Turnverein Sokol Wien XX

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Turnverein Sokol Wien XX (Sokol XX oder Sokol) war in Wien beheimatet.

Geschichte

Der eigentliche Name des Eishockeyvereins war "Telocvicna jednota Sokol Wien XX", wobei der erste Teil auf Deutsch Turnverein heißt. Eine Eishockeysektion wurde vom Verein im November 1933 gegründet. Der Verein verfügte in der Treustraße im XX. Bezirk über einen eigenen Eisplatz.[1] Die provisorische Aufnahme in den österreichischen Eishockeyverband (OeEHV) wurde am 16. Dezember 1933 bekannt gegeben [2]. Ansprechpartner für den Verein war Otto Gregor, Wien, 2. Bezirk, Obere Donaustr. 15. Die endgültige Aufnahme als außerordentliches Mitglied erfolgte dann in der Verbandsversammlung am 22. April 1934. In der Verbandsversammlung am 5. April 1936 wurde dann beschlossen, Sokol XX als ordentliches Mitglied aufzunehmen.

  • Vereinsdress: Leibchen weiss, Hosen blau, Stutzen weiss-rot
  • Vereinsplatz: Eislaufplatz, XX. Bezirk Brigittenau, Treustraße (Leipziger Str. 45)
  • Eishockeyspiele: bisher wurden 42 nationale Spiele erfasst

Eishockey

Saison 1933/34

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
27. Dezember 1933 Mödling Sokol XX - Mödling II F ?
26. Jänner 1933 Wien, Cottage-Platz Sokol XX - CEV II F 1:3(1-1,0-1,0-1) s.u.
Februar 1933 Wien, Sokol XX - WBC Jug F 3:6


Spiel 26. Jänner 1934 CEV II - Sokol XX

  • Schiedsrichter: Fichtenthal
  • Das Freundschaftsspiel zwischen der Reserve des CEV und Sokol XX endete mit 3:1(1-1,1-0,1-0) Toren. Die Torschützen des CEV waren Huber, Cernyei und Carle. Für Sokol XX war Pollak erfolgreich.


Saison 1934/35

Sokol XX beteiligte sich an der Wiener Meisterschaft in der östereichischen Eishockey-Meisterschaft 1934/35. Es wird in einer 1. Klasse, sowie den Gruppen A, B1 und B2 in der 2. Klasse gespielt. Außerdem wird eine Reservemeisterschaft durchgeführt. Sokol spielt in der Gruppe B2, in der sechs Vereinsmannschaften kämpfen. Alt-Turm tritt später von der Meisterschaft zurück, so dass noch fünf Verein verbleiben. Sokol XX wird Gruppensieger.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
08. Jänner 1935 Wien, WEV-Platz Sokol XX - WEV Sen. F 2:5(2-0,1-0,2-2) s.u.
11. Jänner 1935 Wien, Sokol XX kom - WBC komb. F 0:7(0-3,0-2,0-2) s.u.
12. Jänner 1935 Wien, Sokol XX II - VfB II F 2:4(0-2,2-0,0-2) s.u.
13. Jänner 1935 Wien, Sokol-Platz Sokol XX - Alt-Turm F 17:2
15. Jänner 1935 Wien, Breitensee-Platz Sokol XX - Breitensee kom 4:0
19. Jänner 1935 Wien, Sokol-Platz Sokol XX - WSV M 1:0
21. Jänner 1935 Wien, Sokol XX - WBC kom 1:12
22. Jänner 1935 Wien, Sokol-Platz Sokol XX - Ursus M 2:0
30. Jänner 1935 Wien, WEV-Platz Sokol XX - WEV Sen. F 1:13
31. Jänner 1935 Wien, Arsenal-Platz Sokol XX - Arsenal M 1:1
09. Februar 1935 Wien, Merkur-Platz Sokol XX - Merkur M 6:0 (0:8(0-3,0-2,0-3)) s.u.
13. Februar 1935 Wien, Palmers-Platz Sokol XX - Palmers 0:3


Spiel 08. Jänner 1935 WEV Senioren - Sokol XX

  • Schiedsrichter: Friedl Egger
  • Die WEV-Senioren konnten nur mit 5 Spielern antreten. Walter Sell befand sich bereits auf dem Wegn nach Innsbruck. Die Senioren boten beim Spiel eine gute Leistung und konnten mit 5:2(2-0,1-0,2-2) gewinnen.


Spiel 11. Jänner 1935 Sokol XX komb. - WBC ÍI

  • Schiedsrichter: Friedl Enger
  • Das Spiel gewann die Reserve des WBC 7:0 (3-0,2-0,2-0). Gespielt wurde auf dem Sokol-Platz im 20. Bezirk Brigittenau.


