernhard Altmann

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Sportclub Bernhard Altmann (Altmann) war ein Eishockeyverein aus dem 5. Bezirk Margareten in Wien.

Geschichte

Der Eishockeyverein Altmann wurde 1930 gegründet. Es handelte sich um eine Firmenmannschaft einer der bedeutensten Textil- und Strickwarenfabriken in Österreich vor dem 2. Weltkrieg. Selbst in Moskau bestand schon ein zusätzlicher Betrieb. Mehrere Altmanns spielten in der Eishockeymannschaft aktiv mit. Im Dezember 1930 erfolgte die provisorische Aufnahme in den österreichischen Eishockeyverband (OeEHV). Anschrift des Eishockeyvereins war der Firmensitz in Wien, 5. Bezirk Margareten, Siebenbrunnengasse 21. Ansprechpartner war Sektionsleiter H. Bettelheim. Die endgültige Aufnahme wurde in der Verbandsversammlung am 12. April 1931 beschlossen. In der Saison 1934/35 wurde die Mitgliedschaft in eine Schutzverein umgewandelt. Mit Wirkung vom 23. Oktober 1935 wurde Altmann als außerordentliches Mitglied geführt. Die endgültige Aufnahme erfolgte in der Verbandsversammlung am 5. April 1936.[1]

  • Eishockeyspiele: bisher wurden 57 nationale und 1 internationales Spiel erfasst

Erfolge

Meister der Gruppe A der 3. Klasse der Wiener Meisterschaft 1935/36 Meister der 2. Klasse in der Wiener Meisterschaft 1936/37

Eishockey

Saison 1930/31

keine Spiele zu ermitteln

Saison 1931/32

Die österreichische Eishockey-Meisterschaft 1931/32 war die Spielsaison für Altmann. In der Gruppe B der 2. Klasse wurde die Mannschaft Vierter.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
23. Dezember 1931 Wien, WEV-Platz Altmann - WBC M 1:9(0-3,0-4,1-2) s.u.
17. Jänner 1932 Stockerau Altmann - Stockerau M 0:4(0-1,0-2,0-1) s.u.
20. Jänner 1932 Wien, WEV-Platz Altmann - TEC M 0:4
3. Februar 1932 Wien, WEV-Platz Altmann - WAC F 0:5
5. Februar 1932 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV Jug F 2:6
15. Februar 1932 Wien, WEV-Platz Altmann - Siemens F 3:3
26. Februar 1932 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV Jug F 0:11
  • Spiel 23. Dezember 1931 WBC - Altmann M-Spiel
Schiedsrichter: Wollner,
Das Meisterschaftsspiel zwischen dem WBC und der Firmenmannschaft Altmann endete mit 9:1(3-0,4-0,2-1) Toren auf dem WEV-Platz in Wien. Die Tore für den WBC schossen Huschka (5), Hanka (2) und Sommer (2). Den Treffer für Altmann verwandelte Bettelheim.


  • Spiel 17. Jänner 1932 Stockerau - Altmann M-Spiel
Schiedsrichter: Willy Moser
Das Meisterschaftsspiel vor 300 Zuschauern zwischen Stockerau und Altmann in Stockerau endete mit 4:0(1-0,2-0,1-0) Toren. Für Stockerau waren die Torschützen Lederer (2), Nickl und Brenninger. Man hatte gutes Eis. Die Stockerauer waren jederzeit Herr des Spiels.



