Villach

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Villach ist eine Statutarstadt in Kärnten.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Villach .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

46.614722222213.8461111111Koordinaten: 46° 37′ N, 13° 51′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Villach46.614722222213.8461111111


Lage der Stadt Villach

Gemeindegliederung

Sehenswürdigkeiten

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Infrastruktur

Villach ist einer der Orte, in denen das erste 5G-Handynetz Europas durch die T-Mobile im März 2019 in Betrieb genommen wurde. Der flächendeckende Endausbau für Österreich wird erst in drei bis vier Jahren erwartet.[1]

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

Stadtpolizeikommando Villach
Polizeiinspektion Auen
Polizeiinspektion Neufellach
Polizeiinspektion Landskron
Polizeiinspektion Hauptplatz
Polizeiinspektion Trattengasse
Polizeianhaltezentrum
Verkehrsinspektion
Autobahnpolizeiinspektion Villach (gehört zu Bezirkspolizeikommando Villach)
BFK Villach
FF Fellach
FF Zauchen
FF Völkendorf
FF Drobollach
FF Gratschach-St.Andrä
FF Hauptfeuerwache Villach
FF Judendorf
FF Landskron
FF Maria Gail
FF Möltschach
FF Perau
FF Pogöriach
FF St. Magdalen
FF St. Martin
FF St. Niklas
FF St. Ruprecht
FF St. Ulrich
FF Schütt
FF Turdanitsch-Tschinowitsch
FF Vassach
FF Wollanig
BtF Infineon
Gruppe Villach
Bezirksstelle Villach
Einsatzstelle Villach
Ortsstelle Villach
  • Höhlenrettung
Einsatzstelle der Kärntner Höhlenrettung

Schulen

Unternehmen

Vereine

Personen

Bürgermeister

Ehrenbürger

  • Gerda Fröhlich (* 1943), Ehrenintendantin des Carinthischen Sommers
  • Leopold Hrazdil (1923–2003), Bürgermeister 1981–1987
  • Klaus Kummerer, Alpenverein
  • Helmut Manzenreiter, Bürgermeister
  • Oskar Passernig, Schiläufervereinigung Villach
  • Josef Resch (1913–1997), Bürgermeister 1968–1981
  • Gottfried Timmerer (1895–1970), Bürgermeister 1956–1968, Bezirksschulinspektor
  • Helmut Wulz (* 1936), Pädagoge, Chorleiter, Musikredakteur (2007)[2]

Ehrenringträger

  • Gernot Bartl, Verein "Villacher Kirchtag" und der Villacher Faschingsgilde
  • Christian Dupuy (Bürgermeister der Partnerstadt Suresnes)
  • Erwin Frühbauer, Bundesminister
  • Egon Kapellari, Bischof
  • Herbert Lauer, Altoberbürgermeister der Partnerstadt Bamberg
  • Heinrich von Pierer, deutscher Manager bei Siemens
  • Reinhard Ploss, Vorstand von Infineon
  • Manfred Sauer, Superintendent der Diözese Kärnten-Osttirol
  • Ulrich Schumacher, Präsident und CEO von Grace Semiconductor Manufacturing
  • Andreas Starke, Oberbürgermeister der Partnerstadt Bamberg
  • Johann Stockbauer, ehemaliger Vorstandsdirektor der Kärntner Brauereien AG

Von Villach ausgezeichnete Personen

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Außergewöhnliche Veranstaltungen

Das olympische Feuer der #Villachonfire 2017
  • Im Juli 2017 fand unter dem Motto #Villachonfire die Feuerwehrolympiade, an der über 3.000 Bewerber aus 24 Ländern teilnehmen.[4]

Literatur

Einzelnachweise

  1. T-Mobile startet in Ried und Oberhofen 5G-Mobilfunk in den OÖ Nachrichten vom 26. März 2019 abgerufen am 27. März 2019
  2. Helmut WULZ A capella Chor Villach abgerufen am 21. Mai 2017
  3. Energy Award Gold abgerufen am 21. Mai 2017
  4. Feuerwehr-Olympiade „Villach on fire“ auf ORF-Kärnten vom 10. Juli 2017 abgerufen am 14. Juli i2017

Weblinks

 Villach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons