Sportclub Nicholson

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eishockeysektion Sportclub Nicholson (Nicholson) gehörte zum gleichnamigen Wiener Fußballverein.

Geschichte

  • Die Eishockeysektion Nicholson wird im Jänner 1922 in Wien gegründet.[1] Schon im Februar 1922 wurde das erste Spiel gegen Slovan absolviert.

Das Datum der Aufnahme in den österreichischen Eishockeyverband (OeEHV) ist nicht bekannt.

  • Im November 1925 wechseln alle Spieler zum Wiener Hockey Verein.[2] Die Mitgliedschaft im Verband wird im gleichen Monat in Schutzverein geändert.[3]
  • Der Austritt aus dem Verband erfolgte im März 1926.

Vereinsdress: Eisplatz: Jugendsportplatz Favoriten, Gudrunstr. 105, angemiete 1924/25. Mit Hakoah wurde vereinbart, dass sie auch den Platz für die Eishockeysektion nutzen kann.

  • Eishockeyspiele: bisher wurden 12 nationale Spiele erfasst

Bandyspiel

Saison 1922/23

Nicholson beteiligte sich an der Meisterschaft im Bandyspiel.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
23. Jänner 1923 Wien Nicholson - WBC F 1:10


Scheibenspiel

1922/23

keine Teilnahme am Scheibenspiel


1923/24

  • Nicholson hatte sich um die Teilnahme an der österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1923/24 mit der Scheibe beworben und wurde der 2. Klasse zugeteilt.
Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
25. Dezember 1923 Wien, WEV-Platz Nicholson - ÖLehrer M 3:6(2-2,1-4) s.u.
30. Dezember 1923 Wien, WEV-Platz Nicholson - WEV II F 4:6(3-3,1-3) s.u.
23. Jänner 1924 Wien, WEV-Platz Nicholson - Wiener Amateur Sportverein M 1:6(1-4,0-2) s.u.
25. Jänner 1924 Wien, Nicholson - WEV M 3:14
23. Februar 1924 Korneuburg, Nicholson - Korneuburg F 7:3(4-0,3-3) s.u.
? Wien, Nicholson - VfB M ?
? Wien, Nicholson - TEC M ?


Spiel 25. Dezember 1923 ÖLehrer - Nicholson M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Spiel zwischen ÖLehrer und Nicholson endete mit 6:3(2-2,4-1) Toren. Beide Mannschaften waren noch etwas unbeholfen, da es dass erste offizielle Scheibenspiel in der Geschichte der Vereine war. Nicholson spielte sogar zum ersten Mal Eishockey. Beide Mannschaften verfügen über begabte Spieler, die zum Teil aus den Bereichen Landhockey und Fußball der beiden Vereine kommen. Die Lehrer konnten das Führungstor erzielen, Nicholson glich aber kurze Zeit später wieder aus. Das 1:2 von Nicholson glichen dann die Lehrer wieder vor der Halbzeitpause aus. Nach der Pause sah man die Lehrer im Angriff, ohne jedoch zu einem Torerfolg zu kommen. Dafür machte Nicholson durch seinen Mittelstürmer das 2:3. Das Gegentor spornte die Lehrer noch mehr an und sie erreichten den Ausgleich zum 3:3 und konnten danach noch drei weitere Treffer landen. Nicholson konnte da nicht mehr mithalten.


Spiel 30. Dezember 1923 WEV II - Nicholson

  • Schiedsrichter: Pretter
  • Das Freundschaftsspiel zwischen WEV II und Nicholson endete 6:4(3-3,3-1). Der Platz war nicht vom Schnee gereinigt worden. Bester Spieler des WEV war der Routinier Rauch. Nicholson spielte heute zum zweiten Mal mit der Scheibe. Es wurde 2 x 20 Minuten gespielt. Bei Nicholson waren die Verteidigung und Lehner gut. Beim WEV zeigte auch Färber ein gutes Spiel. Dem junge Schiedsrichter Pretter fehlt es noch an Erfahrung im Pfeifen.


Spiel 23. Jänner 1924 Amateure - Nicholson M-Spiel

  • Schiedsrichter: Georg Groebsch
  • Das Meisterschaftsspiel zwischen Amateure und Nicholson endet mit 6:1(4-1,2-0) Toren. Bei den Amateuren spielen Wagner, Schubart und Rellinger mit.


Spiel 23. Februar 1924 Korneuburg - Nicholsen

  • Schiedsrichter: Philipp
  • Team Korneuburg: Tor: Schneider, Verteidigung: Malzer, Soffer, Sturm: Arthur, Kauba, Dölzl, Ersatz: Beer,
  • Team Nicholson: Tor: Rottenbacher, Verteidigung: Reichl, Reindl, Sturm: Papez, Revery, Lehner,
  • Das Freundschaftsspiel zwischen Korneuburg und Nicholsen endete 3:7(0-4,3-3). Nicholson spielt zweckmäßiger und gewinnt das Spiel. Die besten Spieler bei Nicholson waren Reichel und Reindl, bei Korneuburg waren es Dölzl und Beer.