Saison 1932/33

In der Meisterschaft 1932/33 spielte Altmann wieder in der Gruppe B der 2. Klasse. Es konnte wiederum nur der sechste Platz in der Gruppe erreicht werden. Auch in der Reservemeisterschaft hatte Altmann eine Mannschaft gemeldet. In der Gruppe A wurde es der Vierte Platz.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
11. Dezember 1932 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV Jug F 0:5
15. Jänner 1933 Stockerau Altmann - Stockerau M 0:8(0-1,0-4,0-3) .s.u.
21. Jänner 1933 Wien, Weimarer-Platz Altmann II - WBC II M 0:3
24. Jänner 1933 Wien, Gartenbau-Platz Altmann - PSV M 2:4(1-1,1-2,0-1) s.u.
27. Februar 1933 Mödling Altmann II - ÖWSC II M 2:9
3. März 1933 Wien, WEV-Platz Altmann - Rbd Wien M 0:4
6. März 1933 Wien, WEV-Platz Altmann - Siemens M 6:0 strafbeglaubigt
15. März 1933 Wien, Engelmann-Platz Altmann II - EKE II M 0:6 strafbeglaubigt
ohne Wien, Altmann - St. Pölten M 0:6 strafbeglaubigt
  • Spiel 15. Jänner 1933 Stockerau - Sportclub Bernhard Altmann M-Spiel
Schiedsrichter: Ing. Langfelder
Das Meisterschaftsspiel zwischen dem Eislauf Verein Stockerau und der Firmenmannschaft Altmann endete 8:0(1-0,4-0,3-0) für Stockerau. Altmann erwies sich als schwacher Gegner.


  • Spiel 24. Jänner 1933 Polizeisportvereinigung Wien - Altmann M-Spiel
Schiedsrichter: Loria
Die PSV schlägt die Firmenmannschaft Bernhard Altmann im Meisterschaftsspiel mit 4:2(1-1,2-1,1-0) Toren. Die Torschützen des PSV waren Bodenstein, Haunold, Seemann und Steffinger. Für Altmann waren Bettelheim und Hans Altmann erfolgreich. Die Mannschaft der PSV hat sich in den letzten Wochen stark gesteigert.


Saison 1933/34

keine Spiele zu ermitteln


Saison 1934/35

keine Spiele zu ermitteln



Saison 1935/36

  • Der frühere Hakoah- und WAC-Spieler Herbert Grünbaum hat die Stelle als Sektionsleiter des Eishockeys übernommen.[2]
  • Die Firmenmannschaft trainiert in dieser Saison auf der Kunsteisbahn des WEV.
  • Altmann bewarb sich für die Meisterschaft 1934/35 und wurde in die Gruppe A der 3. Klasse übernommen. Das Spiel der Mannschaft hatte sich erheblich verbessert und man wurde Gruppenerster.
Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
10. Dezember 1935 Wien, Altmann - HC Währing F 0:5
13. Dezember 1935 Mödling Altmann - Mödling F 2:1
20. Dezember 1935 Wien, WEV-Platz Altmann - WEHV F 2:13(0-4.1-3-1-6) s.u.
14. Jänner 1936 Wien, Wiener Sportv.-Platz Altmann - WSV M 3:2
17. Jänner 1936 Wien, Engelmann-Platz Altmann - EKE II F 0:2
31. Jänner 1936 Wien, WEV-Platz Altmann - WEHV F 3:18
3. Februar 1936 Wien, WEV-Platz Altmann - Meidling M 7:2 s.u.
11. Februar 1936 Wien, Brossart-Platz Altmann - Ursus M 3:0
01. Februar 1936 Wien, WEV-Platz Altmann - Gymnastik M 7:2(1-0,5-1,1-0)? S: Volny, Prachar
  • Spiel 20. Dezember 1935 WEHV - Altmann
Schiedsrichter: Jambor
Die Mannschaft der früheren WEV-Senioren zeigte ein gutes Spiel. Die Firmenmannschaft Bernhard Altmann verlor 13:2. Sieben Tore verwandelte Walter Sell, Otto Reindl drei und je einmal trafen Jaques Dietrichstein, Ferdinand Bidla und Peter Forda.


  • Spiel 3. Februar 1936 ||Wien, WEV-Platz||Altmann - Meidling M-Spiel
Schiedsrichter: Jahnke
Im Tor von Altmann stand der Neuzugang Kramer, der eine Verbesserung für den Verein bedeutet. Altmann gewann das Spiel 7:3(3-1,2-0,2-1). Die Tore für Altmann erzielten Hans Medak 3, Donath 2, sowie Spyra und Bettelheim.



Saison 1936/37

  • 02. Dezember 1936: Josef Göbl trainiert Altmann

Der zum WEV zurückgekehrte Josef Göbel trainiert die Eishockeymannschaft des Sportclubs Bernhard Altmann in dieser Saison. Altmann trainiert, wie schon in der Vorsaison, auf der Kunsteisbahn des WEV.

