Wildonier (Adelsfamilie)

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Familie der Wildonier, auch als Wildoner oder Herren von Wildon, bezeichnet, waren eine im Mittelalter bedeutende Adelsfamilie, die im heutigen Bundesland Steiermark, einige Spuren hinterlassen hat.

Die Familie

Die Familie der Wildonier wird auf Richer von Eferding zurückgeführt. Sie ist erstmals um 1120 als Ministeriale[A 1] der steirischen Markgrafen genannt. ihnen gehörte zunächst auch die Burg Steyregg (heute Teil von Steyregg) als Lehen des Hochstiftes Passau.[1]

Wichtige Mitglieder der Familie

Erinnerungen an die Familie der Wildonier im heutigen Österreich

Literatur

Weblinks

 Wildonier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. vgl. Heribert Raidl: Die Herren von Kapellen. (Ungedruckte) Dissertation, Universität Wien, 2002,. S. 26

Anmerkungen

  1. Die Ministerialen, auch als "Dienstadel" bezeichnet, bildeten im Mittelalter innerhalb des "niederen" Adels eine eigene Gruppe. Ursprünglich "Unfreie", waren sie durch ein Dienst- oder Lehnsverhältnis in den "niederen" Adel aufgestiegen, im Unterschied zu den "edelfreien" oder "hochfreien" Adelsfamilien.
Wikipedia logo v3.svg
Überregionale Aspekte dieses Themas werden auch in der Wikipedia unter dem Titel Herren von Wildon behandelt.
Hier auf RegiowikiAT befinden sich Informationen sowie Ergänzungen, die zusätzlich von regionaler Bedeutung sind (siehe Mitarbeit).