Veronika Bohrn Mena

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Veronika Bohrn Mena (geb. als Veronika Kronberger, * 17. Juni 1986 in Salzburg) ist eine österreichische Autorin, Gewerkschafterin und Arbeitsmarktexpertin.[1].

Leben

Veronika Bohrn Mena war von 2010 bis 2013 im Sozialreferat der Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft tätig. Im Jahr 2012 wurde sie Vorsitzende des Vereins Plattform Generation Praktikum,[2] deren Vorsitzende sie nach wie vor ist. Seit 2013 ist sie als Expertin für atypische Beschäftigung in der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier tätig.[3]

Sie publiziert regelmäßig in Zeitungen wie Der Standard[4][5] und schreibt u. a. Kolumnen für das Magazin Arbeit & Wirtschaft[6] von Arbeiterkammer und Österreichischem Gewerkschaftsbund. Ihr erstes Buch Die neue ArbeiterInnen-Klasse[7] erschien 2018 und löste über die Landesgrenzen hinaus eine breite gesellschaftliche Debatte zu den Arbeitsbedingungen von prekär Beschäftigten aus.[8][9][10][11] Sie zählt mittlerweile zu den führenden ExpertInnen im Bereich der atypischen Beschäftigung in Österreich.[12][13][14][15][16]

Veronika Bohrn Mena ist mit dem Aktivisten und Autor Sebastian Bohrn Mena verheiratet. Das Paar lebt gemeinsam mit seinem Sohn in Wien.

Publikation

Einzelnachweise

  1. Arm, aber flexibel. In: oe1.orf.at. 10. Dezember 2019, abgerufen am 15. Juli 2020.
  2. Über uns. In: plattformgenerationpraktikum.wordpress.com. 7. August 2013, abgerufen am 15. Juli 2020.
  3. Das sind wir. In: gpa-djp.at. Abgerufen am 15. Juli 2020.
  4. Veronika Bohrn Mena: Kommentar der anderen: Die Angst der Frauen vor Altersarmut. In: derStandard.at. 24. Juli 2019, abgerufen am 15. Juli 2020.
  5. Veronika Bohrn Mena: Serie: Prekär arbeiten – Wie ein Leiharbeiter seine fünfköpfige Familie erhält. In: derStandard.at. 18. Oktober 2018, abgerufen am 15. Juli 2020.
  6. Autor*in – Veronika Bohrn Mena. In: arbeit-wirtschaft.at. Abgerufen am 15. Juli 2020.
  7. Die neue ArbeiterInnenklasse. In: oegbverlag.at. Abgerufen am 15. Juli 2020.
  8. Guido Speckmann: Traurige Alpen. In: freitag.de. 9. November 2018, abgerufen am 15. Juli 2020.
  9. Andrea Vyslozil: Prekäre Arbeit setzt Betroffene unter Druck. In: kurier.at. 22. Oktober 2018, abgerufen am 15. Juli 2020.
  10. Abschied von der Mittelschicht: Die prekäre Gesellschaft. In: youtube.com. ARTE, abgerufen am 15. Juli 2020.
  11.  Christopher Wimmer: Raus aus der Klasse und wieder zurück in die Klasse. In: Die Tageszeitung: taz. 24. November 2018, ISSN 0931-9085, S. 15 (https://taz.de/!5550480/).
  12. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Abrufdatum nicht im ISO-FormatGewerkschafterin Bohrn Mena: "Die Reinigungskraft schaut jetzt durch die Finger" - derStandard.at. Abgerufen am 2020-07-16 -AT.
  13. Salzburger Nachrichten: GPA-djp mit Forderungen und Infos für atypisch Beschäftigte. Abgerufen am 16. Juli 2020.
  14. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Abrufdatum nicht im ISO-FormatLieber Leiharbeit als arbeitslos - derStandard.at. Abgerufen am 2020-07-16 -AT.
  15. ORF at sile: Coronavirus: Risiko und Strategien für Selbstständige. 12. März 2020, abgerufen am 16. Juli 2020.
  16. Martina Madner: Frauen, die das System erhalten. Abgerufen am 16. Juli 2020.