  • 16. Dezember 1936: Vom Wiener Eislauf Verein hat Weigl zu Altmann gewechselt, Spielmann kam vom CEV, Stikarovsky vom WAC und die Gebrüder Hans und Peter Krause vom VfB.


  • Da es in der Meisterschaft 1936/37 keine 3. Klasse gab, spielte Altmann in der 2. Klasse mit sechs anderen Mannschaften. Es wurde der Klassensieg erspielt.
Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
16. Dezember 1936 Wien, WEV-Platz Altmann - Slovan M 5:0(1-0,2-0,2-0) s.u.
22. Dezember 1936 Mödling Altmann - Mödling F 5:3(1-2,1-0,2-1) s.u.
26. Dezember 1936 Semmering Altmann - ÖWSC F 2:2(0-1,1-0,1-1) s.u.
27. Dezember 1936 Semmering Altmann - ÖWSC F 0:1(0-0,0-0,0-1) s.u.
1. Jänner 1937 Wien, Merkur-Platz Altmann - Merkur F 2:2(0-2,0-0,2-0) s.u.
10. Jänner 1937 Wien, WEV-Platz Altmann - Sokol XX M 5:1(1-0,2-1,2-0) s.u.
10. Jänner 1937 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV kom F 4:3(1-1,2-1,1-1) s.u.
18. Jänner 1937 Stockerau Altmann - Stockerau M 4:1(1-0,1-0,2-1) 200 s.u.
19. Jänner 1937 Wien, Steinbauerpark-Platz Altmann - WSV M 2:1(1-0,1-0,0-1) s.u.
21. Jänner 1937 Wien, Iglasee-Platz Altmann - Ursus M 3:3(1-0,2-1,0-2 s.u.
23. Jänner 1937 Semmering Altmann - ÖWSC F 3:2(2-0,0-1,1-1) s.u.
24. Jänner 1937 Semmering Altmann - ÖWSC F 1:1(1-0,0-0,0-1) s.u.
28. Jänner 1937 Wien, Merkur-Platz Altmann - Merkur F 1:3 400
30. Jänner 1937 Wien, Sokol-Platz Altmann - Sokol XX M 6:0(2-0,2-0,2-0) s.u.
2. Februar 1937 Wien, WEV-Platz Altmann - Meidling M 9:1(3-0,3-1,3-0) s.u.
6. Februar 1937 Mödling Altmann - Mödling F 0:6
8. Februar 1937 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV II F 4:5(2-0,0-2,2-3) s.u.
6. März 1937 Wien, Engelmann-Platz Altmann - Alte Internationale F 1:8(1-10-4,0-3) 150 s.u.
  • Spiel 16. Dezember 1936 Altmann - Slovan M-Spiel
Schiedsrichter:
Team Altmann: Tor: Kramer, Verteidiger: Stikarovsky, Grünbaum, 1. Sturm: Hans Medak, Donath, Spira, 2. Sturm: Felix Medak, Weigl, Spielmann, Ersatz: KrauseI,
Das Spiel Altmann gegen Slovan endete mit 5:0(1-0,2-0,2-0) Toren für Altmann. Die Tore schossen Medak2, Weigl, Grünbaum und Spira.


