Sportklub Amateure Steyr

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Eishockeyverein Sportklub Amateure Steyr war in Oberösterreich beheimatet.


Geschichte

Die Gründung des Eishockeyvereins Amateure Steyr erfolgte im Jahr 1933.[1] Er wurde wurde am 17. November 1934 in den österreichischen Eishockeyverband (OeEHV) aufgenommen. Ansprechpartner für den Verein in der Saison 1934/35 war Hans Schanovski, Steyr. Im Oktober 1936 erfolgte die Namensänderung in Sportklub Amateure Steyr-Daimler-Puch.

  • Eishockeyspiele: bisher wurden 6 nationale und 1 internationales Spiel erfasst


Eishockey

Saison 1934/35

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
13. Jänner 1935 Steyr Amateure Steyr - EV Gmunden M 2:2
19. Jänner 1935 Kitzbühel Amateure Steyr - Kitzbühel M 8:1
23. Jänner 1935 Steyr Amateure Steyr - Linzer BC F 3:1
01. Februar 1935 Steyr Amateure Steyr - Rumänien NM I 1:6(1-1,0-3,0-2) 1500 s.u.
09. Februar 1935 Salzburg Amateure Steyr - Salzburger ETC F 6:8(1-4,3-0,2-4 s.u.
10. Februar 1935 Salzburg Amateure Steyr - Salzburg M 2:1(0-0,1-1,1-0) s.u.
12. Februar 1935 Linz Amateure Steyr - Linzer BC F 0:2(0-0,0-0,0-2) s.u.


Spiel 01. Februar 1935 Amateure Steyr - Rumänien NM

  • Schiedsrichter:
  • Das Spiel der Amateure Steyr gegen die Nationalmannschaft von Rumänien endete 1:6(1-1,0-3,0-2). Man spielte vor eine Rekordkulisse von 1500 Zuschauern in Steyr. Zu Beginn des Spiels hatte der Bürgermeister Dr. Walk die Gäste begrüßt.

Spiel 09. Februar 1935 Salzburger ETC - Amateure Steyr

  • Schiedsrichter: Stocker
  • Das Freundschaftsspiel in Salzburg zwischen Salzburg und Amateure Steyr endete 8:6(4-1,0-3,4-2). Im ersten Drittel waren die Salzburger klar die besseren und konnten mit 4:1 die Führung übernehmen. Im zweiten Drittel rafften sich die Gäste auf und spielten beherzter als ihr Gegner, so dass sie mit drei Toren den Ausgleich zum 4:4 herstellen konnten. Und wieder drehte sich das Blatt im letzten Drittel. Jetzt waren wieder die Salzburger energischer und mit vier weiteren Toren stand es nach einiger Zeit 8:4. Als man es dann etwas langsamer gehen ließ, konnten die Gäste noch zweimal einschießen und so den Endstand von 8:6 herstellen. Die Torschützen der Salzburger waren Summersberger (4) und Brugger (4). Bei den Gästen trafen Feichtelbauer (5) und Scheer.


Spiel 10. Februar 1935 Amateure Steyr - Salzburg M-Spiel

  • Schiedsrichter: Heugl
  • Das Meisterschaftsspiel in Salzburg zwischen Amateure Steyr und Salzburg endete mit 2:1(0-0,1-1,1-0). Das Spiel war bereits für Ende Jänner geplant gewesen, musste aber wegen Tauwetter abgesagt werden. Die Steyrer zeigten ein gutes Spiel und gewannen verdient. Das erste Drittel war ausgeglichen. Zu Beginn des zweiten Drittels konnte Summersberger für die Salzburger den Führungstreffer mit Hilfe des gegnerischen Torwarts einschießen. Schon kurze Zeit später konnte Feichtelbauer für die Steyrer ausgleichen. Im letzten Drittel war es dann wieder Feichtelbauer, den den Siegestreffer zum 2:1 der Gäste erzielte. Alle Bemühungen der Salzburger, zumindest den Ausgleich noch herzustellen, scheiterten. Nach diesem verlorenen Spiel landen die Salzburger in der Tabelle in der Westgruppe auf dem dritten Platz. Es war allen Spielern die Enttäuschung anzusehen, wo man doch noch am Vortag das Freundschaftsspiel gewonnen hatte.



  • Spiel 12. Februar 1935 Linzer BC - Amateure Steyr
Schiedsrichter: Weirelbaumer
Team Linz: Tor: Obermüller, Verteidiger: Ebner, Broder, 1. Sturm: Seidelmann, Zinke, Grünwald, 2. Sturm: Strauß, Pfeifer, Koller, Pfeifer,
Team Steyr: Tor: Brunner, Verteidiger: Hörzig, Medlsenvecz, 1. Sturm: Seichtlbauer, Santer, Schecz, 2. Sturm: Brandstätter, Strauß, Ferner
Das Spiel fand auf dem Platz des Linzer BC statt. Im ersten Drittel lassen die Linzer den Steyrern viel Platz. Die Linzer Verteidiger können die Angriffe jedoch abwehren. Obermüller kann sein Tor sauber halten. Im zweiten Drittel stellt sich die Situation, wie im ersten Drittel dar, bis plötzlich die Linzer ihrerseits das Tor der Amateure angreifen. Die Torschüsse beim Abschluss sind jedoch noch zu ungenau plaziert. Im letzten Drittel wird das Spiel härter, da beide Teams einen Treffer landen wollen. Die Amateure geben auch Weitschüsse ab, die der Linzer Torwart aber halten kann. Nach einer Kombination auf dem linken Flügel kann der Linzer Zinke das Führungstor erzielen. Grünwald nützt das zögern eines Steyrer Verteidigers aus, überspielt ihn und kann einschießen. Die Linzer gewinnen das Spiel 2:0(0-0,0-0,2-0).


Saison 1935/36

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
25. Dezember 1935 Steyr Amateure Steyr - EV Gmunden F 0:22:7
28. Dezember 1935 Steyr Amateure Steyr - Oxford Unviversity I 0:0 2000


Einzelnachweise

  1. SportTagblatt 20. November 1934, Seite 4

Quellenangaben

Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport", Jahrgänge 1934 bis 1936