Ulrike Eichmeyer-Schmid

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulrike Eichmeyer-Schmid (* 1943 in Wien) ist eine österreichische Kuratorin Kulturmanagerin und Kulturvermittlerin.

Leben und Wirken

Eichmeyer-Schmid war von 1984 bis 1998 Kurator-Stellvertreter im Presvbyterium Linz-Innere Stadt. In diesen Zeitraum fiel die Renovierung der Martin-Luther-Kirche.

Von 1998 bis 2006 leitete sie das Evangelische Bildungswerk Oberösterreich und fungierte als Bildungsreferentin der Evangelischen Diözese Oberösterreich.

Sie arbeitet im Vorstand des Evangelischen Studentenheimes Linz mit. Gemeinsam mit ihrem Mann war sie treibende Kraft beim Aufbau des Evangelischen Museums Oberösterreich in Rutzenmoos und fungiert dort als Obfrau und Museumsleiterin.

Sie engagierte sich für die Landesausstellung Renaissance und Reformation (2010).[1]

Sie ist mit Hansjörg Eichmeyer verheiratet.

Auszeichnungen

Einzelnachweise