Saison 1924/25

  • 06. Dezember 1924: Die Spieler Deinel und Arnoldi sind beim CEV ausgetreten und haben sich Nicholson angeschlossen. Die Freigabe ist bereits erfolgt.
  • 13. Februar 1925: In der Generalversammlung am Samstag, den 7. Februar 1925 referiert der Sektionsleiter für das Land- und Eishockey Riha über seine Arbeit und wird anschließend als Sektionsleiter für das nächste Jahr bestätigt.
  • 07. Februar 1925: WAC und Nicholson in Innsbruck
Der IEV hat den Wiener Athletiksport Club und den Sport Club Nicholson zu einem Wettspiel am 8. Februar 1925 nach Innsbruck eingeladen. Die Spiele sind jedoch vom Wetter abhängig. Die Mannschaften treffen am 8. Februar morgens um 7.00 Uhr in Innsbruck ein. Da der IEV bereits 4 Mannschaften verfügt, wird er sicherlich auch eine gute Mannschaft gegen die antretenden Wiener Vereine stellen könnnen. In den Aushängekästen und durch Plakatträger wird am Morgen des Spieltages bekannt gegeben, ob das Match in der Maria-Theresien-Straße stattfindet. Die notwendigen Schiedsrichter bringen die Wiener mit. Es werden die ersten Eishockeyspiele mit der Scheibe in Innsbruch sein. Sollte die Veranstaltung verschoben werden müssen, findet sie eine Woche später am 15. d.M. statt.



  • Auch in dieser Saison spielte Nicholson in der 2. Klasse der österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1924/25. Die Meisterschaft wurde abgebrochen.


Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
21. Dezember 1924 Wien, Jug.Sportplatz Favoriten Nicholson - WBC M 5:0(3-0,2-0) s.u.
21. Dezember 1924 Wien, Nicholson II - WAC II F 0:4(0-2,0-2) s.u.
25. Dezember 1924 Wien, Nicholson-Platz Nicholson - Red Star M ausgef. s.u.
25. Dezember 1924 Wien, Nicholson-Platz Nicholson II - WAC II F 2:2( )
28. Dezember 1924 Wien, Nicholson-Platz Nicholson - Stockerau M 2:2(1-0,1-2) s.u.
25. Jänner 1925 Wien, Nicholson - WAC F 1:1(1-0,0-1) s.u
25. Jänner 1925 Wien, Nicholson II - WAC II F 1:9( ) s.u.
14. Februar 1925 Villalch Nicholson - Villacher F ? s.u.
15. Februar 1925 Villalch Nicholson - Villacher F ? s.u.

Spiel 21. Dezember 1924 Nicholson - WBC M-Spiel

  • Schiedsrichter: Hans Weinberger
  • Das Meisterschaftsspiel von Nicholson und WBC endete mit 5:0(3-0,2-0) Toren. Der WBC hatte heute sein erstes Saisonspiel auszutragen. Die besten Spieler bei Nicholson waren Revery, Roth, Arnoldi und Reichel. Beim WBC war der beste Spieler Zimmermann, während der Tormann Friedrich sehr schwach spielte. Die Schützen für Nicholson waren Lehner (2), Revery (2) und Reichel.

Spiel 21. Dezember 1924 WAC II - Nicholson II

  • Schiedsrichter: Hans Weinberger
  • Das Freundschaftsspiel zwischen den Reservemannschaften von WAC und Nicholson endete 4:0(2-0,2-0) für den WAC.

Spiel 25. Dezember 1924 Nicholson - Red Star M-Spiel

  • Schiedsrichter: Georg Groebsch
  • Das Spiel hat nicht stattgefunden, da Nicholson wegen einem Mißverständnis nicht angetreten ist. Das Spiel wurde am 4.1.25 neu angesetzt, fiel aber wegen Tauwetter wieder aus.

Spiel 28. Dezember 1924 Nicholson - Stockerau M-Spiel

  • Schiedsrichter: Hans Weinberger
  • Das Meisterschaftsspiel zwischen Nicholson und Stockerau endete 2:2(1-0,1-2) unentschieden. Für Nicholson trafen Lehner und Revrivy. Die beiden Tor für Stockerau schoss Sandhofer. Das Ausgleichstor von Stockerau war nicht ganz einwandfrei. Die Spieler von Nicholson wiesen den Schiedsrichter Weinberger darauf hin. Dieser blieb jedoch bei seiner Entscheidung. So muss Nicholson einen Punkt an Stockerau abgeben.


Spiel 25. Jänner 1925 Nicholson - WAC

  • Schiedsrichter: Reginald Spevak, PSK
  • Das Freundschaftsspiel zwischen Nicholson und dem WAC endete 1:1(1-0,0-1) unentschieden. Das Tor für Nicholson erzielte Revery. Beim WAC war Dr. Munk erfolgreich. Dr. Munk musste wegen eine Verletzung ausscheiden. Der WEV-Spieler Rieß sprang als Gast ein. Das Spiel wurde kurzfristig angesetzt, da die Meisterschaftsspiele an diesem Tage wegen der Begegnung WEV gegen Sparta Prag alle nicht ausgetragen wurden.


Spiel 25. Jänner 1925 Nicholson II - WAC II

  • Schiedsrichter:
  • Das Spiel der Reserven von Nicholson und WAC endete 1:9( ). Das Spiel wurde kurzfristig angesetzt, da die Meisterschaftsspiele an diesem Tage wegen der Begegnung WEV gegen Sparta Prag alle nicht ausgetragen wurden.


  • 14. Februar 1925: Der Sportclub Nicholson hat eine Einladung aus Villach bekommen, um dort am 14. und 15. Februar 1924 zwei Eishockeyspiele austragen. Die Abfahrt der Wiener Spieler erfolgte am Vortag nach Villach. Dort erwartet man in der nächsten Zeit noch die Gründung mehrerer Eishockeyvereine.

Einzelnachweise

  1. SportTagblatt 3. Februar 1922
  2. SportTagblatt 21. November 1925
  3. Der Eishockeysport vom 5. Dezember 1925

Quellennachweis

  • Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport" 1925 bis 1928
  • SportTagblatt