Wolfgang Findl

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Findl, (* 1947 in Gaal in der Steiermark) war bis zu seiner Pensionierung Betriebswirt im Zivilberuf und aktiver Musiker und als dieser Obmann des Wiener Blasmusikverbandes.

Leben und Wirken

Wolfgang Findl ist 1947 in Gaal bei Knittelfeld geboren. Nach seiner Externistenmatura studierte er Betriebswirtschaftslehre, die er mit dem Titel Magister abschloss.[1] Beruflich war er zuletzt Kaufmännischer Direktor und Prokurist der Österreichischen Galerie Belvedere.[2]

Neben seinem Beruf ist er seit seinem 14. Lebensjahr beim Musikverein Gaal. Auch im Musikverein Rudolfsheim-Fünfhaus ist er nach wie vor aktiv und spielt das Tenorhorn. Im Jahr 1990 wurde er zum Landesobmann des Musikverein Rudolfsheim-Fünfhaus gewählt, nachdem er schon vorher Vorstandsmitglied und Landesjugendreferent-Stellvertreter war.

Auf Bundesebene ist er seit 1993 Mitglied des geschäftsführenden Präsidiums des Österreichischen Blasmusikverbandes, davon Finanzreferent, wobei ihm seine kaufmännischen Kenntnisse zu Gute kommen. In den Jahren 2011 bis 2013 war er Präsident des Österreichischen Blasmusikverbandes.

Zu seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten gehören noch weitere Funktionen in verschiedenen Organisationen, wie beispielsweise im Verband Basis.Kultur.Wien–Wiener Volksbildungswerk, wo er 25 Jahre lang Vorstandsmitglied war.[2]

Privat ist Findl verheiratet und hat zwei Kinder.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Biographie Wolfgang Findl auf Wien.at vom 28. Jänner 2004 abgerufen am 31. Dezember 2015
  2. 2,0 2,1 2,2 Liebe Freundinnen, Freunde und Weggefährten! bei der Ernennung zum Professor vom 10. Dezember 2015 abgerufen am 31. Dezember 2015