Therenberg

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aussichtspunkt am Therenberg von Balittaweg aus gesehen
Wanderweg auf den Therenberg

Therenberg (auch: Terrenberg) ist ein Hügel in der Marktgemeinde Götzis in Vorarlberg. Er ist vor allem durch einen Aussichtspunkt bekannt, von welchem das untere Alpenrheintal zum Bodensee und ins Allgäu gut überblickt werden kann.

Der Therenberg ist Teil des Naturschutzgebietes Hohe Kugel, Hoher Freschen-Mellental.

Lage

Der Therenberg (565 m ü. A.) ist Teil des Bregenzerwaldgebirges (höchste Erhebung Glatthorn mit 2133 m ü. A.) und hier wiederum auf einem Ausläufer der Hohen Kugel (1645 m ü. A.) in Richtung der Marktgemeinde Götzis. Der Aussichtspunkt auf etwa (551 m ü. A. Welt-Icon47.3277939.643232 liegt von der nordöstlich gelegenen Ruine Neu-Montfort (513 m ü. A.) nur rund 170 Meter Luftlinie entfernt, ebenfalls auf einem solchen Felsgupf. Beide sind vom nahe gelegenen Aussichtspunkt Zwurms (745 m ü. A.) durch ein schmales Tobel getrennt, durch welches die Montfortstraße (Landesstraße L 50) von Götzis (Nordost) über St. Arbogast nach Klaus (Südwest) führt. Auf der nordwestlichen Seite des Therenbergs fallen die Wände relativ steil über etwa 100 bis 120 Meter ab. Das darunter liegende Teil des Dorfes Götzis befindet sich etwa auf 429 m ü. A.. Südwestlich und im Süden des Therenbergs befindet sich auf etwa 483 m ü. A. (Kirche), auf einem Plateau, der Weiler St. Arbogast. Das Bildungshaus St. Arbogast ist auf dem südwestlichen Ausläufer des Therenbergs mit dem Übergang zum Trockental von St. Arbogast erbaut.

Wanderweg

Der Therenberg ist über einen einfachen Wanderweg von St. Arbogast (am Bildungshaus vorbei, 82 Höhenmeter) oder von der Montfortstraße und der Ruine Neu-Montfort aus erreichbar (93 Höhenmeter). Dieser Weg von der Parzelle Letzte (hier befindet sich an der Montfortstraße, am Parkplatz, ein Modell der Ruine Neu-Montfort) ist teilweise kurz etwas ausgesetzt.

Geologie

Der Therenberg besteht, wie die umliegenden Formationen, aus Kalkstein. Der Therenberg wurde in der letzten Eiszeit zusammen mit dem Trockental von St. Arbogast gebildet. Die Gegend wurde vom Rhein-Ill-Gletscher bedeckt und vor etwa 17.000 Jahren eisfrei.[1]

Siehe auch

Weblinks

 Therenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Arie C. Seijmonsbergen, Matheus G. G. De Jong, Leo W. S. de Graaff, Niels S. Anders: Geodiversität von Vorarlberg und Liechtenstein - Geodiversity of Vorarlberg and Liechtenstein, Bristol-Stiftung, Bern 2014, ISBN 978-3-258-07888-5.

47.3273969.642895Koordinaten: 47° 19′ 39″ N, 9° 38′ 34″ O