Wolfgang Treu (Bürgermeister)

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Treu (* vor 1492, vermutlich in Wien[1] ; † 1540)[2] war Bürgermeister der Stadt Wien[A 1].

Herkunft und Familie

Wolfgang Treu stammte aus Wien. Sein Vater war Niklas Treu († 1487), der 1459 in Niederkreuzstetten (heute Teil von Kreuzstetten) nachgewiesen ist und in Wien als Kanzleischreiber, Ungelter (1462) und Ratsherr (1482-1486) wirkte[1]. Seine Mutter war Juliane Treu, Tochter des Apothekers Vinzenz Hackenberger[1].[2]

Das Wappen von Wolfgang Treu zeigt im goldfarbenen Schild einen roten Dreiberg, aus dem zwei grün bekleidete Arme mit verschlungenen Händen wachsen, die auch auf der Helmkrone dargestellt sind.[3]

Verheiratet war Wolfgang Treu zweimal,
∞ in 1. Ehe mit Barbara († 1532; genannt seit 1502), Tochter von Mert Egenburger, Bürger und Ritter aus Krems,
∞ in 2. Ehe mit Cecilie († vor 1557), der Witwe von Georg Ebesperger dem Jüngeren und Tochter des Wiener Stadtschreibers Hans Hofmann (Hoffmann)[A 2]. Nach seinem Tod heiratete sie Anton Gienger.[2]

Leben

Wolfgang Treu, von Beruf Salzhändler beziehungsweise "Salzer", ist erstmals 1492 in Wien urkundlich nachgewiesen. 1494 war er Gegenschreiber des Ungelds in Korneuburg. Seit 1512 erwarb er erheblichen Haus- und Grundbesitz in der Stadt Wien und den damaligen Vorstädten. 1509 war Steuerherr in Wien, 1515-1519 und 1522-1524 Grundbuchsverweser, 1511-1520, 1525-1526, 1534 und 1538 gehörte er dem Stadtrat an. 1534 beteiligte er sich an der Neuordnung des Wiener Stadtarchivs. 1539-1540 wurde er zum Stadtanwalt bestellt.[1]

Außerdem bekleidete er mehrmals das Amt des Wiener Bürgermeisters: 1528-1530, 1532-1533 und 1536-1537. In seine erste Amtszeit fiel die "Erste Wiener Türkenbelagerung" (19. September - 14. Oktober 1529).[2] Während seiner zweiten Amtszeit empfing er am 24. September 1532 gemeinsam mit der Bürgerschaft Kaiser Karl V. bei seinem Einzug aus Anlass seiner zuvor in Bologna stattgefundenen Kaiserkrönung in Wien. Die Rede, die Treu zu diesem Anlass gehalten hat, ist im Druck überliefert.[1]

Politisch zählte er zu den Gegnern der Gruppe um Martin Siebenbürger. 1522 gehörte er jener Delegation an, die sich nach Wiener Neustadt begab, um dort offiziell vor Erzherzog Ferdinand (I.) von Österreich, dem späteren Kaiser Ferdinand I., wegen der Opposition der Stände um Vergebung zu bitten.[1]

Stiftungen

Auf einer zum Garten des Claraklosters gehörenden Parzelle, die ihm Kaiser Ferdinand I. 1530 geschenkt hatte, ließ er die "Pauluskapelle" zu Ehren der fünf Wunden Christi und des Hl. Apostels Paulus errichten und angrenzend eine weitere Kapelle zu Ehren der Hl. Maria Magdalena und des Hl. Lazarus. Für seine erste Ehefrau Barbara ließ er einen wappengeschmückten Grabstein bei der Kirche St. Stephan errichten.[1]

Erinnerung

An Wolfgang Treu erinnert eine Statue im Wiener Rathaus.

Literatur

Weblinks

  • Treu Wolfgang, Website Stadt Wien, Wiener Bürgermeister - Lebensdaten

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Treu Wolfgang. In: Historisches Lexikon Wien. Band 5, Kremayr & Scheriau, Wien 1997, ISBN 3-218-00547-7, S. 476.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 vgl. Treu Wolfgang, Website Stadt Wien, eingesehen am 31. Jänner 2018
  3. vgl. Wolfgang Treu im Wien Geschichte Wiki der Stadt Wien

Anmerkungen

  1. Wien war damals die größte Stadt im Herzogtum Österreich. Sie gehörte zu den Landständen des Herzogtums und behauptete sich im 15. Jahrhundert endgültig als Hauptstadt des Herzogtums Österreich "unter der Enns". Unter den Babenbergern war Wien seit Herzog Heinrich (II.) von Österreich ("Heinrich Jasomirgott") gewöhnlich der Sitz des Herzogs von Österreich. Wien gehörte zu den wichtigsten Residenzen der Habsburger, wurde aber erst im 17. Jahrhundert endgültig die Hauptstadt ihres Reiches.
  2. Nach vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Treu Wolfgang. In: Historisches Lexikon Wien. Band 5, Kremayr & Scheriau, Wien 1997, ISBN 3-218-00547-7, S. 476. war seine erste Ehefrau Barbara die Tochter des Stadtschreibers Hans Hof(f)mann
VorgängerAmtNachfolger
Sebastian SulzbeckBürgermeister von Wien
1528-1530
Sebastian Eysler
VorgängerAmtNachfolger
Sebastian EyslerBürgermeister von Wien
1532-1533
Johann Pilhamer
VorgängerAmtNachfolger
Johann Pilhamer Bürgermeister von Wien
1536-1537
Hermes Schallautzer


Wikipedia logo v3.svg
Überregionale Aspekte dieses Themas werden auch in der Wikipedia unter dem Titel Wolfgang Treu (Bürgermeister) behandelt.
Hier auf RegiowikiAT befinden sich Informationen sowie Ergänzungen, die zusätzlich von regionaler Bedeutung sind (siehe Mitarbeit).