Ulrich Würffl

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulrich Würffl (* im 14.oder 15. Jahrhundert; † im 15. Jahrhundert), auch Ritter Ulrich Würffl von Rodaun, war ein Adeliger des Herzogtums Österreich[A 1] und in der Stadt Wien ansässig.

Herkunft und Familie

Ulrich Würffl, der sich nach Rodaun (heute ein Teil des 23. Wiener Gemeindesbezirks) benannte, entstammte der Wiener Ritter- und Patrizierfamilie Würffel. Durch Heirat (nach 1422) war er mit Friedrich von Graben zu Kornburg (dem Jüngeren) verwandt.[1]

Leben

Ulrich Würffl zu Rodaun war 1422 Küchenmeister von Erzherzog Ernst (I.) von Österreich ("Ernst dem Eisernen").[1]

Literatur

  • Paul-Joachim Heinig: Kaiser Friedrich III. (1440–1493) in seiner Zeit. Studien zum 500. Todestag am 19. August 1493/1993 (= Forschungen zur Kaiser- und Papstgeschichte des Mittelalters. Bd. 12). Böhlau Verlag, Köln / Weimar / Wien, 1993, ISBN 3-412-03793-1, Bd. 1(Rezension)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 vgl. Paul-Joachim Heinig: Kaiser Friedrich III. (1440–1493) in seiner Zeit, 1993, Bd. 1, S. 199

Anmerkungen

  1. Das Herzogtum Österreich umfasste damals das heutige Bundesland Wien und Teile der heutigen Bundesländer Niederösterreich und Oberösterreich.