Rosenburg-Mold

Aus Regiowiki
(Weitergeleitet von Zaingrub)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rosenburg-Mold ist eine Gemeinde mit 798 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) in Niederösterreich im Bezirk Horn im Waldviertel. Der zuständige Gerichtsbezirk ist Horn. Der Hauptort ist Rosenburg.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Rosenburg-Mold .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

48.6415.7Koordinaten: 48° 38′ N, 15° 42′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Rosenburg-Mold48.6415.7


Gemeindegliederung

f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM

Sehenswürdigkeiten

Verkehr

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

FF Mold
FF Mörtersdorf
FF Rosenburg
FF Zaingrub

Schulen

Wirtschaft

Vereine

Personen

Rosenburg-Mold in Legende und Sage

Die heutige Kastralgemeinde Mörtersdorf ist Schauplatz einer Sage um die Adelsfamilie der Kuenringer mit dem Motiv der "Verfeindeten Brüder". Hier sind es zwei Kuenringer mit Burgen bei Mödring und Mörtersdorf, die wegen einer Frau im Streit sind. Der bei Mörtersdorf ansässige Kuenringer lädt seinen Bruder mit dessen kleinen Sohn ein und lässt ihn auf dem Heimweg ermorden, wobei die Mörder seinen Neffen verschonen. Vergebens versucht er daraufhin dessen Vergebung zu erhalten, der Neffe ist jedoch unversöhnlich und lässt nach dem Tod seines Onkels dessen Burg niederreißen und aus deren Steinen, die Siedlung Mörtersdorf erbauen.[4]

Veranstaltungen

Auf dem Gelände der Rosenburg findet seit 2004 das Theaterfestival Sommernachtskomödie Rosenburg (früher Shakespeare auf der Rosenburg) statt. Aktuelle Intendantin ist Nina Blum, die 2014 den von Beginn an amtieren Alexander Waechter ablöste.

Literatur

Weblinks

 Rosenburg-Mold – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Website der Mantler-Mühle
  2. Website des Kanuclubs Rosenburg
  3. Webauftritt des Vereins
  4. vgl. Margot Schindler: Die Kuenringer in Sage und Legende. Selbstverlag des Österreichischen Museums für Volkskunde, Wien, 1981. ISBN 3-900359-04-0, S. 25f.