  • Spiel 22. Dezember 1936 MEC - Altmann
Schiedsrichter: Wollinger
Das Freundschaftsspiel zwischen dem MEC und Altmann endete 3:5(2-1,0-2,1-2). Altmann hatte sich durch den WAC-Mann Egon Winter verstärkt. Mödling hatte seinen Gegner wohl unterschätzt und trat mit zwei Ersatzleuten an. Im ersten Drittel konnte Mödling gleichwertig spielen. Dann ließ die Mannschaft etwas nach. Die Tore für Altmann schossen Egon Winter2, Weigl2 und Spira. Für die Mödlinger trafen Winkler, König und Kerb.
  • Spiel 26. Dezember 1936 ÖWSC - Altmann
Schiedsrichter:
Team ÖWSC: Tor: Kaiser, Verteidiger: Johann Gartner, Nägler, 1. Sturm: Hanke, Winter, Graf, 2. Sturm: Houschka, Smutny, Fink, Ersatz: Schuster,
Team Altmann: Tor: Kramer, (Kletzer), Verteidiger: Patzelt, Hans Altmann, 1. Sturm: Donath, Egon Winter(WAC als Gast), Spira, 2. Sturm: Hans Medak, Weigl, Grünbaum, Ersatz: Spielmann, Reiseleiter: Funktionär Karplus
Der Eislaufplatz der Panhans AG war neu hergerichtet worden. Alle Veranstaltungen während der Weihnachtstage wurden vom Wintersportclub organisiert. So auch die Eishockeyspiele. Der ÖWSC spielte gegen die Firmenmannschaft Altmann 2:2(1-0,0-1,1-1) unentschieden. Im ersten Drittel konnte Graf für den ÖWSC einschießen. Im zweiten Drittel war Questa für Altmann erfolgreich. Weigl brachte Altmann dann im letzten Drittel in Führung. Winter konnte dann noch den Ausgleich für den Wintersportclub erreichen. Beim Spiel wurde der Spieler Gartner vom Wintersportclub von einem Spieler von Altmann mit dem Kopf gerammt. Gartner erlitt einen Schulterbruch. Er wurde sofort mit dem Auto nach Mürzzuschlag ins Spital gefahren, dort behandelt und nach Wien weiterbefördert. Er wird auf Grund seiner Verletzung mehere Wochen ausfallen.
  • Spiel 27. Dezember 1936 ÖWSC - Altmann
Schiedsrichter:
Team ÖWSC: Tor: Kaiser, Verteidiger: Johann Gartner, Nägler, 1. Sturm: Hanke, Winter, Graf, 2. Sturm: Houschka, Smutny, Fink, Ersatz: Schuster,
Team Altmann: Tor: Kramer, (Kletzer), Verteidiger: Patzelt, Hans Altmann, 1. Sturm: Donath, Egon Winter(WAC als Gast), Spira, 2. Sturm: Hans Medak, Weigl, Grünbaum, Ersatz: Spielmann, Reiseleiter: Funktionär Karplus
Das zweite Spiel auf dem Semmering gewann der ÖWSC mit 1:0(0-0,0-0,1-0) gegen Altmann. Der Torschütze für den Wintersportclub war Hanke.


  • Spiel 1. Jänner 1937 Merkur - Altmann
Schiedsrichter: Peroutka
Das Spiel zwischen Merkur und der Firmenmannschaft Bernhard Altmann endete 2:2(2-0,0-0,0-2) unentschieden. Die Tore von Altmann schossen Weigl und Grünbaum. Für Merkur war Heider zweimal erfolgreich. 150 Zuschauer waren zum Merkurplatz gekommen.


  • Spiel 10. Jänner 1937 Altmann - Sokol XX M-Spiel
Schiedsrichter: Ing. Langfelder
Das Spiel zwischen Altmann und Sokol XX endete 5:1(1-0,2-1,2-0). Die Torschützen für Altmann waren Weigl2, Stikarovski, Donath und Grünbaum. Für Sokol XX war Henel erfolgreich.


  • Spiel 10. Jänner 1937 Altmann - WEV komb.
Schiedsrichter: Jahnke
In einem Freundschaftsspiel gewann Altmann gegen eine kombinierte Mannschaft des WEV mit 4:3(1-1,2-1,1-1) Toren. Die Torschützend für Altmann waren Medak2, Krause und Weigl, für den WEV Kulka und Feistritzer.
  • Spiel 18. Jänner 1937 Altmann - Stockerau M-Spiel
Schiedsrichter: Jambor
Vor 200 Zuschauern gewann die Firmenmannschaft Altmann mit 4:1(1-0,1-0,2-1) gegen Stockerau in Stockerau. Die Tore für Altmann schossen Weigl2, Spira und Krause. Für Stockerau konnte Hencel einschießen.
  • Spiel 19. Jänner 1937 Altmann - Wiener Sportvereinigung M-Spiel
Schiedsrichter: Aigner, Egger
Das Spiel zwischen Altmann und Wiener Sportvereinigung endete 2:1(1-0,1-0,0-1). Für Altmann schossen die Tore Weigl und Hans Medak. Für die Sportvereinigung war Pink der Torschütze.