Spiel 12. Jänner 1935 Sokol XX II - VfB II

  • Schiedsrichter: Fichtenthal
  • Die Reserve der VfB schlug die Reserve von Sokol XX mit 4:2(2-0,0-2,2-0). Die Tore für den VfB erzielten Otto Krause2, Peter Krause und Georg von Metaxa. Metaxa ist Tennisspieler und neu dem VfB beigetreten.


Spiel 9. Februar 1935 Merkur - Sokol XX M-Spiel

  • Schiedsrichter: Aigner, Loria
  • Das Spiel zwischen gegen Sokol XX konnte Merkur 8:0(3-0,2-0,3-0) gewinnen. Die Tore schossen Ratzek4, Jank3 und Lifner. Das Spiel wurde später vom Verband mit 0:6 für Sokol XX strafbeglaubigt.




Saison 1935/36

In dieser Saison wird erstmalig in der Wiener Liga innerhalb der österrreichischen Eishockey-Meisterschaft 1935/36 gespielt. Zusätzlich zur Liga gibt es die 1.,2. und 3. Klasse, wobei die 3. Klasse in die Gruppen A und B unterteilt ist. Die bisherige Reservemeisterschaft entfällt. Auf Grund des Gruppensieges in der letzten Saison spielt Sokol jetzt in der 2. Klasse. Hier erreicht man bei sechs teilnehmenden Mannschaften den dritten Platz. Der Jugend-Wanderpreis des OeEHV wird in zwei Gruppen ausgeschrieben. Sokol kommt in die Gruppe A. Weiterhin meldet sich Sokol auch für den Jugend-Cup des OeEHV.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
25. Dezember 1935 Wien, Sokol-Platz Sokol XX - WBC F 5:0
15. Jänner 1936 Wien, WEV-Platz Sokol XX Jug - WEV Jug I JC 3:7(05,0-1,3-1) s.u.
30. Jänner 1936 Wien, WEV-Platz Sokol XX - Ursus F 4:0
30. Jänner 1936 Wien, Sokol XX - Brigittenau JC 1:10 s.u.
12. Februar 1936 Wien, WAF-Platz Sokol XX - Brigittenau M 0:4
15. Februar 1936 Wien, Engelmann-Platz Sokol XX Jug - EKE Jug JW 0:10
16. Februar 1936 St. Pölten Sokol XX - St. Pölten M 0:1
16. Februar 1936 St. Pölten Sokol XX - Rbd. St. Pölten M 4:2
19. Februar 1936 Wien, Merkur-Platz Sokol XX - Merkur M 1:2
19. Februar 1936 Wien, Merkur-Platz Sokol XX Jug - WAC Jug JW 0:7
21. Februar 1936 Mödling Sokol XX Jug - Mödling Jug JW 0:6
? Wien, Sokol XX Jug - Brigittenau Jug Cup 1:10


Spiel 15. Jänner 1936 Sokol Jug - WEV Jug I JC-Spiel

  • Schiedsrichter: Fantl,
  • Das Turnierspiel im Jugend-Cup zwischen Sokol XX und WEV I endete 3:7(05,0-1,3-1). Sokol XX muss ausscheiden und spielt in der Trostrunde.


Spiel 30. Jänner 1936 Sokol XX - Brigittenau JC-Spiel

  • Schiedsrichter: Fantl,
  • Das Turnierspiel in der Trostrunde zwischen Sokol XX und Brigittenau endete 1:10. Sokol XX scheidet damit aus der Trostrunde aus.



Saison 1936/37

Sokol beteiligt sich auch in dieser Saison an den Spielen der Wiener Liga der österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1936/37. Neben der Liga gibt es nur noch die 1. und 2. Klasse. Sokol spielt in der 2. Klasse, der sieben Vereinsmannschaften angehören. Man erreicht den fünften Rang. An den Spielen des Jugend-Wanderpreis des OeEHV beteiligt man sich nicht.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
10. Jänner 1937 Wien, WEV-Platz Sokol XX - Altmann M 1:5(0-1,1-2,0-2) s.u.
13. Jänner 1937 Stockerau Sokol XX - Stockerau M 1:1
16. Jänner 1937 Wien, WEV-Platz Sokol XX - WEV kom F 0:18 Abbruch/Spieler Sokol treten nicht mehr an
17. Jänner 1937 Wien, Sokol-Platz Sokol XX - Meidling M 4:2
20. Jänner 1937 Wien, Ursus-Platz Sokol XX - Ursus M 2:1
22. Jänner 1937 Wien, Augarten Sokol XX - Slovan M 0:1
30. Jänner 1937 Wien, Sokol-Platz Sokol XX - Altmann M 0:6(0-2,0-2,0-2) s.u.
03. Februar 1937 Wien, Sokol-Platz Sokol XX - WSV M 0:2


Spiel 10. Jänner 1937 Altmann - Sokol XX M-Spiel

  • Schiedsrichter: Ing. Langfelder
  • Das Spiel zwischen Altmann und Sokol XX endete 5:1(1-0,2-1,2-0). Die Torschützen für Altmann waren Weigl2, Stikarovski, Donath und Grünbaum. Für Sokol XX war Henel erfolgreich.


