TSV Fulpmes

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TSV Fulpmes
Name Turn- und Sportverein Fulpmes
Gegründet 19. Oktober 1904
(als Turnergesellschaft Stubaital)
8. August 1946 (Gründung TSV Fulpmes)
Gründungsort Fulpmes, Tirol
Vereinsfarben Rot-Weiß
Sportplatz: 47° 10′ N, 11° 23′ O
ZVR 129669601
Homepage tsv-fulpmes.at
Datenstand 15. November 2019

Der TSV Fulpmes ist ein österreichischer Sportverein aus der Gemeinde Fulpmes im Bezirk Innsbruck Land in Tirol und wurde 1904 gegründet. Die Sektionen im Verein sind Fußball, Schwimmen, Ski Alpin, Turnen und Tischtennis. Frühere Sektionen waren Rodeln, Bob, Kraftdreikampf und Ski Nordisch sind im TSV AustriAlpin Fulpmes untergebracht, in dem auch die Sektionen Basketball und Tennis befinden.

Geschichte

Ignaz Tomandl und ein mehrere Turnfreunde gesellten sich zusammen und gründeten am 19. Oktober 1904 die Turnergesellschaft Stubaital. Nach dem Zweiten Weltkrieg, 1945, wurde der Sportverein Fulpmes gegründet, und 1957 bietet der Verein Fußball, Schilauf, Tischtennis und Rodeln unter dem Namen TSV Fulpmes an. In den 1980er Jahren kamen Tennis und Basketball hinzu.[1]

Sektion Turnen

Turnsport wurde als erste Sportart nach der Gründung des Vereins ausgeübt. Als Turnergesellschaft Stubaital reisten sie nach Linz, Wien, Innsbruck und Breslau um an Bundesturnfeste teilzunehmen. Auch in Fulpmes wurden Turnfeste organisiert.

Sektion Fußball

TSV Fulpmes
Voller Name Turn- und Sportverein Fulpmes
Gegründet 1957
Vereinsfarben Rot-Weiß
Stadion Sportplatz Fulpmes
Plätze k. A.
Lage des Stadions: 47° 10′ N, 11° 23′ O
Homepage TSV Fulpmes (jetzt Stubai 19)
Liga Gebietsliga West
2018/19 9. Platz

Die Fußballabteilung des TSV Fulpmes wurde 1957 gegründet.

Zu Beginn der 1990er Jahre befand sich die Fußballabteilung in der Tiroler Liga und wurde zehnter von vierzehn Mannschaften und spielte dort bis 1997. Der Verein war in der Landesliga West bis 2003 und stiegen in die Gebietsliga West ab. Drei Jahre später, 2006 stiegen sie in die Landesliga West auf, 2008 in die Gebietsliga West, 2011 in die Bezirksliga West und 2012 in die 1. Klasse West ab. In der nächsten Saison 2013/14 schafften die Fulpmer den Aufstieg in die Bezirksliga West und spielten seit 2017 in die Gebietsliga West.[2] 2019 erfolgte der Zusammenschluss mit SV Neustift, SV Mieders und dem SV Schönberg und die Mannschaft spielte unter FC Stubai19 in der Gebietsliga West weiter.[3]

Titel und Erfolge

Sektion Tischtennis

Die Tischtennisabteilung des TSV Fulpmes geht zurück in die 1940er Jahren. Damals gab es einen Tischtennisclub mit dem Namen Edelweiß, der sich 1957 mit dem TSV Fulpmes, zusammen. Einer der bekanntesten Spieler war Josef Eberl[4], der zwischen 1960 und 1967 mehrmals Tiroler Landesmeister und mit seinen Partnern 1964 den österreichischen Staatsmeistertitel wurde. Er nahm 1965 bei der Weltmeisterschaft in Laibach und 1968 in Stockholm teil.

Sektion Schwimmen

Die Schwimmabteilung vom TSV Fulpmes wurde 2015 gegründet.[5]

Andere Sektionen

Im TSV AustiAlpin Fulpmes sind die Sportarten Tennis, das in den 1980er Jahren gegründet wurde, und die 2004 gegründete Basketballabteilung und die ruhend gestellten Sektionen Rodeln, Bob, Kraftdreikampf und Ski Nordisch untergebracht.

Im Bob, einer der Sektionen die heute ruhend gestellt ist, war Franz Paulweber in den 1970er Jahren ein bekannter österreichischer Sportler, der zusammen mit seinem Partner Gerd Zaunschirm bei den Olympische Winterspiele 1980 in Lake Placid teilnahm. Im Bobsport ist auch Ingo Appelt zu erwähnen, der Österreich bei den in Calgary 1988 und Lake Placid 1980 vertrat.

Im Gewichtheben stemmte Vinzenz Hörtnagl in den 1970er Jahren die Gewichte und wurde 21-facher Staatsmeister und war Teilnehmer bei den Olympischen Sommerspiele in Montreal 1976 und Moskau 1980.[6]

Andere bekannte Sportler aus Fulpmes sind Andreas Kofler oder Gregor Schlierenzauer.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Vereinsgeschichte. In: tsv-fulmpes.at. Abgerufen am 13. September 2019.
  2. TSV Fulpmes, Mannschaften, 2017/18, Tabellen. In: fussballoesterreich.at. Abgerufen am 13. September 2019.
  3. TSV Fulpmes (jetzt FC Stubai 19), Mannschaften, Saison 2018/19, Tabellen. In: oefb.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  4. Der TSV AustriAlpin Fulpmes Sektion Tischtennis trauert um Josef Eberl. In: meinbezirk.at. Abgerufen am 13. September 2019.
  5. Neue Sektion Schwimmen. In: tsv-fulmpes.at. Abgerufen am 13. September 2019.
  6. Das wurde aus: Vinzenz Hörtnagl, Reißen, stoßen, schmieden. In: derstandard.at. Abgerufen am 13. September 2019.