  • Spiel 21. Jänner 1937 Altmann - Ursus M-Spiel
Schiedsrichter:

Das Meisterschaftsspiel zwischen Altmann und Ursus endete 3:3(1-0,2-1,0-2) unentschieden. Die Torschützen bei Altmann waren zweimal Spira und einmal Medak. Für Ursus traf James (der bekannte Springer) gleich dreimal.

  • Spiel 23. Jänner 1937 Altmann - ÖWSC
Schiedsrichter: Ornstein
Das Freundschaftsspiel auf dem Semmering gewann Altmann - ÖWSC mit 3:2(2-0,0-1,1-1) Toren.

Krause und Donath trafen für Altmann. Die Tore für den ÖWSC erzielten Graf und Lebmann.

  • Spiel 24. Jänner 1937 Altmann - ÖWSC
Schiedsrichter: Ornstein
Das Freundschaftsspiel auf dem Semmering gewann Altmann - ÖWSC mit 1:1(1-0,0-0,01-) unentschieden. Spira war der Torschütze für Altmann und und Fink für den ÖWSC.
  • Spiel 30. Jänner 1937 Altmann - Sokol XX M-Spiel
Schiedsrichter: Volny
Altmann gewann das Meisterschafsspiel gegen Sokol XX mit 6:0(2-0,2-0,2-0) Toren. Spira und KrauseI schossen je zwei Tore, Donath und Grünbaum je eines.
  • Spiel 2. Februar 1937 Altmann - Meidling M-Spiel
Schiedsrichter: Fred Revy
Das Meisterschaftsspiel zwischen Altmann und Meidling auf dem WEV-Platz endete 9:1(3-0,3-1,3-0). Damit ist die Firmenmannschaft Sportclub Bernhard Altmann Sieger der 2. Klasse der Österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1936/37. Die Torschützen für Altmann waren Stikarowski (2), Hans Medak (2), Felix Medak, Spira, Weigl, Spielmann und Grünbaum. Der Ehrentreffer der Meidlinger schoss Stagel.
  • Spiel 8. Februar 1937 WEV II - Altmann
Schiedsrichter: Friedl Egger
Die Reservemannschaft des WEV gewinnt das Freundschaftsspiel gegen Altmann mit 5:4(0-2,2-0,3-2). Für den WEV waren Kulka (2), Feistritzer, Wasservogel und Trappl erfolgreich. Für Altmann trafen Spira (2), Weigl und Hans Medak.


  • Spiel 6. März 1937 Altmann - Alte Internationale

Schiedsrichter: Loria, Willy Moser, Team Altmann: Team Alte Internationale: Tor: Oerdögh, Verteidiger: Kurt Stuchly, Walter Sell, 1. Sturm: Reinl, Josef Göbl, Hans Tatzer, 2. Sturm: Karl Rammer, Jaques Dietrichstein, Ferdinand Bidla, Ersatz: Franz Schüssler

Der Reinerlös der Veranstaltung fließt voll der Winterhilfe zu. Die Alten Internationalen gewinnen gegen den Sieger der 2. Klasse, dem Sportclub Bernhard Altmann, mit 8:1(1-1,4-0,3-0) Toren. Altmann hatte einen sehr starken Gegner. Die alten Internationalen waren ja noch gar nicht so alt und teilweise noch in der Nationalmannschaft aktiv. Die Torschützen waren Hans Tatzer (4), Walter Sell (3), Josef Göbl und Franz Schüssler. (Ein Tor mehr als geschossen!) Kulka schoss den Ehrentreffer für Altmann. Beim Spiel wurde Kulka im Gesicht an der Wange verletzt. Nach einem Bully erhielt er einen Schlag mit dem Eishockeyschläger und verlor dabei auch zwei Zähne.

Saison 1937/38

  • 13. November 1937: Die Eishockeysektion im Sportclub Bernhard Altmann hielt vor einige Tagen eine Vollversammlung ab. Dem gewählen Sektionsausschuss gehören Hans Altmann, Herbert Grünbaum, Theo Spira und Walter Karplus an. Der bekannte Tischtennisspieler Helmut Göbel konnte als neues Mitglied für die Mannschaft gewonnen werden. Er hat früher schon beim EWV(?) Eishockey gespielt.[3]
  • 29. November 1937: Altmann hat sich durch die Spieler Walter, früher Verein für Bewegungsspiele, und Helmut Goebel, früher WEV, verstärkt.