Spiel 30. Jänner 1937 Altmann - Sokol XX M-Spiel

  • Schiedsrichter: Volny
  • Altmann gewann das Meisterschafsspiel gegen Sokol XX mit 6:0(2-0,2-0,2-0) Toren. Spira und KrauseI schossen je zwei Tore, Donath und Grünbaum je eines.



Saison 1937/38

Die Spiele der Wiener Liga in der österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1937/38 werden im gleichen Rahmen angeboten, wie in der Vorsaison. Sokol gehört zur 2. Klasse mit sieben anderen Vereinsmannschaften. Auch am Jugend-Wanderpreis des OeEHV beteiligt sich der Verein.Durch den Einmarsch der deutschen Wehrmacht in Österreich wird der Eishockeyverband aufgelöst und es werden keine endgültigen Listen mehr herausgegeben.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
02. Jänner 1938 Wien, Sokol XX - Altmann F 1:10(1-3,0-4,0-3) s.u.
06. Jänner 1938 Klosterneuburg Sokol XX - Klosterneuburg M 1:3(1-1,0-2,0-0) s.u.
07. Jänner 1938 Wien, Augarten Sokol XX - Slovan M 1:6
25. Jänner 1938 Wien, WEV-Platz Sokol XX - Straßenbahn M 0:17
07. Februar 1938 Mödling Sokol XX Jug - Mödling Jug JW 0:18 s.u.
12. Februar 1938 Wien, Engelmann-Platz Sokol XX Jug - EKE Jug JW 0:15(0-2,0-7,0-6) s.u.
17. Februar 1938 Wien, WEV-Platz Sokol XX Jug - Brigittenau Jug JW 1:9 s.u.
19. Februar 1938 Wien, WEV-Platz Sokol XX Jug - WEV Jug JW 0:12(0-4,0-3,0-5) s.u.


Spiel 02. Jänner 1938 Altmann - Sokol XX

  • Schiedsrichter: Spielmann
  • Die Firmenmannschaft Altmann gewann gegen Sokol XX mit 10:1(3-1,4-0,3-0) Toren. Der Sportclub Bernhard Altmann war ihrem Gegner haushoch überlegen. Jeweils drei Tore erzielten Spyra, Grünbaum und Donath, eines Weigl. Nach zwei Toren im 1. Drittel fiel der Ehrentreffer für Sokol XX.


Spiel 06. Jänner 1938 Klosterneuburg - Sokol XX M-Spiel

  • Schiedsrichter: Güldner
  • Das Spiel in Klosterneuburg gewann der Eislaufverein Klosterneuburg 3:1(1-1,2-0,0-0) gegen Sokol XX. Die Sieger waren in guter Form. Weinfurter erzielte für Klosterneuburg zwei Tore und eines Sikura. Für Sokol XX war Meißner erfolgreich.


Spiel 07. Februar 1938 MEC Jug - Sokol XX Jug JW

  • Schiedsrichter: Wollinger
  • Das Turnierspiel auf der Kunsteisbahn Mödling um den Jugendwanderpreis zwischen MEC und Sokol XX endete 18:0.


Spiel 12. Februar 1938 EKE Jug - Sokol XX Jug JW

  • Schiedsrichter: Weigl,
  • Das Turnierspiel um den Jugendwanderpreis zwischen EKE und Sokol XX endete 15:0(2-0,7-0,6-0). Die Tore für den EKE schossen Föderl (4), Zelinka (3), Hohlfeld (2), Schöndorfer (2), Floch (2), Schwimmer und Weigl.


Spiel 17. Februar 1938 Sokol XX Jug - Brigittenau Jug JW

  • Schiedsrichter: Spielmann
  • Das Turnierspiel um den Jugendwanderpreis zwischen Sokol XX und Brigittenau endete 1:9.


Spiel 19. Februar 1938 Sokol XX Jug - WEV Jug JW

  • Schiedsrichter: Jambor,
  • Das Turnierspiel um den Jugendwanderpreis zwischen Sokol XX und WEV endete 0:12(4-0,3-0,5-0). Vier Tore der WEV-Mannschaft wurden nicht anerkannt. Die Tore für den WEV schossen Winger(5), Riedl(4) und Süß(3).



Einzelnachweise

  1. SportTagblatt 7. Dezember 1933
  2. Der Eishockeysport vom 16. Dezember 1933

Quellenangaben

  • Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport", Jahrgänge 1933 bis 1938
  • SportTagblatt der Jahrgänge 1933 bis 1938