Sportunion Greinbach

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Name Sportunion Greinbach
Vereinsfarben orange-weiß
Gründungsort Greinbach
Vereinssitz Greinbach
Gegründet 31.7.1969
Sportplatz: Fehlender Parameter name 47° 18′ N, 15° 59′ O
Vorsitzender Andreas Semler
ZVR 690737707
Homepage https://www.geomix.at/verein/sv-greinbach/

Die Sportunion Greinbach ist ein Fußballverein und neben der Freiwilligen Feuerwehr Greinbach die größte Gemeinschaft in der Gemeinde Greinbach in der Steiermark. Aktuell spielt die erste Kampfmannschaft in der Unterliga Ost und die zweite Kampfmannschaft in der 1. Klasse Ost A.

Geschichte

Anfangsjahre bis 2000

Im August 1967 fassten einige fußballbegeisterte Männer den Entschluss und gründeten die Sportunion Greinbach, die mit dem Bescheid vom 3. Juni 1970 offiziell als Mitglied des Steirischen Fußballverbandes aufgenommen wurde. Da der Verein bis 1972 keinen eigenen Fußballplatz besaß, wurden die ersten Heimspiele in Grafendorf und St. Johann ausgetragen. Nachdem die im Ort ansässige Familie Lechner ein in ihrem Besitz stehendes Grundstück an die Gemeinde zur Anlage eines Fußballplatzes verpachtete, konnte dieser am 11. Juli 1972 feierlich eröffnet werden.[1] In der Saison 1973/1974 absolvierte der Verein seine erste Meisterschaft in der 2. Klasse Ost A und beendete diese mit 6 Siege, 2 Unentschieden und 12 Niederlagen und einer Punkteanzahl von damals 14 Punkten (nach der 3-Punkte-Regel pro Sieg 20 Punkte) auf dem 10 Tabellenplatz.[2]

2000er bis heute

Seit dem Neubau der Sportanlage Greinbach trägt die Sportunion seit dem 10. August 2002 ihre Heimspiele in der neu errichteten Anlage aus.

2005/06 gewann man das erste Mal die Meisterschaft der Unterliga Ost und fixierte somit den Aufstieg in die Oberliga Süd/Ost mit 58 Punkten aus 26 Spielen und acht Punkten Vorsprung auf die Union Großsteinbach. In den ersten beiden Jahren konnte die Sportunion erfolgreich jeweils einen Platz im Mittelfeld belegen. Drei Jahre nach dem Aufstieg folgte aber der erste Abstieg aus der Oberliga Süd/Ost, nachdem man den letzten Platz mit sieben Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz belegte.

Seit der Saison 2009/2010 spielt der Verein in der Unterliga Ost und verpasste vier Jahre nach dem Abstieg (Saison 2013/2014) nur knapp den Wiederaufstieg als Zweitplatzierter hinter dem Fußballverein aus Krottendorf.
Die zweite Kampfmannschaft wurde 2007 beim Steirischen Fußballverband angemeldet und spielt seit dem in der 1. Klasse Ost A. Nach anfangs weniger erfolgreichen Jahren, in denen man meist die hinteren Plätze belegte, etablierte man sich als stärkste Zweier-Mannschaft in der Liga, ausgenommen ist das Jahr 2015/2016 in dem Lafnitz II in ihrer ersten Saison sogleich den Aufstieg als Meister schaffte. Das bislang beste Ergebnis erreichte man in der Saison 2013/2014 mit dem 5. Platz und einer Punkteanzahl von 52.[3]

Funktionäre

Der Vorstand der Sportunion Greinbach setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:[4]

Funktion Name
Obmann Andreas Semler
Sektionsleiter Gottfried Gleichweit
Kassier Siegfried Gleichweit
Schriftführer Daniel Gleichweit
Jugendleiter Christoph Fink
Stadionbetreuung Karl Mogg

Nachwuchsarbeit

Seit der Saison 2011/2012 kooperiert die Sportunion Greinbach im Nachwuchs-Bereich mit der Jugendabteilung des TSV Hartberg, den Juniors Hartberg. Dadurch stellt der Verein Nachwuchsmannschaften in den Altersklassen von U8 bis U17. Hauptsächlich werden einheimische Nachwuchsspieler im Nachwuchs des Vereines ausgebildet.[5]

Veranstaltungen

Champions-League-Turnier der Generationen

Seit 2012 veranstaltet der Verein jährlich ein Kleinfeld-Fußballturnier für alle Bürger der Gemeinde. Dabei wird je ein Spieler pro Nachwuchsaltersklasse, ein Kampfmannschaftsspieler der KM1 und ein Kampfmannschaftsspieler der KM2 und ein Torwart zu einem Team gelost. Im Vordergrund dieses Turniers steht vor allem der Spaß und die Möglichkeit den Nachwuchsspielern eine Chance zu ermöglichen, um mit ihren großen Vorbildern einmal in einer Mannschaft zusammen zu spielen. Zwei Jahre nach der Erstaustragung findet neben dem Männerbewerb parallel auch ein Bewerb nur für weibliche Fußballfans statt.[6]

Pfingstfest

Alljährlich organisiert und veranstaltet der Verein auch ein Ganztagesfest am Pfingstsonntag. Um elf Uhr in der Früh startet das Fest mit einem Gottesdienst, darauf folgend findet das Frühschoppen statt. Am Nachmittag wird dann ein Fußballturnier in Form eines Kleinfeldturnieres ausgetragen, an dem regelmäßig Vereine aus den umliegenden Gemeinden teilnehmen. Abgeschlossen wird das Fest mit einer Veranstaltung in der Greinbach Freizeithalle mit Live-Musik.[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Geschichte des Fußballvereines, Webseite www.greinbach.at, abgerufen am 2. Mai 2016
  2. Ergebnisse aus dem Jahr 1973/1974 des Stfv, Webseite www.stfv.at, abgerufen am 26. April 2016
  3. Ergebnisse aus dem Jahr 2013/2014 aus der 1. Klasse Ost A, Webseite www.stfv.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  4. Funktionäre, Webseite www.vereine.fussballoesterreich.at, abgerufen am 23. Mai 2016
  5. Informationen über Vereinsstruktur, Webseite www.facebook.com, abgerufen am 09. Mai 2016
  6. Einladung zum Champions-League-Turnier der Generationen 2013, Webseite www.geomix.at/verein/sv-greinbach, abgerufen am 03. Mai 2016
  7. Pfingstfest 2015 Facebook-Veranstaltung, Webseite www.facebook.com, abgerufen am 03. Mai 2016
Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2015/16 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.