  • Auf Grund des Klassensieges im Vorjahr spielte Altmann in der Meisterschaft 1937/38 jetzt in der 1. Klasse. Bei sechs Mannschaften wurde der vierte Platz erspielt.
Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
27. November 1937 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV Jug F 2:2(0-1,0-0,2-1) s.u.
5. Dezember 1937 Wien, WEV-Platz Altmann - Hochschüler Preßburg I 3:1(1-0,1-1,1-0) s.u.
11. Dezember 1937 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV Jug F 3:2(0:2,1-0,2-0) s.u.
12. Dezember 1937 Mödling Altmann - Mödling F 2:2(0-0,0-1,2-1) 300 s.u.
23. Dezember 1937 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV II M 2:3 lt. Verband neu auszutragen
29. Dezember 1937 Wien, Engelmann-Platz Altmann - EKE II M 0:2(0-0,0-1,0-1) s.u.
30. Dezember 1937 Wien, WEV-Platz Altmann - Merkur M 1:2 Verband stellt auf 0:0 fest
2. Jänner 1938 Wien, Altmann - Sokol XX F 10:1(3:1,4-0,3-0) s.u.
9. Jänner 1938 Mödling Altmann - MEC M 2:2(0-2,2-0,0-0) 200 s.u.
8. Februar 1938 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV II M 2:1(0-0,2-1,0-0) s.u.
12. Februar 1938 Wien, WEV-Platz Altmann - ÖWSC F 1:4(0-2,1-1,0-1) s.u.
15. Februar 1938 Wien, WEV-Platz Altmann - WEV II M 2:0
16. Februar 1938 Wien, Engelmann-Platz Altmann - MEC M 0:3(0-1,0-2,0-0) s.u.
1. März 1938 Wien, WEV-Platz Altmann - Merkur M 0:0(0-0,0-0,0-0) s.u.
2. März 1938 Wien, Engelmann-Platz Altmann - EKE II M 3:6
5. März 1938 Wien, Engelmann-Platz Altmann - ÖWSC M 1:1(0-0,0-1,1-0)
  • Spiel 27. November 1937 WEV Jug. - Altmann
Schiedsrichter: Mirinski, Fichtenthal
Das Spiel der Jugendmannschaft des WEV und dem Sportclub Bernhard Altmann ging 2:2(1-0,0-0,1-2) unentschieden aus. Für den WEV trafen Wenger und Riedel, für Altmann Stikarovsky und Weigl erfolgreich.
  • Spiel 5. Dezember 1937 Altmann - Hochschüler Preßburg
Schiedsrichter: Kassafirek, Spielmann
Das Spiel des Sportclubs Bernhard Altmann gegen die Hochschüler aus Preßburg fand auf dem WEV-Platz in Wien statt. Altmann gewann mit 3:1(1-0,1-1,1-0) Toren. Für den Gastgeber waren Weigl, Krause und Medak erfolgreich, für die Presßburger konnte Pucina einschießen. Der beste Spieler bei den Gästen war ihr Torwart Ambos.


  • Spiel 11. Dezember 1937 WEV Jug. - Altmann
Schiedsrichter: Volny
Die Jugendmannschaft des WEV verlor dieses Spiel gegen die Firmenmannschaft Altmann mit 3:2(0-2,1-0,2-0). Für Altmann waren Medak, Donath und Spira erfolgreich, für die Jugendmannschaft des WEV Winger und Juhn.


  • Spiel 12. Dezember 1937 MEC - Altmann
Schiedsrichter: Merinski
300 Zuschauer waren zum Spiel von MEC - Altmann gekommen. Man trennte sich 2:2(0-0,1-0,1-2) unentschieden. Bauer und FlodererII trafen für die Mödlinger, Medak war für Altmann erfolgreich. Hinzu kam ein Selbsttor der Mödlinger.


