Aus Protest gegen die EU-Urheberrechtsreform wird das RegiowikiAT - dem Beispiel der Wikipedia folgend - am Donnerstag, dem 21. März 2019 ganztägig abgeschaltet!

Wien

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wien ist die Bundeshauptstadt und ein Bundesland von Österreich.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Wien .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

48.2083316.373064Koordinaten: 48° 12′ N, 16° 22′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Wien48.2083316.373064


Gemeindegliederung

Geschichte (Ergänzungen)

  • 881 findet ein Kampf mit den Magyaren bei (der) Wien statt, die erste urkundliche Nennung von Wien. Es ist unklar, ob sich Wien auf eine Siedlung Wien oder den Wienfluss bezieht.[1]
  • 1170 stiehlt ein Geistlicher mit Namen Rupert, angeblich vom Gold verblendet, ein in Wien gefundenes, goldenes Reliquienkreuz mit Kreuzespartikeln und anderen Reliquien. Er wird ergriffen und nach richterlichen Urteil durch den Strang hingerichtet.[2]
  • 1193 wurde die Stadt Wien durch einen schweren Brand verwüstet und außerdem eine Reihe von Orten um das damalige Wien, die heute Teil der Stadt sind, durch ein Hochwasser der Donau überflutet. Es handelt sich um die ältesten Umweltkatastrophen für Wien, die überliefert sind.[3]
  • Im Mai/Juni 1205 hält sich die ungarische Königin Konstanze († 1222) während ihrer Flucht nach dem Tod ihres Ehemannes vorübergehend in Wien auf.[4]
  • Am 9. Juni 1215 stirbt in Wien Bischof Manegold von Passau.[5]
  • 1396 wird in Wien ein Teilungsvertrag zwischen den Herzögen von Österreich (Habsburgern) geschlossen.

Sehenswürdigkeiten

Sakrale Sehenswürdigkeiten

Museen

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Blaulichtorganisationen

Schulen

Unternehmen

Vereine

Personen

Siehe auch: Kategorie:Bürgermeister (Wien)

Wien in Sage und Legende

Siehe auch: Kategorie:Sage aus Wien

Literatur

- Band 1: Von den Anfängen bis zur ersten Wiener Türkenbelagerung (1529). 2001 ISBN 3-205-99266-0
- Band 2: Die frühneuzeitliche Residenz (16. bis 18. Jahrhundert). 2003, ISBN 3-205-99267-9
- Band 3: Von 1790 bis zur Gegenwart. 2006, ISBN 3-205-99268-7

Einzelnachweise

  1. vgl. Ferdinand Opll: Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien: Zeitgenossen berichten. Böhlau Verlag, Wien / Köln / Weimar, 1995, ISBN 978-3-205-98372-9, S. 17
  2. vgl. Ferdinand Opll: Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien: Zeitgenossen berichten. Böhlau Verlag, Wien / Köln / Weimar, 1995, ISBN 978-3-205-98372-9, S. 19
  3. vgl. Ferdinand Opll: Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien: Zeitgenossen berichten. Böhlau Verlag, Wien / Köln / Weimar, 1995, ISBN 978-3-205-98372-9, S. 21
  4. vgl. Ferdinand Opll: Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien: Zeitgenossen berichten. Böhlau Verlag, Wien / Köln / Weimar, 1995, ISBN 978-3-205-98372-9, S. 23f.
  5. vgl. Ferdinand Opll: Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien: Zeitgenossen berichten. Böhlau Verlag, Wien / Köln / Weimar, 1995, ISBN 978-3-205-98372-9, S. 24

Weblinks