Liebe RegiowikiAT-Autoren, durch das Versionsupdate kommt es bei manchen Seiten noch zu Umstellungsprobleme, da auch zahlreiche Vorlagen angepasst werden müssen. Probleme bitte auf der Seite Problemfelder nach Umstellung eintragen. Gleichzeitig ersuchen wir die Leser um Verständnis und versprechen, dass an der Behebung gearbeitet wird.

Wulfing von Gerlos

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wulfing (I.) von Gerlos (* im 13. Jahrhundert, vor 1292; † im 14. Jahrhundert) war ein Adeliger des Herzogtums Österreich.

Herkunft und Familie

Wulfing (I.) von Gerlos stammte aus einer Familie, die sich nach einer abgegangenen Burg östlich von Eckartsau-Witzelsdorf benannte. Sein Sohn Dietrich von Gerlos war mit einer der beiden Töchter († vor / um 1324) von Hadmar (I.) von Winkl verheiratet, die über ihre Mutter Reichgard von Sonnberg († vor Jänner 1318) mit seiner Familie verschwägert war.[1] Die Tochter aus dieser Ehe war Gertrud von Gerlos.[2]

Leben

Wulfing (I.) von Gerlos brachte es als herzoglicher Kämmerer unter den ersten Habsburgern zu einem ansehnlichen Vermögen. Seit 1292 sind Kontakte zwischen ihm und der Familie von Winkl belegt.[2]

Literatur

  • Günter Marian: Studien zum mittelalterlichen Adel im Tullnerfeld. (Forschungen zur Landeskunde von Niederösterreich. Hrsg. vom Verein für Landeskunde von Niederösterreich. Band 39). St. Pölten, 2017. ISBN 978-3-901234-27-9, S. 75f. [A 1]

Einzelnachweise

  1. vgl. Günter Marian: Studien zum mittelalterlichen Adel im Tullnerfeld, 2017, S. 75
  2. 2,0 2,1 vgl. Günter Marian: Studien zum mittelalterlichen Adel im Tullnerfeld, 2017, S. 76

Anmerkungen

  1. Publikation von Günter Marian: Studien zum mittelalterlichen Adel im Tullnerfeld. Dissertation, Universität Wien, 2015 digital