Carl Hans Zerdik Radio und elektrotechnische Einrichtungen

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radio mit der Marke Zerdik, von Horny AG gefertigt

Carl Hans Zerdik Radio und elektrotechnische Einrichtungen war ein elektrotechiscnes Unternehmen in Wien, das in der Zwischenkriegszeit Radios herstellte.

Geschichte

Das Unternehmen wurde im Jahr 1928 in Wien-Mariahilf, Starhemberggasse gegründet, übersiedelte aber bereits ein Jahr später innerhalb des Bezirks in die Damböckgasse. Ab dem Jahr 1930 wurde mit der Serienfertigung von Netzempfängern begonnen. Eine neuerliche Übersiedlung war notwendig und zwar in den 7. Bezirk, Zollergasse. Bereits 1934 gibt es Generalvertretungen in Jugoslawien und Rumänien.

Im Jahr 1936 war jedoch die Firma stark verschuldet und wurde von Philips Radioröhren G.m.b.H. übernommen. Die Marke bleibt aber weiter bestehen. Gefertigt werden die Radios von der Horny AG. Ab dem Jahr 1950 werden unter dieser Marke nur mehr Plattenspieler hergestellt. Die Marke besteht noch bis 1959.

Der Firmengründer C.H. Zerdik starb am 19. September 1938 an der Folgen eines Verkehrsunfalles.

Quelle

  • Museumsbote
  • Radio-Amateur

Weblinks