Anexia

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Anexia Internetdienstleistungs GmbH (kurz: Anexia) ist ein IT Dienstleister mit Sitz in Klagenfurt. Mit der Anexia World Wide Cloud konnte ein Standortnetzwerk mit von 80 Serverstandorten weltweit aufgebaut werden. Eigenen Angaben nach ist Anexia der Provider mit den weltweit meisten Serverstandorten.

Geschichte

Anexia wurde 2006 von Alexander Windbichler noch während der Schulzeit an der HTL Mössingerstraße in Klagenfurt aus einem Projekt heraus gegründet.[1] Mit der von ihm programmierten sozialen Plattform cybton.com baute er bereits vor dem großen Durchbruch sozialer Medien wie Facebook eine Online-Community von über 65.000 Nutzern aufbauen.

Über die Jahre hinweg konnte Anexia sich in den Bereichen Cloud- und Managed-Hosting und Software Entwicklung positionieren. Mit der Anexia World Wide Cloud konnte ein einzigartiges Standortnetzwerk von Servern auf jedem Kontinent der Welt als Alleinstellungsmerkmal aufgebaut werden.

  • 2009: Anexia Deutschland GmbH gegründet
  • 2013: Anexia Inc. USA gegründet
  • 2015: Anexia übernimmt die kanadische ISQ Solutions
  • 2015: Anexia übernimmt den Webhoster emerion
  • 2016: Anexia übernimmt den Telekommunikationsanbieter Telematica
  • 2016: Anexia übernimmt den deutschen Webhosting Anbieter netcup

Rechenzentren

Im Herbst 2016 betrieb 70 Serverstandorte. Mit der Datasix GmbH (datasix.at) betreibt Anexia ein 500 m² Rechenzentrum in Wien

Auszeichnungen

  • eco Internet Award 2013
  • Hosting & Service Provider Award 2013
  • Kärntner Exportpreis (2014)[2]
  • Österreichischer Exportpreis (2014)[3]
  • 2015 wird Anexia in der Deloitte Technology Fast 500 als eines der 500 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen der EMEA-Region gelistet.[4]

Einzelnachweise

Weblinks