  • Spiel 29. Dezember 1937 EKE II - Altmann M-Spiel
Schiedsrichter: Ornstein, Focke
Das Spiel gewann die Reserve des EKE gegen die Firmenmannschaft Altmann mit 2:0(0-0,1-0,1-0). Der EKE spielte besser als Altmann. Das erste Drittel blieb torlos. Im zweiten Drittel konnte Gardner den Führungstreffer erzielen und im letzten Drittel schoss Hintermayer das Tor zum 2:0 Endstand für die Hernalser.
  • Spiel 2. Jänner 1938 Altmann - Sokol XX
Schiedsrichter: Spielmann
Die Firmenmannschaft Altmann gewann gegen Sokol XX mit 10:1(3-1,4-0,3-0) Toren. Der Sportclub Bernhard Altmann war ihrem Gegner haushoch überlegen. Jeweils drei Tore erzielten Spyra, Grünbaum und Donath, eines Weigl. Nach zwei Toren im 1. Drittel fiel der Ehrentreffer für Sokol XX.


  • Spiel 9. Jänner 1938 MEC - Altmann M-Spiel
Schiedsrichter: Merinski, Treu
Das Meisterschaftsspiel in Mödling endete 2:2(2-0,0-2,0-0) unentschieden zwischen dem MEC und der Firmenmannschaft Bernhard Altmann. Im ersten Drittel spielten die Mödlinger als Favorit in diesem spiel auch überlegen. Zwei Tore schossen sie durch Erich Floderer und Kerb. Im zweiten Drittel konnte Altmann durch Spira den Anschlusstreffer erzielen Durch ein Eigentor der Mödlinger von Fritz Floderer kam dann der Ausgleich zustande. Im letzten Drittel ließen es beide Mannschaften ruhig angeheben und es kam zu keinem weiteren Treffer.


  • Spiel 8. Februar 1938 WEV II - Altmann M-Spiel, Wiederholung
Schiedsrichter:

Bernhard Altmann siegte über den WEV II im Meisterschaftsspiel der 1. Klasse mit 2:1(0-0,2-1,0-0). Die Tore fielen im zweiten Drittel. Für Altmann waren Stitarovsky und Spira erfolgreich, für die Reserve des WEV Auspitz.

Es ist das Wiederholungsspiel für das vom Verband nicht anerkannte Spiel vom 23. Dezember 1937.
  • Spiel 12. Februar 1938 ÖWSC - Altmann
Schiedsrichter: Fred Revy
Das Freundschaftsspiel des ÖWSC gegen die Firmenmannschaft Altmann endete mit 4:1(2-0,1-1-,1-0) für den Wintersportclub. Alle vier Tore für den Sieger verwandelte Fink. Für Altmann erzielte Felix Medak den Treffer.
  • Spiel 16. Februar 1938 Altmann - MEC M-Spiel
Schiedsrichter:
Im Meisterschaftsspiel der 1. Klasse besiegte Mödling die Firmenmannschaft Altmann mit 3:0(1-0,2-0,0-0). Alle Tore für Mödling schoss Eimannsberger. Damit ist der Aufstieg in der nächsten Saison sichergestellt, da nur noch der EKE auf die gleiche Punktzahl kommen kann, dieser aber als Reservemannschaft nicht aufstiegsberechtigt ist.
  • Spiel 1. März 1938 Altmann - Merkur M-Spiel
Schiedsrichter:
Das Spiel Altmann gegen Merkur wurde vom OeEHV mit 0:0 strafbeglaubigt. Damit ist Merkur auf der letzten Stelle der Tabelle und steigt ab.[4]


  • Spiel 5. März 1938 Altmann - ÖWSC M-Spiel
Schiedsrichter: Ing. Langfelder, Focke
Das Meisterschaftsspiel von Altmann gegen den ÖWSC ging 1:1(0-0,0-1,1-0) unentschieden aus. Das Tor für Altmann schoss Stivarowski, für den ÖWSC Fuchs. Durch den einen Punkt kann sich der ÖWSC vor dem Abstieg retten.



Einzelnachweise

  1. Der Eishockeysport vom 9. November 1935
  2. SprortTagblatt 14. November 1935
  3. SportTagblatt 13. November 1937
  4. SportTagblatt 11. März 1938

Quellenangaben

  • SportTagblatt der Jahrgänge 1930 bis 1938
  • Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport", Jahrgänge 1930 bis 1938