Wallnermühle (Trattenbach)

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wallnermühle (2019)

Die Wallnermühle, früher Aichmühle, ist ein Gebäudekomplex in der Marktgemeinde Ternberg in Oberösterreich.

Es steht an der Adresse Hammerstraße 1 in der Katastralgemeinde Trattenbach, unweit der Mündung des Trattenbachs in die Enns und der überdimensionalen Skulptur Weltrekord-Taschenfeitel. Der erste Hinweis auf die damalige Aichmühle findet sich für das Jahr 1583. Sie gehörte zur Herrschaft Lichtenegg bei Wels. Im Jahr 1810 wurden Catharina Wallner und Johann Wallner die Eigentümer (und Namensgeber) der Wallnermühle. Sie blieb danach über mehrere Generationen im Besitz der Familie Wallner. Die Garage, die ehemaligen Stallungen, wurde 1997 an den Kulturverein Heimatpflege Ternberg – Trattenbach verkauft.[1]

Der Gebäudekomplex befindet sich im „Tal der Feitelmacher“ am Themenweg des Museumsdorfs Trattenbach, ist jedoch nicht öffentlich zugänglich. Das Museumsdorf ist der Trattenbacher Taschenfeitel-Erzeugung gewidmet,[2] die seit 2015 zum immateriellen UNESCO-Kulturerbe in Österreich zählt.[3]

Weblinks

 Wallnermühle (Trattenbach) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1.  Helmut Begsteiger: Große Ternberger Haus-Chronik. Teil 1: Trattenbach – Kienberg – Wendbach. Marktgemeinde Ternberg, Steyr 1998, S. 18–19.
  2. Museumsdorf Trattenbach. Kulturverein Heimatpflege Ternberg – Trattenbach, abgerufen am 10. September 2019.
  3. Trattenbacher Taschenfeitel-Erzeugung. Österreichische UNESCO-Kommission, abgerufen am 10. September 2019.

47.9288114.3544Koordinaten: 47° 55′ 44″ N, 14° 21′ 16″ O